Autor:
Steffen Herget
| (6)

Galaxy Tab 4: Samsung schickt drei neue Tablets ins Rennen

Die Galaxy-Tab-Baureihe geht in die vierte Generation. Samsung hat heute drei Modelle des Galaxy Tab 4 vorgestellt, das erste ist bereits ab sofort im Handel zu kaufen. Spätestens im Juni sollen dann alle drei neuen Samsung-Tablets in den Regalen der Händler liegen.

Galaxy Tab 4: Samsung schickt drei neue Tablets ins Rennen

Samsung Galaxy Tab 4 | (c) Hersteller

Das kleinste neue Tablet ist das Samsung Galaxy Tab 4 7.0, es kommt mit einem 7 Zoll großen Display mit 720p-Auflösung daher. Angetrieben wird das Galaxy Tab 4 7.0 von einem je nach Modell 1,2 oder 1,4 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor, der auf 1,5 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Das leicht höher getaktete Modell des 9 Gramm dünnen und rund 280 Gramm schweren Tablets hat 16 GB internen Speicher, die WLAN-Version nur 8 GB. Als Betriebssystem kommt Android 4.4 Kitkat mit Samsungs Touchwiz-UI zum Einsatz. Die beiden Kameras des Galaxy Tab 4 7.0 machen Bilder mit 1,3 und 3,2 Megapixel.

Etwas größer ist das Samsung Galaxy Tab 4 8.0, das es nur mit LTE zu kaufen gibt. Auch hier löst das Display mit 1.280 x 800 Pixel auf, die Diagonale beträgt 8 Zoll. Der Quad-Core-Proezssor ist mit 1,2 GHz getaktet, 1,5 GB RAM und 16 GB interner Speicher sind an Bord. Alle drei neuen Galaxy Tabs haben einen microSD-Slot. Der Akku im Galaxy Tab 4 8.0, das unter Android 4.4 Kitkat läuft in die selben Kameras wie sein kleiner Bruder hat, besitzt eine Kapazität von 4.450 mAh.

Das größte neue Samsung-Tablet ist das Galaxy Tab 4 10.1, das auf dem 10,1 Zoll großen Display allerdings auch nicht mehr Bildpunkte unterbringt als die beiden kleineren Modelle. Die 1.280 x 800 Pixel ergeben dann eher maue 149 PPI. Die restliche Hardware ist gleich, auch hier gibt es eine Version mit LTE und eine ohne. Der Akku des großen Tablets hat eine Kapazität von 6.800 mAh.

Bei 199 Euro geht es los

Das erste neue Modell, das in Deutschland zu kaufen sein wird, ist das Galaxy Tab 4 8.0. Es ist ab sofort in der LTE-Version über die Provider in Schwarz und Weiß erhältlich und kostet 259 Euro. Noch im Laufe des Monats soll dann das Samsung Galaxy Tab 4 10.1 hinzu stoßen. Mit LTE kostet das ebenfalls in Schwarz und Weiß angebotene Tablet 469 Euro, wer auf Mobilfunk verzichten kann, zahlt 100 Euro weniger. Im Juni schickt Samsung dann das kleinste neue Tablet auf die Reise. Das Galaxy Tab 4 7.0, das es auch mit 64 GB Speicher und im Paket mit einem DVB-T-Receiver im "Fußball Survival Package" gibt, kostet ab 199 Euro, mit LTE ab 309 Euro.

Mehr zum Thema: LTE, Tablet, Galaxy-Tablet, Neuvorstellung

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 16.05.14 19:21 CSiPhone (Advanced Member)

    Frage mich auch ehrlich gesagt, warum HTC keine Tablets mehr auf den Markt bringt?! Zwar hatten Sie es mal versucht, war aber nicht wirklich erfolgreich.

  2. 16.05.14 19:00 ollimi (Advanced Member)

    Bei Samsung ist es die schiere Masse an Geräten, die die Leute dazu bringt, diese zu kaufen. Wenn ich in die Regale der Händler schaue, dann stehen da von jedem Hersteller 1-2, max. 3 Geräte neben ca. 10-20 Samsung Teilen.
    Der "ahnungslose" Kunde geht davon aus, dass ihm der Händler eine Auswahl an "guten" Geräten präsentiert und da es so viele von Samsung sind, glaubt es, dass alle iwie gut sein müssen.
    Könnte es sich HTC leisten, den Markt mit zig Geräten zu überschwemmen, würden wohl alle HTC kaufen.
    Samsung nutzt die ihm zur Verfügung stehenden Mittel und schert sich einen Dreck um die Kundenwünsche. Bei gefühlten 200 Smartphones, mit immer dem selben Design(S3,S4,S5), ist es eh Wurscht, hauptsache es ist ein Samsung.

  3. 16.05.14 17:30 Nuvolari (Advanced Handy Profi)

    Und mal wieder 3 neue Tablets von Samsung, die sie sich hätten sparen können.

  4. 16.05.14 17:16 pixelflicker (GURU)

    Offensichtlich reicht es aber auch so. Die Marke verkauft, da müssen die Tablets selbst nicht der Knaller sein...
    Ein Spitzen-Smartphone reicht bei Samsung um die Marke interessant zu machen.

  5. 16.05.14 16:57 CSiPhone (Advanced Member)

    @ ollimi

    Ja, iwie geben Sie sich nicht die Mühe im Bereich Tablets. Nicht viele Tabs von Samsung überzeugen. Das Tab Note 2014 und das Pro 8 sind gut, nur bei diesen Tabs habe ich das Gefühl Hauptsache Samsung steht drauf u gut ist.

  6. 16.05.14 15:26 ollimi (Advanced Member)

    Also das Galaxy Tab10.1 pro gibt's ohne LTE schon für 359,-€, also zum gleichen Preis wie das Galaxy Tab 4 ohne.
    Dafür hat es jedoch ein 2k Display und den Exynos 5420 an Bord, womit es 4x besser auflöst und etwa die doppelte Performance bietet.

    Wer ist denn da so blöd und holt sich für's gleiche Geld ein Galaxy Tab 4 mit veralteter Hardware.
    Samsung meint auch, die müssen nur ihren Namen drauf klatschen, dann gehen die Dinger weg wie warme Semmeln.
    Naja! Gehen wohl davon aus, dass bei den Massen an Geräten eh keiner mehr durch steigt und sich trotzdem genug Käufer finden werden, die keine Lust zum vergleichen haben. Wird bestimmt bei MM als High-End vermarktet, hehe!

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige