Autor:
Steffen Herget
| (3)

Allianz: Microsoft verhandelt über Einstieg bei Cyanogen

Es deutet sich eine ungewöhnliche Kooperation an. Microsoft befindet sich offenbar in Gesprächen mit den Machern des Android-Custom-ROM CyanogenMod. Das Ziel der Verhandlungen dürfte Google überhaupt nicht gefallen.

Allianz: Microsoft verhandelt über Einstieg bei Cyanogen

Installation von CyanogenMod 11 | (c) Areamobile

Offiziell ist weder von Microsoft noch von Cyanogen etwas zu den aktuellen Gerüchten zu vernehmen. Insider berichten allerdings davon, dass Microsoft mit Cyanogen verhandelt, um bei dem beliebten CustomROM einen Fuß in die Tür zu bekommen. Der Plan sieht vor, dass bei CyanogenMod künftig die Dienste von Microsoft an die Stelle der Google-Angebote rücken sollen, also etwa Bing statt Google oder Onedrive statt Google Drive. Das Volumen des Geschäftes könnte bis zu 500 Millionen Dollar erreichen. Für Cyanogen könnte Microsoft gerade recht kommen, hatte man doch soeben erst verkündet, sich von Google mehr und mehr lösen zu wollen.

Sollte es Microsoft gelingen, die eigenen Dienste bei Cyanogen und dem populären Custom-ROM unterzubringen, wäre das zwar noch kein grundlegendes Problem für Google, aber doch ein Fingerzeig. Schließlich wird CyanogenMod nicht nur von Bastlern und Nerds verwendet, sondern lässt sich leicht installieren und läuft mit dem OnePlus One sogar auf einem der begehrtesten Smartphones des letzten Jahres, und zwar ab Werk.

Die aktuellen Verhandlungen - so sie denn tatsächlich stattfinden - passen in die Strategie von Microsoft-CEO Satya Nadella. Der setzt in immer größerem Maße darauf, die eigenen Dienste unter die Leute zu bringen. In diese Richtung geht auch die Entscheidung, das Office-Paket kostenlos auf Android und iOS anzubieten. Teil der Strategie ist allerdings auch die Maxime "Best on Windows", also dass die höchste Qualität der Dienste nur auf Windows-Geräten erreicht werden soll.

Mehr zum Thema: Smartphone, Custom-ROM

Quelle: Bloomberg via Mobilegeeks

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 01.02.15 21:51 chief (Advanced Handy Master)

    Könnte nach hinten losgehen, für Cyanogen Mod.

    Keine Googledienste heißt auch kein PlayStore. Da muss sich Cyanogen schon was einfallen lassen.
    Außerdem weiß man nicht wie weit Google bereit ist zu gehen und in Zukunft eine Installation der Googledienste auf CyanogenMod Geräten zu unterbinden/blocken.

    Könnte einige User davon abschrecken weiter CM zu nutzen.
    Google sitzt als Hausherr über den Playstore einfach am längeren Hebel.

  2. 30.01.15 15:09 Heisenberg (Gast)

    Genau Noticed. Hatte ich ja neulich schon gepostet, hat sich aber nicht bis zu AM rumgesprochen:

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Ersatz-fuer-Cyanogen-OnePlus-veroeffentlicht-eigenes-Lollipop-ROM-2507779.html

  3. 30.01.15 14:53 Noticed (Handy Master)

    "Schließlich wird CyanogenMod nicht nur von Bastlern und Nerds verwendet, sondern lässt sich leicht installieren und läuft mit dem OnePlus One sogar auf einem der begehrtesten Smartphones des letzten Jahres, und zwar ab Werk."

    OnePlus hat aber gleichzeitig bekannt gegeben, dass sie auf ihre eigene Android-Variante (Oxygen OS) wechseln.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige