Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Björn Brodersen 06.06.2014 - 11:32 | 18

Samsung Galaxy S3 Neo: Samsung legt Galaxy S3 neu mit Android Kitkat auf

Samsung legt das Galaxy S3 neu auf: Das Galaxy S3 Neo bringt sogar teilweise stärkere Hardware und eine neuere Android-Version als das im Mai 2012 gelaunchte Galaxy S3 mit.

Samsung Galaxy S3 Neo: Samsung legt Galaxy S3 neu mit Android Kitkat auf

Galaxy S3 Neo | (c) Samsung

Als Samsung sich kürzlich gegen ein Kitkat-Update für das Galaxy S3 (GT-I9300) entschied, war die Enttäuschung unter den Besitzern des einstigen Spitzensmartphones des südkoreanischen Herstellers groß. Zumindest für Neukäufer gibt es jedoch in Kürze das Galaxy S3 mit Android 4.4 Kitkat: als Galaxy S3 Neo mit der Modellnummer GT-I9301. Die Neo-Variante des Smartphones bietet im Vergleich zum Ausgangsmodell einen auf 1,5 GB vergrößerten Arbeitsspeicher und soll damit offenbar auch mit der neueren Betriebssystemversion und der Touchwiz-Benutzeroberfläche von Samsung flüssig laufen.

Wie bereits berichtet setzt Android Kitkat zwar nur 512 MB RAM voraus, doch die Systemanwendungen von Samsung benötigen mehr Ressourcen. Der Hersteller hatte daher Anfang Mai einem Kitkat-Update für das Galaxy S3 - und für das Galaxy S3 Mini (GT-I8190) - eine Absage erteilt. Mit dem Galaxy S3 Mini mit der Modellnummer GT-I8200N) soll es auch für das Mini-Smartphone eine neue Variante mit Android 4.4 Kitkat geben.

Galaxy S3 Neo | (c) Samsung

Galaxy S3 Neo | (c) Samsung

Galaxy S3 Neo | (c) Samsung

Galaxy S3 Neo | (c) Samsung

 

Die weiteren Features des Samsung Galaxy S3 Neo

Die weiteren Features des Galaxy S3 Neo gleichen größtenteils denen des alten Galaxy S3: 4,8 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixel, Quad-Core-Prozessor mit 1,4 GHz, 8-Megapixel- und 1,9-Megapixel-Kamera, einen 2.100 mAh starken Akku sowie Datenschnittstellen wie Micro-USB 2.0, Bluetooth 4.0, NFC, A-GPS und Glonass, WLAN n und UMTS mit HSPA+ mit bis zu 21 MBit/s im Downstream. LTE unterstützt das 8,6 Millimeter dicke und 132 Gramm schwere S3 Neo nicht, der interne Speicherplatz ist auf 16 GB begrenzt, kann aber per microSD-Karte um bis zu 64 GB erweitert werden.

Der Marktstart des Samsung Galaxy S3 Neo erfolgt noch im Juni. Unter anderem wird die Telekom das Handy anbieten. Der Verkaufsstart dort wird voraussichtlich Mitte des Monats erfolgen, der Preis ohne Vertrag wird bei 259,95 Euro ohne Vertrag liegen. Im Tarif Complete Comfort S wird die Telekom das Handy für einmalig 19,95 Euro plus monatlichem Hardware-Zuschlag anbieten.

Noch liegen uns nicht alle technischen Details zum Samsung Galaxy S3 Neo vor. Beispielsweise fehlt die Angabe des Prozessortyps. Wir liefern diese an dieser Stelle nach, sobald wir sie erhalten haben.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Galaxy-Smartphone, Kitkat

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 18 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 09.06.14 09:58 froestel (Newcomer)
    Ach ich freu mich jetzt nach dem es ja erst abgesagt wurde... :-)

    Bei den XDAs oder wer anderes wird sich sicher um eine an das alte S3 angepasste Version kümmern und schon haben wir auch eine richtige 4.4 für das S3.
    Problem sind ja immer die Treiber aber das Problem ist damit ja erledigt und die blöde Samsung Software zu entfernen dürfte nicht das Problem sein... :-D

  2. 07.06.14 17:46 GigaTom (Member)

    Zitat: "Das GT-i9100G hatte den Tegra2, wurde
    aber anscheinend nicht auf allen Märkten
    verkauft. Dieses Modell hat übrigens nie
    Android 4.x bekommen."

    Das ist falsch. Das GT-i9100G bekam bereits im Februar 2013 die Version 4.1.2.


    Zum Thema:
    Ich werde künftig auch einen Bogen um Samsung-Geräte machen, denn sowas geht gar nicht. Hatte eigentlich schon lange auf KitKat gehofft, weil das S3 mit 4.3 arschlahm ist. Warum schränken die nicht einfach ihre sch... Samsung-Apps ein? Die braucht eh kein Mensch.

  3. 06.06.14 23:04 George Straßburger (Moderator)
    Samsung, was läuft mit euch?

    Samsung macht scheinbar gerne auf Matrix. Es fehlt der Firma an Innovationen. Der ganze Markt wird mit Galaxy Modellen zugemüllt.

  4. 06.06.14 15:01 M.a.K (Handy Master)

    Das S3 wurde über die Zeitspanne von 2 Jahren doch bestens mit Updates versorgt. Wer wirklich interesse an 4.4 und den Neuerungen hat wird wahrscheinlich schon ein aktuelleres Gerät besitzen.

  5. 06.06.14 14:51 Jackthehype (Advanced Member)

    und beim HTC One X wurde so viel genörgelt und behauptet, dass das S3 sicher 4.4 erhalte. Aber nun überbietet Samsung das mit dieser Aktion deutlich. Einfach ein neues Gerät rausbringen und das S3 auf 4.3 belassen...

  6. 06.06.14 14:51 M.a.K (Handy Master)

    @ ollimi,

    selbst 4.4 dürfte das S3 nicht schneller machen. Mein S3 LTE mit 2GB Ram brauchte bis zum Ende ewig um etwa das Telefonbuch oder die Kontakte zu öffnen und das trotz mehrerer Updates. Da hilft einfach nur der Griff zu einem neueren Modell, was bei einem über 2 Jahre alten Gerät nicht so schlimm sein sollte da weder Softwareupdates, noch die 2GB Ram innerhalb von 2 Jahren etwas an der Schhnelligkeit geändert haben. Einzig Project Butter war ein großer Sprung, daran hat Samung aber keine Schuld.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Samsung Galaxy S3 Neo Angebote
Samsung Galaxy S3 Neo

Empfehlung

ab 1.00 EUR
monatlich 0.00 EUR
eteleon

weitere Angebote zum Samsung Galaxy S3 Neo
 
Nachrichten zum Samsung Galaxy S3 Neo
Datum Nachrichten
06.06. Samsung Galaxy S3 Neo: Samsung legt Galaxy S3 neu mit Android Kitkat auf
Anzeige