Autor:
Tobias Czullay
| (6)

Microsoft Lumia 540: Neue Einsteigerklasse bessert an den richtigen Stellen nach

Microsoft legt mit dem Lumia 540 ein weiteres Windows Phone für die Einsteigerklasse vor. Das Smartphone kommt anders als seine Vorgänger mit einem HD-Display daher, verfügt über eine höher auflösende Kamera und einen größeren Akku. Ein Deutschland-Start ist aber nicht vorgesehen.

Microsoft Lumia 540: Neue Einsteigerklasse bessert an den richtigen Stellen nach

Microsoft Lumia 540 Dual SIM | (c) Microsoft

Auf den ersten Blick präsentiert sich das am heutigen Morgen vorgestellte neue Microsoft-Smartphone Lumia 540 wie sein unmittelbarer Vorgänger, das Lumia 535, lediglich die Kunststoff-Rückseite erstrahlt nun im am Rahmen etwas dunkler gefärbten Glossy-Look. Auch unter der Haube lässt sich die Verwandtschaft erkennen: Es kommt ein Snapdragon 200 mit vier 1,2 GHz starken Prozessorkernen und 1 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Dazu gibt es 8 GB fest verbauten Speicher, der sich über eine microSD-Karte mit bis zu 128 GB erweitern lässt.

Allerdings gibt es auch einige technische Verbesserungen zu vermelden, darunter das weiterhin 5 Zoll messende Display, das beim Lumia 540 nicht mehr nur mit qHD, sondern mit 1.280 x 720 Pixel auflöst. Den On-Screen-Tasten bleibt Microsoft treu. Aufgebohrt hat der Hersteller auch die zwei Kameras: Vorne kommt nun eine 5-Megapixel-Selfie-Cam zum Einsatz, hinten wurde eine 8-Megapixel-Kamera mit einfachem LED-Blitz verbaut. Darüber hinaus hat der Akku eine Kapazität von 2.200 mAh spendiert bekommen, der die schlechte Laufzeit des Lumia 535 vergessen lassen möchte. Etwas schneller ist auch der Zugang ins Mobilfunkinternet, statt mit 21,1 Mbit/s erreicht man nun Downloadraten von bis zu 42,2 Mbit/s im 3G-Netz. LTE gibt es nicht, dafür aber zwei Einschübe für Micro-SIM-Karten.

Das Lumia 540 wird ab Werk mit Windows Phone 8.1 samt dem Denim-Softwarepaket ausgeliefert, ein Update auf Windows 10 hat Microsoft bereits in Aussicht gestellt. Das Smartphone soll ab Anfang Mai zum Preis von 149 US-Dollar in den Handel kommen, allerdings ist der Marktstart nur für Teile Asiens, Afrikas und für Italien vorgesehen. In Deutschland wird das Lumia 540 nach Auskunft von Microsoft nicht erhältlich sein.

Mehr zum Thema: Smartphone, Snapdragon, Lumia, Neuvorstellung, Windows 10

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 16.04.15 10:19 handyhacho (Expert Handy Profi)

    Jup und nun bei Jolla. Ist super:)

  2. 15.04.15 22:59 jjtheone

    Dann muss ich mich wohl für meine Wortwahl entschuldigen, ich ging davon aus das du ein Androidler bist. Bist wohl eher ein verärgerter Exnokianer ;)

  3. 15.04.15 22:13 handyhacho (Expert Handy Profi)

    iOS und Android ist doch genau so ein Cloud-Müll. Brauch ich nicht. Will ich nicht. Hab ich nicht.
    :-)

  4. 15.04.15 15:56 jjtheone

    @handyhacho

    Wenn dich WP nicht interessiert, dann lass bitte so dumme und einfallslose Kommentare, dieses runtermachen von WP geht mir so auf den Sack. Wie intolerant doch manche Menschen sind. Dir gefällt es nicht, schön für dich, es gibt aber genug Leute wie mich die gerne Artikel über WP lesen und auch selber nutzen. Deinen Senf kannst du gerne bei Artikel über ios u. Android abgeben. Aber verschone uns ;)

  5. 15.04.15 14:32 handyhacho (Expert Handy Profi)
    Microsoft ist einfach viel zu spät

    Es gibt keinen Grund, zu Windows zu migrieren, auch wenn jetzt langsam Hardware und Software das Betastadium verlassen.
    Die Bedienung ist zwar anders als bei Android oder iOS, aber auch nicht so dass man sie unbedingt haben muss. Das System ist weiterhin ein in sich geschlossenes Ökosystem, die Datensammlerei steht Google und Co. in nichts nach.
    Die ehemaligen Nokia-Kunden, die hätte man vielleicht noch irgendwie abgreifen können - wenn denn noch welche da wären. WP7 ließ sie aber in Horden flüchten, und WP8 ist WP7 immer noch so ähnlich, dass sie sicher nicht zurück kommen. Da hat sich Elop mit dem Abschuss von MeeGo wohl doch selbst ein Bein gestellt. Mit MeeGo wären sicher viele Nokiakunden dem Konzern länger treu geblieben, und hätte man dann ein ausgereiftes WP als Nachfolger eingeführt hätte es ja vielleicht sogar funktioniert...
    Naja, irgendwie freut mich das ja trotzdem, wenn schon kein MeeGo, dann auch kein WP. Punkt und aus :-)

  6. 15.04.15 09:23 Exynos (Member)

    Für ähnliches Geld bekommt man das vergleichbar ausgestattete Lumia 640.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige