Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Tobias Czullay
| 5

Microsoft: Windows 10 wird erst für den Herbst 2015 erwartet

Im vergangenen September hat Microsoft sein neues Betriebssystem für Desktop-PCs vorgestellt, für den Januar wird die Präsentation von Windows 10 für Smartphones und Tablets erwartet. Der Launch von Windows 10 wird aber wohl erst im Herbst 2015 erfolgen.

Microsoft: Windows 10 wird erst für den Herbst 2015 erwartet

Windows 10 | (c) Screenshot AM

Windows 10 wird wohl nicht wie bislang angenommen in der ersten Hälfte des Jahres 2015 erscheinen, sondern erst im nächsten Herbst herauskommen. Das berichtet zum einen die Nikkei Asian Review mit Verweis auf die Aussage des Microsoft COO Kevin Turner, zum anderen die mit Insider-Informationen des Softwarekonzerns vertraute ZDNet-Reporterin Mary Jo Foley. Einen offiziellen Launch-Termin hat das neue Microsoft-Betriebssystem noch nicht verpasst bekommen, auf der Build 2015 im kommenden April soll aber eine Developer Preview von Windows 10 bereitstehen.

Anzeige

Für den 21. Januar hat Microsoft unterdessen ein Presse-Event angesetzt, auf dem das „nächste Kapitel" des Betriebssystems gezeigt werden soll. Foley will erfahren haben, dass es sich dabei um die Version von Windows 10 handelt, die auf Smartphones und Tablets mit ARM- oder Atom-Prozessoren lauffähig ist. Diese Ausführung des Betriebssystems wird über keinen klassischen Desktop-Modus verfügen, stattdessen der Kachel-Optik von Windows 8 treu bleiben. Eine weitere Beschränkung: Scheinbar werden auch die mobilen Geräte wieder nur Apps aus dem Windows Store und Windows Phone Store abspielen können. Wann eine erste Test-Version von Windows 10 für Smartphones und Tablets erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.

Vor etwas mehr als zwei Monaten hat Microsoft den Nachfolger von Windows 8 vorgestellt, der etwas ungewöhnlich auf den Namen Windows 10 hört. Eine allgemein zugängliche Technical Preview des Betriebssystems hat der Softwarekonzern kurz im Anschluss an die Präsentation herausgebracht, die seitdem auch in regelmäßigen Abständen mit Updates versorgt wird. Zuvor wurde die neue Windows-Version unter dem Codenamen "Threshold" geführt - sie soll mobile Geräte und Desktop-Rechner durch ein einheitliches System näher zusammenführen.

Mehr zum Thema: Windows RT, Windows

Quelle: ZDNet, Nikkei Asian Review

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 15.12.14 09:46 Androfix (Advanced Member)

    Tschüss Kacheln, das ist das Beste. Dann kann ich mir wieder einen PC mit aktuellem Windows kaufen.

    Hätte MS weiter gemacht mit der Entwicklung des Spielzeug - OS, hätte ich mich wohl nach 20 Jahren Windows nach etwas anderem umsehen müssen.

  2. 12.12.14 21:15 hannibal014 (Newcomer)

    @OvO

    Das Abo ist ein Gerücht. Also einfach abwarten wie die Preisgestaltung sein wird.

  3. 12.12.14 20:27 OvO (Member)

    Naja du musst ja sowieso Abo Gebühren bezahlen.

  4. 12.12.14 12:28 REhuus (Handy Profi)

    Ich hoffe mal, das Windows 10 dann auch als kostenloses Update/Upgrade für Windows 8(.1) kommt. Bislang habe ich da noch nichts offizielles von Microsoft zu gelesen.

  5. 12.12.14 12:06 hannibal014 (Newcomer)
    Windows Phone und Windows Store werden 1

    Die Stores werden 1. Einziger Unterschied ist dann nur noch die Oberfläche. Der ganze Rest muss zu 90% nicht neu programmiert werden. Das gibt dann hoffentlich den letzten Schub für das Betriebssystem.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige