Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Tobias Czullay
| 0

Hisense Sero 8 Pro: Scharfer 8-Zöller für 249 Euro vorgestellt

Das chinesische Unternehmen Hisense hat zwei neue Android-Tablets im Kleinformat vorgestellt. Während das Sero 8 Pro mit seinem scharfen, 8 Zoll großen und 2.048 x 1.536 Pixel auflösenden Display verzücken will, spricht das Sero 7 HD mit einem Preis von 129 Euro vor allem preisbewusste Nutzer an.

Hisense Sero 8 Pro: Scharfer 8-Zöller für 249 Euro vorgestellt

Hisense Sero 8 Pro | (c) Hisense

In Deutschland ist Hisense eher für seine Fernseher als für seine Smartphones und Tablets bekannt, jetzt bringt der chinesische Hersteller gleich zwei neue Flachcomputer auf den Markt. Das Sero 8 Pro kommt im angesagten 8-Zoll-Format daher und löst mit 2.046 x 1.536 Pixel auf. Das sind wohltuende 320 Pixel pro Zoll, das Bild sollte entsprechend scharf dargestellt werden. Wie das nahezu gleichgroße iPad Mini 3 von Apple - das Sero 8 Pro ist mit 6,5 Millimetern ein wenig dünner - ist das IPS-Display im 4:3-Format gehalten. Unter der Haube gibt der Rockchip RK3288 Quad-Core-Prozessor mit 1,8 GHz und 2 GB RAM den Takt an, darüber hinaus sind 16 GB interner und um bis zu 32 GB erweiterbarer Speicher verbaut. Das Sero 8 Pro verfügt über ein WLAN-Modul, ist aber nicht 3G- oder gar LTE-fähig.

Anzeige
Hisense Sero 8 Pro | (c) Hisense

Hisense Sero 8 Pro | (c) Hisense

Hisense Sero 8 Pro | (c) Hisense

Hisense Sero 8 Pro | (c) Hisense

Hisense Sero 7 HD | (c) Hisense

Hisense Sero 7 HD | (c) Hisense

 

Das Hisense Sero 7 HD ist das kleinere und deutlich schwächere der zwei neuen Tablets. Es verfügt über ein 7 Zoll großes Display mit der Auflösung 1.024 x 600 Pixel - HD, wie es im Namen steht, ist das nicht. Auch hier kommt ein Chipsatz von Rockchip zum Einsatz, dieser hat allerdings nur zwei Kerne und schlägt mit 1 GHz. Außerdem sind 1 GB Arbeitsspeicher und nur 8 GB interner Speicherplatz verbaut, eine Erweiterungsmöglichkeit per Speicherkarte um bis zu 32 GB ist aber auch hier gegeben. Das Sero 7 HD ist wie das Sero 8 Pro nur für den Einsatz auf der Couch geeignet, ein UMTS-Modul gibt es nicht. Auch auf Bluetooth und eine Hauptkamera muss verzichtet werden, die Frontkamera löst mit mageren 0,3 Megapixel auf. Der Hingucker beim Sero 7 HD ist sicherlich das rote Band auf der schwarzen Rückseite, das an der rechten Seite in eine vom Gehäuserand abstehende Lasche übergeht.

Auf beiden Hisense-Tablets ist ab Werk Android 4.4 Kitkat vorinstalliert. Das Sero 7 HD ist ab sofort für 129 Euro in Deutschland zu haben, das Sero 8 Pro wird im kommenden Februar auf den Markt kommen und 249 Euro kosten.

Mehr zum Thema: Dual-Core, Quad-Core, Tablet, Android-Tablet, Neuvorstellung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige