Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 0

Blackphone bekommt mit PrivatOS 1.1 eigenen App-Store für Datenschutz-Apps

Das von Silent Circle und Geeksphone entwickelte Blackphone ist ganz auf den Schutz der Privatsphäre der Nutzer ausgelegt. Apps können dabei zum Problem werden, wenn sie zu viele Daten der Nutzer auf dem Gerät ausspähen. Daher startet der Hersteller jetzt einen ganz auf Datenschutz ausgerichteten App-Store für das Blackphone.

Blackphone bekommt mit PrivatOS 1.1 eigenen App-Store für Datenschutz-Apps

Blackphone | (c) Geeksphone

Blackphone kündigt für Anfang 2015 den Launch eines App-Stores an, dessen Anwendungs-Sortiment ganz auf den Schutz der Privatsphäre von Nutzern des mit dem gleichnamigen Smartphone des Schweizer Herstellers ausgerichtet ist. Unter der neuen Betriebssystemversion PrivatOS 1.1 haben Anwender außerdem die Möglichkeit, in sich geschlossene Bereiche ("Spaces") für Apps, Daten und Konten einzurichten. So lassen sich beispielsweise auf dem Smartphone getrennte Bereiche für Beruf und Privates oder für sich selbst und für die eigenen Kinder erstellen. Standardmäßig wird unter PrivatOS 1.1 ein sogenannter "Silent Space" mit Anwendungen für verschlüsselte Kommunikation, den Blackphone-App-Store und einer Auswahl an vorinstallierten Apps für den Schutz der Privatsphäre auf dem Blackphone eingerichtet.

Anzeige

Das Blackphone kam im März dieses Jahres auf den Markt und ist das erste Smartphone der Welt, das von Grund auf für den Schutz der Privatsphäre der Nutzer konzipiert wurde. Der Blackphone-App-Store ist ab Januar 2015 verfügbar und bietet von Blackphone spezifisch ausgewählte Apps für den Schutz der Privatsphäre an. Einige vorinstallierte Apps werden mit dem Update auf die nächste PrivatOS-Version mit installiert. Mit eigenen Apps will das Unternehmen den neuen App-Store nicht füllen.

Kein Zugang zum Google Play Store auf dem Blackphone

Das auf Android baiserende Blackphone bietet keinen Zugang zum Google Play Store, daher weichen die meisten Anwender des Datenschutz-Smartphones auf den Amazon App Shop aus.Zu den Sicherheits-Features von PrivatOS gehören verschlüsselter Telefon- und Nachrichtenverkehr, anonymes Internet-Browsen, mobile VPN-Verbindung, ein Smart-WiFi Manager und verschlüsselter Cloud-Speicher. Das 4,7 Zoll große Smartphone mit dem 2 GHz leistenden Quad-Core-Prozessor Tegra 4i, 8-Megapixel-Kamera und einem 2.000 mAh starken Akku.

Hinter Blackphone stehen die Unternehmen Silent Circle and Geeksphone, das Gerät kostet im Online-Shop des Herstellers 629 US-Dollar plus etwaiger Einfuhrumsatz- und Mehrwertsteuer.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Apps, Smartphone, Mobile Betriebssysteme

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige