Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Tobias Czullay
| 7

Sharp: Aquos Mini mit fast randlosem Display

Im vergangenen August begeisterte der japanische Hersteller Sharp mit zwei neuen Smartphones, die mit einem nahezu randlosen Bildschirm ausgestattet sind. Jetzt startet Sharp mit einem neuen, kompakteren Modell ins neue Jahr, dem Aquos Mini. Außerdem wurde ein neues Klapp-Handy mit Snapdragon-Prozessor vorgestellt.

Sharp: Aquos Mini mit fast randlosem Display

Sharp Aquos Mini SHV31 | (c) Sharp

Im hinter uns liegenden Sommer verzückte Sharp mit den zwei Smartphones Aquos Crystal und Aquos Crystal X, jetzt hat der Hersteller ein neues Gerät mit beinahe randlosem Bildschirm vorgestellt. Das Aquos Mini SHV31 ist mit einem 4,5 Zoll großen Full-HD-Bildschirm ausgestattet und wird von einem auf 2,3 GHz getakteten Snapdragon 801 mit 2 GB Arbeitsspeicher angetrieben. Wie bei den beiden Aquos-Crystal-Modellen ist die Einfassung rund um den Bildschirm äußerst schmal, am Kopfende ist hier allerdings ein Lautsprecher eingelassen. Aquos Crystal und Crystal X verzichten auf eine separate Hörmuschel und übertragen die Sprachausgabe über Vibrationen am Schädelknochen.

Anzeige

Weiterhin sind im Aquos Mini SHV31 eine 13-Megapixel-Hauptkamera und eine 1,2-Megapixel-Frontkamera verbaut. Dem Umstand der dünnen Einfassung geschuldet befindet sich letztere am etwas ausladenderen unteren Bereich - das dürfte bei Selfies und Videochats etwas ungewohnt werden. Der interne Speicher von 16 GB ist per microSD-Karte erweiterbar, LTE, WLAN und Bluetooth 4.0 sind ebenfalls mit an Bord. Ein wenig stutzig macht der mit 2.120 mAh verhältnismäßig klein geratene Akku, wobei den Tests des Aquos Crystal entnommen werden darf, dass der Hersteller auch bei kleineren Akkus eine gute Laufzeit erzielen kann.

Sharp Aquos Mini SHV31 | (c) Sharp

Sharp Aquos Mini SHV31 | (c) Sharp

Sharp Aquos K | (c) Sharp

Sharp Aquos K | (c) Sharp

 

Neues Klapphandy hat Snapdragon 400

Eine weitere Neuheit ist das Aquos K von Sharp. Dabei handelt es sich um ein Mobiltelefon im klassischen Klapp-Format, das mit aktueller Hardware daher kommt. Der 3,4 Zoll große Bildschirm löst mit 960 x 540 Pixel auf und ist selbst nicht berührungsempfindlich, für genauere Eingaben befindet sich ein Touch-Trackpad unter dem Display. Unter der Haube steckt ein Snapdragon 400 mit vier 1,2 GHz starken Prozessorkernen, 1 GB RAM und 8 GB erweiterbarer Speicher. Mit dabei sind außerdem eine 13-Megapixel-Kamera und LTE-Anbindung.

Ob eines der beiden Geräte auch in Europa erscheinen wird, darf bezweifelt werden. Schon die hochgelobten Crystal-Smartphones waren nur in einigen ausgewählten Märkten verfügbar, und das zuletzt hierzulande veröffentlichte Gerät, das Aquos Phone SH80F mit 3D-Kamera, liegt fast vier Jahre zurück.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, LTE, Smartphone, Snapdragon, Neuvorstellung

Quelle: Sharp via Phone Arena

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 7 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 24.01.15 04:02 luckier06 (Newcomer)
    How to Recover Lost Files

    Recently I deleted all my files on my cell phone by mistake. There are many important photos on it. I want to recover them back. When searching on the Internet and find a web page which introduce WiseRecovery(http://www.wiserecovery.com/articles/Recover-the-Lost-Files-Now ). I have no idea about I should try WiseRecovery as it says or anyone who have an useful way can help me? Thanks a lot.

  2. 23.01.15 16:07 mcRebe (Advanced Member)

    @The Hunter: Hier geht es um das Aquos Mini, nicht um das Crystal.
    Und wenn das (siehe diverse Fotos z.B. http://cdn.gsmarena.com/vv/newsimg/13/10/softbank-sharp-aquos-xx/gsmarena_002.jpg oder http://www.ixbt.com/short/images/2014/Jan/aquos-mini-shl22_1.jpg ) 1-3mm sein sollen, dann weiss muss es aber SEHR mini sein bzw. die Fotoauflösung deutlich vergrößert.

  3. 21.01.15 23:33 TheHunter (Gast)

    Das ist nicht richtig, von den vorgestellten Aquos Modellen von letztem August ist der Rahmen unter 1mm und selbst bei meinem z3c hat der Rahmen an der Seite nur 3mm, also 5mm ist völlig schwachsinnig, das hat nicht einmal ein M7.

  4. 21.01.15 18:17 mcRebe (Advanced Member)

    Diesen Werbeslang mit dem "fast randlosen Display" höre ich jetzt schon seit Jahren. Natürlich ist der RandDisplay_Abstand in den Jahrenimmer kleiner geworden aber von einem fast randlosen zu sprechen ist immernoch realitätsfern. Der Rand ist auch hier eindeutig sichtbar (vermutlich nen halber cm).

  5. 21.01.15 12:44 TheHunter (Gast)

    In der Tat, vor allem bei dem Mini und dem. 4,5 Zoll dürfte das Gehäuse nochmal deutlich kleiner sein als beim Z3c zb. Das wäre echt Topp!

  6. 21.01.15 12:18 Nuvolari (Advanced Handy Profi)

    Naja...also das Klapphandy ist in meinen Augen eine Gurke.
    Kein Touch-Display und dazu noch diese veraltete Tatstatur.
    Das Gerät wäre interessanter wenn es mit einem Touch-Display und einem Feld ausgestattet wäre, das man variabel einstellen kann...also zum Nr. wählen Ziffernblock, zum Schreiben ein normales Layout und vielleicht noch weitere Varianten für besondere Einsatzmöglichkeiten.

    Dagegen ist das Aquos Mini ein geiles Teil und erinnert mich doch sehr, bis auf das bessere Display, an das Xperia Z3 Compact.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige