Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Tobias Czullay
| 3

Geeksphone: Revolution für 199 Euro, Kitkat-Update unterwegs

Das Geeksphone Revolution wird ab dem kommenden Donnerstag weiter im Preis gesenkt. So soll das Smartphone, das wahlweise mit Android- oder Firefox-Betriebssystem läuft, ab dem 1. Mai nur noch 199 Euro kosten. Außerdem hat das Unternehmen Updates und ein weiteres Betriebssystem angekündigt.

Geeksphone: Revolution für 199 Euro, Kitkat-Update unterwegs

Geeksphone Revolution | (c) Geeksphone

Seit etwa zwei Monaten ist das Geeksphone Revolution nun erhältlich und schon senkt das spanische Unternehmen den Verkaufspreis ein weiteres Mal. War das Smartphone kürzlich noch für kurze Zeit zum Preis von 239 Euro über den eigenen Online-Shop oder Amazon erhältlich, ist das Gerät ab dem 1. Mai schon für 199 Euro zu haben. Derzeit kostet das Revolution direkt vom Anbieter inklusive Steuern rund 265 Euro. Der neue Preis gilt zuzüglich der anfallenden Versandkosten aus Spanien - auf entsprechend etwas längere Versanddauer muss sich der Käufer also einstellen. Auch über den Marketplace von Amazon gilt ab Donnerstag ein reduzierter Preis auf das Smartphone. Dort kostet es dann 220 Euro inklusive Versandkosten, auch hier erfolgt die Lieferung aus Spanien.

Anzeige

Des Weiteren hat Geeksphone Updates und die Unterstützung für weitere Betriebssysteme angekündigt. Eine Besonderheit des Revolution ist, dass wahlweise Android oder Firefox OS installiert werden kann, allerdings ist aktuell nur Android 4.2.2 Jelly Bean mit dem Gerät kompatibel. Schon in den nächsten Tagen will Geeksphone die neueste Android-Ausgabe 4.4.2 Kitkat für das Multi-OS-Smartphone anbieten, wahlweise auch in Form der Custom-ROM CyanogenMod 11. Auch die für den Herbst geplante Version 2.0 des Firefox OS wird mit dem Revolution kompatibel sein - ebenso wie die kommende Beta-Version des Mozilla-Betriebssystems.

Als wäre das nicht schon Auswahl genug, kündigt das Unternehmen die zukünftige Unterstützung weiterer Open-Source-Betriebssysteme an. Welche Systeme damit genau gemeint sind ist noch nicht bekannt, denkbar wäre neben weiteren Android-Custom-ROMs auch die Unterstützung von Jollas Sailfish OS (hier gehts zu unserem Lesertest des Jolla-Smartphones). Auch die verschlüsselte Android-Version PrivatOS, die von Geeksphone und Silent Circle zusammen für das Blackphone entwickelt wird, käme da eventuell in Frage.

Mehr zum Thema: Android-Update, Android-Smartphone, Android-Version, Smartphone, Firefox OS, Kitkat

via TechCrunch, Golem

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 05.05.14 15:59 pixelflicker (GURU)

    Ach Fritz. Du magst es nicht verstehen, oder?
    Es gibt kein Google-Android.

  2. 04.05.14 11:46 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)
    Welches Android?……

    …… ist auf dem Geeksphone installiert? AOSP oder Google-Android oder eine völlig eigene Android-Version?

  3. 01.05.14 18:29 Androfix (Advanced Member)
    Sehr gut

    So generiert man Kunden und nicht hoffnungslos da, wo andere eine unüberwindbare Übermacht sind.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Nachrichten zum Geeksphone Revolution
Datum Nachrichten
30.04. Geeksphone: Revolution für 199 Euro, Kitkat-Update unterwegs
Anzeige