Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Steffen Herget
| 86

Sharp: Die Super-Displays mit 600 ppi kommen

Die neuen Flaggschiffe von Samsung, HTC und Sony haben die Displayauflösung im Vergleich zu den Vorgängern nicht gesteigert, Full-HD scheint den Herstellern noch auszureichen. Nun hat aber Sharp angekündigt, schon bald neue, extrem hochauflösende Displays in Serie zu produzieren.

Sharp: Die Super-Displays mit 600 ppi kommen

HTC One: Noch immer der ppi-König | (c) Areamobile

Der japanische Hersteller Sharp hat angekündigt, in Kürze die Serienproduktion von Display-Panels mit einer Pixeldichte von 600 ppi für Smartphones und Tablets aufnehmen zu wollen. Bisher ist unter den Full-HD-Smartphones das HTC One M7 mit 469 ppi hier an der Spitze, das Oppo Find 7 kommt mit seiner QHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel auf stolze 538 Pixel. Auch das LG G3, dessen Vorstellung Ende Mai erwartet wird, soll ein QHD-Display besitzen.

Anzeige

Die Ankündigung von Sharp ist allerdings etwas unklar, denn bei einer Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll reichen 600 ppi nicht aus, um eine Auflösung von 4K zu bekommen. Rechnerisch erreicht man hier 2.880 x 1.620 Pixel und liegt damit genau in der Mitte zwischen QHD und 4K, was die Zahl der Bildpunkte an beiden Achsen angeht. Wird die Bildschirmdiagonale auf etwas mehr als 7 Zoll gesteigert, können die 4K erreicht werden. Es deutet also einiges darauf hin, dass auch die neuen Sharp-Displays noch keine 4K-Smartphones nach sich ziehen, aber immerhin kleine Tablets mit der Ultra-HD-Auflösung.

Es bleibt allerdings die Frage nach dem Sinn hinter dieser nochmaligen Steigerung der Pixelzahl. Viele Wissenschaftler sind der Ansicht, dass das menschliche Auge bei solch kleinen Bildschirm keinen Unterschied zu Full-HD mehr erkennen kann. Zudem gibt es abseits der reinen Auflösung durchaus noch andere Dinge an Smartphone-Displays, die es zu verbessern gilt, etwa den Stromverbrauch oder die Darstellung bei hellem Umgebungslicht.

Mehr zum Thema: Smartphone, Full-HD, 4k (Ultra-HD)

Quelle: Nikkei via Androidnext

Display-Auflösung: Wann ist Schluss?

Wie hochauflösend sollte ein Smartphone-Display sein?

  • QHD, 4K, 8K - egal, je mehr, desto besser!
    15.87%
  • Mehr als Full-HD wäre toll, aber 4K muss nicht sein.
    17.78%
  • Unter Full-HD kaufe ich kein Smartphone mehr.
    29.05%
  • Eigentlich hat mir schon 720p gereicht.
    30.32%
  • Mir sind andere Dinge wichtiger als das Display.
    6.98%
Display-Auflösung: Wann ist Schluss?

Wie hochauflösend sollte ein Smartphone-Display sein?

  • QHD, 4K, 8K - egal, je mehr, desto besser!
    15.87%
  • Mehr als Full-HD wäre toll, aber 4K muss nicht sein.
    17.78%
  • Unter Full-HD kaufe ich kein Smartphone mehr.
    29.05%
  • Eigentlich hat mir schon 720p gereicht.
    30.32%
  • Mir sind andere Dinge wichtiger als das Display.
    6.98%
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 86 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 14.05.14 01:48 pixelflicker (GURU)

    Natürlich ist das auch Marketing und natürlich muss diese Meinung nicht die von Nappenbach sein, aber das hab ich ja gar nicht gesagt. Sie muss die von htc sein, schon alleine deswegen, weil sie es sonst anders machen würden und das ist halt nun mal so. Was Nappenbachs persönliche Meinung ist, wissen wir nicht, aber das ist ja auch gar nicht relevant.

    So recht weiß ich aber nicht, worauf ihr hinaus wollt, ehrlich gesagt. Wollt ihr sagen sie machen das obwohl sie eigentlich wissen, dass die Kunden Wechselakkus wollen? Warum sollten sie es dann so machen? Und warum machen es so viele andere Hersteller dann auch?

  2. 13.05.14 21:05 chief (Professional Handy Master)

    @Pixel
    Ich mache es mir auf keinen Fall einfach. Der Sachverhalt ist einfach. Was glaubst du wie lange der Audi Chefdesigner noch seinen Job hätte, würde er sagen die bei BMW bauen die schöneren Autos?

    Und genau dasselbe ist es beim Nappenbach. Alles was der sagt, ist Marketing.

  3. 13.05.14 19:28 pixelflicker (GURU)

    Welche Aussage bleibt die Gleiche?
    Ich habe gesagt, htc würde seine Geräte aufgrund deren eigener Erkenntnisse so bauen wie sie sie bauen.
    Das bedeutet nicht, dass damit Belegt ist, dass deren Erkenntnisse Korrekt sind.


    > Du hast es nicht nur akzeptiert, sondern auch als Begründung genutzt.
    Ich hab es nicht als Begründung genutzt, das hat htc getan. Ich muss ja nicht begründen, warum htc solche Geräte baut wie sie bauen, das ist deren Sache.

  4. 13.05.14 18:58 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @pf:"Nein, das habe ich nie gesagt. Ich habe das nie als "Beweis" gesehen, sondern halt als Begründung [...]"
    >>Beweis/Indiz/Beleg ... auch Begründung, völlig egal. Die Aussage bleibt die Gleiche.

    "Ich sagte Lediglich, dass es für htc der Grund war, es so zu machen, wie sie es gemacht haben und ich sagte, dass etwas eher Akzeptiere, wenn es meiner Beobachtung entspricht."
    >>Du hast es nicht nur akzeptiert, sondern auch als Begründung genutzt. Aber nur weil 3 Leute das gleiche behaupten und sie gegenseitig damit begründen, dass es die jeweils anderen doch auch so sehen, ändert das nichts an der mangelnden Entscheidbarkeit über die Richtigkeit dieser Behauptung.

  5. 13.05.14 18:51 pixelflicker (GURU)

    @ibnam:
    > Wenn die Aussage mit der Meinung übereinstimmt, nimmt es als Beweis und wenn nicht, dann nicht
    Nein, das habe ich nie gesagt. Ich habe das nie als "Beweis" gesehen, sondern halt als Begründung, warum htc es so gemacht hat. Was sollen wir denn "Beweisen"? Die Frage ob das wirklich so ist? Das wird man nie können, denn du weißt selbst, wie das mit Studien so ist. Das wird man nie Beweisen können und das hab ich ja auch gar nicht verlangt. Ich sagte Lediglich, dass es für htc der Grund war, es so zu machen, wie sie es gemacht haben und ich sagte, dass etwas eher Akzeptiere, wenn es meiner Beobachtung entspricht. Das heißt nicht, dass es unumstößlich wahr sein muss, das heißt nur, dass es für mich Wahrscheinlicher ist. Mit Beweis hat das nichts zu tun. Von einem Beweis ist das noch ganz weit weg.


    > Auch wenn ich Umfragen per se misstraue (ja ja kreidet mir das ruhig an ;)) können wir
    > festhalten, dass den Nutzern die Akkulaufzeiten nicht egal sind.
    Ja, ich denke das kann man durchaus da rauslesen, auch wenn man die genauen Prozentwerte anzweifeln würde.
    Das entspricht dann also Quasi nicht Fritz Beobachtung, stützt aber meine Aussagen.


    @Surab:
    > Hier mal nochwas zu der Akku Thematik: Die Laufzeit ist den Leuten scheinbar am wichtigsten.
    > http://www.computerbase.de/2014-05/laufzeit-ist-kaufkriterium-nr.-1-bei-smartphones/
    Na sowas. Wer hätte das gedacht...
    Dann ist die Akkulaufzeit wohl doch nicht für alle Normalnutzer ausreichend?


    @Fritz:
    > Und der erste Absatz aus #76 entspricht Deinen Beobachtungen? … Wow!^^
    Hä? Das htc das so begründet hat? Ja, das habe ich mitbekommen, ich hab ein Interview mit Nappenbach gesehen, wo er gesagt hat, dass sie untersucht hätten, ob Kunden wirklich ihre Akkus tauschen. Ob man das jetzt "Beobachtung" nennen will, naja. Wenn dir der Begriff dafür gefällt.

  6. 13.05.14 17:52 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Surab: Auch wenn ich Umfragen per se misstraue (ja ja kreidet mir das ruhig an ;)) können wir festhalten, dass den Nutzern die Akkulaufzeiten nicht egal sind.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige