Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Tobias Czullay
| 26

HTC Aero: Herbst-Flaggschiff kommt mit QHD-Display und besserer Kamera

Dem wenig erfolgreichen One M9 wird HTC noch in diesem Jahr ein zweites Flaggschiff-Smartphone hinterher schicken. Jetzt sind erste Details zum "Aero" bekannt, neben einem Schwerpunkt auf Design wird das Gerät offenbar mit einem QHD-Bildschirm und gewölbter Glasoberfläche ausgestattet sein.

HTC Aero: Herbst-Flaggschiff kommt mit QHD-Display und besserer Kamera

HTC One M9 | (c) Areamobile

Dass HTC mit dem One M9 nur wenig Anklang findet beweist nicht nur der gestern berichtete Gewinneinbruch während des Launch-Quartals, auch an der Firmenspitze hat kurz vor dem Verkaufsstart des Flaggschiffs ein Wechsel stattgefunden. Cher Wang übernahm das Ruder von Peter Chou und gelobte auf einem Anfang Juni abgehaltenen Investorentreffen Besserung - ein neues Highend-Smartphone im zweiten Halbjahr soll die Wogen wieder glätten. Erste Details zum "Aero" - so lautet der Arbeitstitel des Geräts - wurden bereit in den vergangenen Wochen von Evan Blass und den HTC-Leakern Upleaks und LlabTooFeR verbreitet, den Schwerpunkt will der Hersteller vor allem auf das Design legen.

Von der vietnamesischen Webseite HTCViet stammt nun die Information, dass HTC dem Aero ein QHD-Display spendieren und das darüber liegende Gorilla Glas 4 an den Seiten leicht gewölbt sein wird - ähnlich also, wie bei iPhone 6 oder Galaxy Note 4. Dieselbe Quelle will erfahren haben, dass im neuen Flaggschiff auch eine neue Kamera zum Einsatz kommen wird, die auch unter schlechten Lichtbedingungen gute Fotos schießen soll. Das soll unter anderem mit einer großen f/1.9-Blende möglich werden, außerdem bietet HTC wohl wie schon beim One M9 nach einem aktuelleren Firmware-Update die Option, Fotos im RAW-Format zu speichern.

Laut Evan Blass soll das Aero Anfang November unter anderem über den US-Provider Sprint verkauft werden und unter dem Banner der One-Serie erscheinen. Wie LlabTooFeR über Twitter schreibt, wird sich das Smartphone - trotz des vermeintlichen QHD-Displays - weniger durch Highend-Hardware auszeichnen, sondern vielmehr durch das Äußere, laut Upleaks steckt im Aero wohl ein Snapdragon 808. Wie bahnbrechend anders das Design des Geräts im Vergleich zum One M9 ausfallen wird muss sich erst zeigen, CEO Cher Wang kündigte ein komplett überarbeitetes Flaggschiff eigentlich erst für das kommende Frühjahr an.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, HTC One, 2k (QHD)

via Phone Arena

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 26 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 09.07.15 12:27 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @TheHunter:"@Ibnam Die Leute wollen kein zwei Jahre altes Modell, sondern ein aktuelles mit dem man machen kann was sie wollen und brauchen. Früher musste man 500€ + ausgeben um ein flüssiges Menü, vernünftiges browsen und brauchbare Bilder zu haben, jetzt langt dafür ein Sony M4 für 250€ zb und deshalb verkaufen sich die 500€ Geräte auch immer schlechter."
    >>Die Prämissen stimmen ja nicht. Die High-End-Modelle verkaufen sich so wie eh und je. Es gab auch früher günstige Modelle mit Highendhardware (damals sogar auch von Samsung), also gibt es auch hier keine Änderung. Die einzige Änderung wäre dann noch die Sättigung und die Langlebigkeit der Modelle. Ja, auf Dauer wird das zu einem Rückgang der Smartphonekäufe /insgesamt/ führen (also die Langlebigkeit in Kombination mit der Sättigung). High-End/Low-End oder der Preis spielen dabei aber keine Rolle, zumindest kann ich da keinen Zusammenhang erkennen.

  2. 09.07.15 11:26 pixelflicker (GURU)

    @ben:
    > Denn das Image und das damit verbundene Design, Loyalität usw. hängen einfach zusammen.
    Sag ich ja.


    > Allerdings glaube ich schon, das ein völlig verändertes M9 die Verkaufszahlen nicht ganz so abgestürzt wären.
    Hätten sie ein neues Design gehabt, hätten sie genauso die Probleme mit dem Qualcomm SOC gehabt und die Kamera wäre genauso kritisiert worden. Glaubst du deswegen hätten es dann wirklich so viel mehr gekauft?

  3. 09.07.15 09:59 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)
    @ n-nutzer:

    "Die Technik gibt das doch mittlweile echt her. Dann kann man sich besser auf Software konzentrieren und die Handys wirklich perfekt machen.

    Das Problem bei den meisten Geräten ist doch gar nicht mehr die Hardware, sondern dass die Software eher bescheiden angepasst wird. Ob Sony mit seiner Kamerasoftware ( Kamerahardware ist ja perfekt, wie die Konkurrenten zeigen), Samsung und sein ewig andauerndes Touchwiz Lags usw.

    In 24 Monaten könnte man sich stattdessen wirklich mal um die Probleme kümmern. Gleichzeitig Komponenten günstiger einkaufen und die Kosten drücken. meizu macht das ja ähnlich. "

    ==> Vom Grundsatz her stimme ich Dir da vollkommen zu. Allein, wovon sollen die Kosten für eine bessere Anpassung der Software an die Geräte bezahlt werden, wenn die Hersteller, hier exemplarisch namentlich HTC aber auch Sony, mit Herstellung und Verkauf ihrer Smartphones kein Geld verdienen und sogar Verluste machen?

  4. 09.07.15 01:00 TheHunter (Gast)

    Wenigstens PF hat verstanden was ich meine...
    @Ibnam Die Leute wollen kein zwei Jahre altes Modell, sondern ein aktuelles mit dem man machen kann was sie wollen und brauchen. Früher musste man 500€ + ausgeben um ein flüssiges Menü, vernünftiges browsen und brauchbare Bilder zu haben, jetzt langt dafür ein Sony M4 für 250€ zb und deshalb verkaufen sich die 500€ Geräte auch immer schlechter.

  5. 08.07.15 15:58 benthepen (Advanced Handy Master)

    Nee, finde ich nicht. Denn das Image und das damit verbundene Design, Loyalität usw. hängen einfach zusammen. Porsche kann sich sowas eher leisten, zumal deren Klientel auch eine völlig andere ist. Der durschnitts Porsche Fahrer ist Ü40 hab ich mal gelesen.
    HTC sitzt nicht auf einen Ross mit Porsche. Porsche verzeiht man eher was, HTC sicher nicht.
    Aber wie schon geschrieben, selbst ein völlig neues Design hätte HTC auch nicht komplett geholfen. Wenn selbst das Edge schwächelt liegt es wohl eher daran, daß Mittelklasse und High End zu nah beieinander sind, und das die Chinesen mehr Beachtung bekommen. Ich glaube, HTC kann im Moment machen was sie wollen, da unten kommen sie so schnell nicht mehr raus. Nicht mit High End. Der Markt ganz oben ist mittlerweile zu dünn. Allerdings glaube ich schon, das ein völlig verändertes M9 die Verkaufszahlen nicht ganz so abgestürzt wären. Aber das war zu wenig, und so war das Weltweite Medienecho, das kannst du nicht weg reden! Und die Leute lesen ja auch hier und da Artikel.

  6. 08.07.15 15:06 pixelflicker (GURU)

    Die Marke habe ich nicht verglichen. Der 911 ist nur ein Beispiel des Designs wegen. Es ging mir nur darum zu Belegen, dass es eben nicht darauf ankommt, das Design immer wieder zu erneuern sondern andere Gründe für gute oder schlechte Verkäufe sorgen.
    Gerade die Tatsache, dass die Marke htc zu schwach ist, ist doch der Punkt. Eben deswegen habe ich ja dieses Beispiel gewählt.
    Dass sich das M9 schlecht verkauft liegt nicht am Design sondern an der schwachen Marke. Das Marketing hat über Jahre zu wenig geleistet. Wie ich ja schon immer sagte. Gerade deswegen passt der Porsche-Vergleich so gut. Er belegt genau das was ich sagen will.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
HTC One A9 Angebote
HTC One A9

Empfehlung

ab 1.00 EUR
monatlich 0.00 EUR

weitere Angebote zum HTC One A9
 
Anzeige