Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Tobias Czullay
| 0

Adobe Lightroom für Apple iPad ab sofort erhältlich

Das Retina-Display von Apples iPad zeichnet sich durch seine imposante Farbraum-Deckung im RGB-Bereich aus und ist damit auch als Anschauungsobjekt für Fotos von Berufs- und Hobbyfotografen geeignet. Jetzt hat Adobe Lightroom Mobile für das Apple-Tablet herausgebracht. Für das iPhone und für Android soll es auch bald erhältlich sein.

Adobe Lightroom für Apple iPad ab sofort erhältlich

Lightroom Mobile für das iPad | (c) 9to5Mac

Fotos mit einem Tablet oder Smartphone zu schießen hat bereits Tradition, mit Apps wie Snapshot oder Instagram können die Aufnahmen auch direkt im Anschluss bearbeitet werden. Nun bringt auch der für seine Creative Suite mit Anwendungen wie Photoshop, InDesign oder Illustrator bekannte Software-Konzern Adobe eine solche Anwendung auf ein mobiles Gerät. Ab sofort steht Lightroom Mobile im Apple iTunes Appstore zum Download bereit - erforderlich ist mindestens ein iPad 2 mit installiertem iOS 7.

Anzeige

Allerdings handelt es sich bei dieser Lightroom-Version weniger um eine eigenständige App, als um eine Erweiterung für Lightroom auf dem Desktop-Rechner oder Laptop. So ist für die Anwendung für Bildbearbeitung und -Verwaltung eine Adobe-Lizenz im Creative-Cloud-Programm für Lightroom 5 notwendig. Hat man diese bereits für die PC- oder Mac-OS-Version erworben, kann Lightroom Mobile also kostenlos auf dem iPad verwendet werden. Die Fotos können dabei aus unterschiedlichen Quellen stammen: Entweder man greift auf die in der Adobe-Cloud gespeicherten Aufnahmen zurück, auf das Fotoalbum des iPads und der iCloud oder mittels Apples Camera Connection Kit direkt auf die Fotos der DSLR. Bei letzterer Methode werden allerdings Kopien der Fotos in den Camera Roll Ordner des iPads abgelegt - vor allem bei Geräten mit 16 GB Speicher kann das schnell zu Engpässen führen.

Lightroom Mobile bald auch für iPhone und Android

Um auch Dateien im RAW-Format auslesen zu können, nutzt Lightroom Mobile Adobes Smart Preview. Damit wird ein kleineres Vorschaubild des digitalen Negativs angelegt - bearbeitet werden kann es trotzdem ohne Einschränkung, und bei der Synchronisierung mit dem Lightroom-5-Katalog werden die Bearbeitungsschritte mit dem Original abgeglichen. Auch die Organisation des eigenen Bilderkatalogs, das Teilen der Aufnahmen per Facebook und Twitter sowie das Versenden via AirDrop sind möglich.

Das iPhone sowie Geräte mit Android sollen in Zukunft ebenfalls mit einer Version von Lightroom Mobile bedacht werden - aktuell ist die Anwendung exklusiv für das iPad.

Mehr zum Thema: iPad, App, Mobile Applikationen, iPad Mini, iOS 7

Quelle: Adobe via 9to5Mac

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige