Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 25

Voice over LTE: Diese Smartphones unterstützen LTE-Telefonate

Nach Vodafone und O2 startet auch die Telekom mit Voice over LTE (VoLTE). Unser aktualisierter Überblick zeigt, mit welchen Smartphones ihr jetzt schon die LTE-Telefonie in Deutschland nutzen könnt.

Voice over LTE: Diese Smartphones unterstützen LTE-Telefonate

Zwei Smartphones für Voice over LTE: iPhone 6 (links) und Xperia Z3 | (c) AM

Schnellere Rufaufbauzeiten, eine parallele Datenverbindung während des Anrufs, längere Akkulaufzeiten und bessere Sprachqualität dank integriertem HD Voice - das sind die Vorteile von Handy-Telefonaten, die über das LTE-Netz laufen. Das macht Voice over LTE (VoLTE) interessant für Smartphone-Nutzer. Die beiden Mobilfunkbetreiber Vodafone und O2 haben im vergangenen Jahr den Startschuss für VoLTE in ihren Netzen abgegeben, die Telekom hat zu Beginn des neuen Jahres nachgezogen. Doch mit welchen Smartphones ist das Telefonieren über das LTE-Netz überhaupt schon möglich?

LTE-fähige Smartphones finden sich mittlerweile in großer Zahl in den Handy-Shops der Mobilfunkbetreiber. Doch damit die Kunden damit auch über das LTE-Netz ihres Mobilfunkanbieters telefonieren können, muss das jeweilige Gerät auch mit einem VoLTE-Update bespielt sein. Grundsätzlich ist Voice over LTE bislang nur mit einem vom Mobilfunkbetreiber erworbenen und mit Netzbetreiber-Branding versehenen Smartphone möglich - Branding-freie Smartphones im freien Handel haben und bekommen ein solches VoLTE-Update vorerst nicht. Ausnahme ist das iPhone von Apple, denn hier ist die Freischaltung für Voice over LTE über die Netzbetreiber-Einstellungen auf dem Gerät erfolgt.

VoLTE-Updates
Vodafone
O2
Telekom
Samsung Galaxy S5
verfügbar
verfügbar
verfügbar
Samsung Galaxy S5 Neo
verfügbar
k.A.
k.A.
Samsung Galaxy S6
verfügbar
verfügbar
verfügbar
Samsung Galaxy S6 Edge
verfügbar
verfügbar
verfügbar
Samsung Galaxy S6 Edge Plus
verfügbar
verfügbar
k.A.
Samsung Galaxy A3 (2016)
verfügbar
verfügbar
k.A.
Samsung Galaxy A5 (2016)
k.A.
verfügbar
k.A.
Sony Xperia Z3
verfügbar verfügbar verfügbar
Sony Xperia Z3 Compact
verfügbar
verfügbar
vefügbar
Sony Xperia Z5 verfügbar verfügbar verfügbar
Sony Xperia Z5 Compact verfügbar verfügbar verfügbar
Sony Xperia Z5 Premium
k.A.
k.A.
verfügbar
HTC One M9
verfügbar
k.A. k.A.
HTC One A9
verfügbar
verfügbar
k.A.
Huawei P8
geplant
k.A.
k.A.
Huawei Mate S
geplant k.A.
k.A.
LG G4
verfügbar
geplant k.A.
Apple iPhone 6
verfügbar
verfügbar
technisch vorbereitet
Apple iPhone 6 Plus
verfügbar verfügbar
technisch vorbereitet
Apple iPhone 6S
verfügbar
verfügbar technisch vorbereitet
Apple iPhone 6S Plus
verfügbar verfügbar technisch vorbereitet
Microsoft Lumia 640 LTE
verfügbar
geplant
k.A.
Microsoft Lumia 640 XL
verfügbar
k.A.
k.A.
Microsoft Lumia 550
verfügbar
k.A.
k.A.
Microsoft Lumia 950
verfügbar
verfügbar
verfügbar
Microsoft Lumia 950 XL
verfügbar
k.A.
verfügbar

VoLTE verringert nicht das Datenvolumen für das mobile Internet

Neben dem geeigneten Smartphone ist ein Mobilfunktarif mit Zugang zum LTE-Netz Voraussetzung für Voice over LTE. Vodafone bietet Handy-Telefonate im Highspeed-Datennetz den Kunden mit Red-GB- oder Black-Tarif an, O2 den Kunden in den Blue-All-in-Tarifen, die Telekom allen Kunden mit Laufzeitvertrag und als einziger der drei Netzbetreiber auch für Multi-SIM-Karten. Ob ein Gespräch über LTE oder wie bislang über UMTS (3G) oder GSM (2G) läuft, zeigt die Statusleiste am oberen Bildschirmrand des Smartphones an: Bleibt die LTE-Anzeige auch beim Rufaufbau angezeigt, findet kein Umschalten auf 3G oder 2G statt, sondern der Anruf geht über LTE raus.

Bessere Sprachqualität durch HD Voice gibt es übrigens zunächst nur bei netzinternen LTE-Mobiltelefonaten, nicht bei durchgängigen VoLTE-Verbindungen zwischen Vodafone-, O2- oder Telekom-Kunden. Das bei den IP-basierten Sprachverbindungen anfallende Datenvolumen ziehen die Mobilfunkanbieter übrigens nicht vom Inklusiv-Traffic des Datentarifs oder vom Highspeed-Traffic der Internet-Flatrate ab.

Hinweis: Eine erste Fassung dieser Mail ging im April 2015 zum Start von Voice over LTE im O2-Netz online. Wir haben den Überblick über die für LTE-Telefonate gerüsteten Smartphones seitdem mehrfach aktualisiert.

Mehr zum Thema: iPhone, Android-Smartphones, LTE, Smartphone, Galaxy-Tablet, VoLTE, HD Voice, Apple-Smartphones

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 25 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 13.01.16 13:55 George Straßburger (Moderator)

    Netzübergreifendes VoLTE, für gute Sprachqualität in ausländische Netze wie z.B Swisscom wäre wirklich gut. Auch bringt es aktuell nichts, wenn der eine Telekom hat und der andere O2.

  2. 17.07.15 12:38 Aqwa (Newcomer)

    Entschuldigung - ich meinte dabei natürlich nur Android-Pad's (mit Mikro) !

    Wie es mit anderen Betriebssystemen genau funzt, kann ich nix zu sagen...

    Ich habe z.Z. nur Android-Geräte.

  3. 17.07.15 11:14 Gorki (Advanced Handy Master)

    @ Cookie, es gibt auch noch andere Tablets mit WiFi...

  4. 17.07.15 10:57 cookieman (Advanced Handy Master)

    Nur wenn Facetime aktiviert ist, sprich die AppleID eingetragen ist, kannst Du auch Gespräche am iPad annehmen, aber auch nur wenn das iPad ein Mikro hat.

  5. 16.07.15 17:08 Aqwa (Newcomer)

    Wenn man z,B. eine Fritzbox und z,B. ein SipGate-Konto hat - kann man mit jedem WiFi-Pad oder -Handy und mit z,B. der CSipSimple-App übers WLAN telefonieren !

    Einziger Nachteil : Bei einem WiFi-Pad klingelt leider nix - außer man hat auch noch ein mit auf dieser Nr. angeschlossenes Telefon laufen, welches sich dann meldet . . .

  6. 24.04.15 09:10 handyhacho (Expert Handy Profi)

    Argh.
    Nein. Du brauchst keinen speziellen Router. Du brauchst gar nix. Überall da, wo Dein Handy jetzt bereits über Wlan mit dem Internet verbunden ist, könntest Du dann auch darüber telefonieren.
    Du kannst Dir (für zu Hause) natürlich einen Router besorgen, der (zusätzlich) VoWIFI priorisiert (diesen PersonalSpot), ähnlich wie das die Fritzboxen mit VoIP-Verbindungen machen (QoS). Da aber in der Regel die Bandbreite der DSL-Zugänge relativ breit ist, ist das in den meisten Fällen nur Kosmetik. Es funktioniert auch mit jedem anderen Wifi, auch im Ausland, ohne Roamingkosten.
    Das einzige, das also passieren muss, damit diese Technik auch in Deutschland funktioniert, ist, dass die Provider VoIP nicht nur über LTE, sondern auch über Wifi erlauben.
    Les doch mal unten die FAQs.

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige