Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Steffen Herget
| 20

Quartalszahlen: LG bricht eigenen Smartphone-Rekord

Bei der südkoreanischen Nummer Zwei auf dem Handy-Markt laufen die Geschäfte derzeit ausgezeichnet. LG hat seine Quartalszahlen vorgestellt und konnte die meisten verkauften Mobiltelefone und Geschäftsergebnisse seit fünf Jahren aufweisen.

Quartalszahlen: LG bricht eigenen Smartphone-Rekord

LG im Fokus | (c) Areamobile

Satte 16,8 Millionen Smartphones konnte LG im vergangenen Quartal absetzen. Das ist eine Steigerung von satten 39 Prozent, die natürlich auch die Gewinne nach oben trieb. 450 Millionen Dollar machte die Mobil-Sparte von LG gut, das ist ungefähr das Doppelte im Vergleich zum Vorjahresquartal. Insgesamt liefen die Geschäfte in einem Quartal seit rund fünf Jahren nicht mehr so gut wie derzeit, ein Grund zur Freude im Hauptsitz in Korea.

Anzeige

Bei den Smartphones hat sich die Strategie, das eigene Lineup deutlich zu verschlanken, offenbar ausgezahlt. Aktuell bietet LG nur die G-Serie mit dem LG G3, G3s, G Flex und der G Watch und G Watch R als Begleiter an. Im günstigeren Preisbereich ist die L-Serie mit den Modellen L40, L70 und L90. Dieses überschaubare Portfolio reicht derzeit als Auswahl offenbar aus und ermöglicht es LG, sich auf wenige Modelle zu fokussieren.

Andere Bereiche des Unternehmens drücken das Gesamtergebnis allerdings etwas nach unten. Das Geschäft mit der sogenannten Weißen Ware - Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen und Kühlschränke - ging zurück, die Klimaanlagen-Abteilung machte einen leichten Verlust. Für letzteres macht LG das Wetter verantwortlich. Gestiegen sind auch die Zahlen der TV-Sparte, und zwar um rund 5 Prozent.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, Smartphone, Smartphone-Markt

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 20 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 02.11.14 15:30 Gandalf (Expert Handy Profi)

    LG - Wie der Phoenix aus seiner Asche - so in der Art quasi.

    Wer hätte denn gedacht, dass LG wieder "so schnell" die Gunst und das Vertrauen der Kunden zurückgewinnen kann?
    Nach dem Optimus-Disaster hätte das wohl keiner für möglich gehalten.
    Und was hab' ich 2 Jahre lang gepredigt, dass LG tolle Smartphones bauen kann und sie an der Software arbeiten & diese immer besser wird.

    Gott sei Dank, muss man sagen, haben das auch die einst gescholtenen Kunden so gesehen.

    Wobei boca hier schon recht hat. Ohne deren Kampfpreise, wonach jedes LG-Smartphone schon nach kürzester Zeit verrammscht wird, würden sie wohl nicht gar so "gut" da stehen.
    Kenne kaum einen Hersteller, bei dem der Neu-/UVP-Preis so derart rasant in Keller rauscht.

    @benthepen

    Scheint wahnsinnig schnelllebig zu sein.
    Laut anderen Berichten ist nun Lenovo zusammen mit ihrem Tochterunternehmen Motorola die aktuelle Nummer Drei der Welt.
    Die Übernahme wurde ja kürzlich erst offiziell abgesegnet und abgeschlossen.

  2. 29.10.14 23:35 bocadillo (GURU)

    Birk

    Auch wenn es ein netter frotzelversuch war - mehr aber leider auch nicht .

    Wie hat lg denn die Kurve gekriegt - indem man den Markt über den Preis durchmischte .

    Immer wieder derselbe Fehler - ihr schmeißt Tendenzen , istzustände in den Topf und merkt gar nicht wie sich Situationen ändern .

    Wenn jemand nach dem status quo und bisherigen Tendenzen schließt " wenn man so weiter macht dann .... , deswegen muß man ......." Beinhaltet dies die Aussage das die Unternehmensführung die langfristige Strategie " korrigiert .

    Wenn man preisstruktur bei lg betrachtet bleibt einem eh nur der Gedanke das man über die " Einkaufsseite" den Gewinn reinbekommt .

    Was das heißt ... Ach egal

  3. 29.10.14 22:31 homeend (Advanced Handy Profi)

    > Der Sprung nach vorne hat mit dem lg g2 angefangen

    Eigentlich war das G/Nexus 4 schon der große Schritt nach vorne.

  4. 29.10.14 21:47 AchJa (Gast)

    @Chief
    genau das sind auch die Telefone, die ich dieses Jahr empfohlen habe im Bekanntenkreis und die auch angeschafft wurden. Zwei Topgeräte in ihren Größenklassen.

  5. 29.10.14 20:54 chief (Professional Handy Master)

    Sehr ordentliche Zahlen.

    Das G3 wäre auch nach dem Z3/Z3compact der nächste Androide in meiner Liste der für mich interessanten Androiden.

  6. 29.10.14 20:26 AchJa (Gast)

    Somit kann man schön sehen, dass es im Android-lager immernoch Geld zu verdienen gibt. Solange man die Käufer durch gute Produkte überzeugen kann.

    @IFA
    Samsung wird langsam merken, dass es so wie sie es bisher betrieben haben nicht mehr geht.
    Apple hingegen lebt einfach von seinem Alleinstellungsmerkmal und den treuen Käufern die sich freuen, dass Apple von Ihnen eine 70% Marge bekommt bei jedem verkauften Gerät. Es wird ihnen ja nicht umsonst suggeriert, dass sie ein Teil von Apples Erfolg sind, auch wenn sie selbst davon nichts haben.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige