Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Björn Brodersen 11.05.2014 - 12:00 | 6

Bericht: O2 will nicht alle E-Plus-Marken weiterführen

Blau, Simyo, Yourfone und Ay Yildiz - diese Mobilfunk-Marken könnte es schon bald nicht mehr geben. Der Mobilfunkbetreiber Telefónica Deutschland (O2) plant offenbar, nach der Übernahme von E-Plus nicht alle Marken des Düsseldorfer Netzbetreibers weiterzuführen.

Bericht: O2 will nicht alle E-Plus-Marken weiterführen

Marken der E-Plus Gruppe | (c) E-Plus

Nach der geplanten Übernahme des Wettbewerbers aus Düsseldorf will Telefónica Deutschland (O2) die Marke "E-Plus" vom Markt nehmen. Außerdem beabsichtigt das Unternehmen, auch andere E-Plus-Marken wie etwa Blau, Simyo, Yourfone oder Ay Yildiz nicht mehr weiterzuführen, berichtet das Magazin "Focus". Die E-Plus-Marken stehen in Konkurrenz zu den O2-Anbietern Fonic und Türk Telecom, auch wenn sie je nach Tarifen und Vermarktungskanälen teilweise unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Während E-Plus-Marken wie Simyo strategisch größtenteils selbständig agieren und preisagressiv auftreten, verfolgt die Telefónica Deutschland mit der zurückhaltender auftretenden Marke Fonic - wie die Telekom mit Congstar - vor allem eine Kundenbindungsstrategie. Fest steht wohl nur, dass die Flatrate-Marke "Base" fortgeführt wird.

Anzeige

Thorsten Dirks soll fusioniertes Unternehmen leiten

Thorsten Dirks, CEO | (c) E-Plus

Thorsten Dirks, CEO | (c) E-Plus

Der Münchener Mobilfunkbetreiber erklärt bislang öffentlich, dass noch keine Entscheidung für die Zeit nach dem Zusammenschluss gefallen ist. Dagegen zeichnet sich wohl ab, dass nach der Fusion der bisherige E-Plus-Chef Thorsten Dirks die neue Nummer Eins auf dem deutschen Mobilfunkmarkt nach Kundenzahl führen wird. Das will der "Focus" aus Unternehmenskreisen beider Konzerne erfahren haben. Im Januar war der damalige O2-Chef René Schuster aus der Telefónica Deutschland ausgeschieden. Bis zum 23. Juni prüft die EU-Kommission, ob sie der von der deutschen Telefónica angestrebten Übernahme von E-Plus zustimmen wird.
    O2 will mit der Übernahme von E-Plus seine Position auf dem deutschen Mobilfunkmarkt stärken. Der derzeitigen Nummer Vier auf dem Markt leidet unter dem Preiskampf, wie die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2014 zeigen: Die Münchener mussten einen Rückgang beim Konzernumsatz, beim durchschnittlichen Umsatz pro Kunden (ARPU) und bei der Zahl der Mobilfunkverträge verzeichnen. Zum 31. März zählte die Telefónica Deutschland 19,3 Millionen Kunden. E-Plus hat nach eigenen Angaben 25,5 Millionen laufende Kundenverträge.

Tarifempfehlungen:

Mehr zum Thema: Mobilfunkbetreiber

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 11.05.14 22:02 GigaTom (Member)

    Jep, das war klar.

  2. 11.05.14 15:58 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)
    Das war ……

    …… doch voauszusehen, daß die Übernahme dem Kunden steigende Preise bescheren wird.

  3. 11.05.14 14:32 yeti.fro (Newcomer)
    Vorbei die schöne Zeit...

    Jaja, die Übernahme hat keine Preiserhöhungem zur Folge.... gerade erst hat Blau einige Preise deutlich erhöht, um den Vorteil zu Fonic zu minimierrn und jetzt werden alle günstigen Marken vom Markt genommen. Fehlt nur noch der letzte Schritt, Resellern wie Aldi die Tarife zu erhöhen und schon ist die ganz schöne günstige E+ Zeit Geschichte.... Als nächstes wird O2 dann zu den beiden Wucher-D'lern aufschließen und damit gibt's dann gar keinen echten Wettbewerb mehr.

  4. 11.05.14 14:15 M.a.K (Handy Master)

    Sehr gut, hoffentlich werde ich dann vom Yourfone Telefonsystem nicht mehr nervig auf meinem Mobiltelefon angeklingelt!

  5. 11.05.14 13:08 sabu (Advanced Handy Profi)

    Wäre eine Schande wenn blau nicht weiter geführt wird, gerade im prepaidbereich hat eplus richtig starke brands

  6. 11.05.14 12:51 mcRebe (Advanced Member)

    ist richtig so, schließlich bieten die ganzen marken alle die gleiche leistung zu fast gleichen preisen an. hoffentlich fällt dann auch gleich der überflüssige simyo-messenger weg.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige