Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Björn Brodersen 10.08.2015 - 15:55 | 5

Android One: Google will Billig-Smartphones mit Android günstiger machen

100 Dollar für ein Smartphone ist offenbar nicht aggressiv genug: Deshalb plant Google einen Neustart für Android One: Die Android-Smartphones sollen dann schon für einen Preis ab 30 Dollar erhältlich sein.

Android One: Google will Billig-Smartphones mit Android günstiger machen

Android-One-Smartphones | (c) Google

Smartphones der Android-One-Initiative von Google in Entwicklungs- und Schwellenländern verkaufen sich offenbar nicht so gut wie ewartet. Deshalb will der Android-Plattformbetreiber die Geräte noch aggressiver unter die Leute bringen als bisher. Kosteten die im September 2014 in Indien gelaunchten Android-One-Smartphones von Herstellern wie Micromax, Karbonn und Spice noch ab 6.000 Rupien (umgerechnet ab 75 Euro), so sollen künftig die einfach ausgestatteten Geräte durch Preise zwischen 2.000 und 3.000 Rupien (etwa 30 bis 45 Euro) attraktiver werden. Das kündigte Googles Managing Director für Indien und Südostasien, Rajan Anandan, gegenüber der Financial Times an.

Anzeige

Doch nicht nur über den Preis will Google Käufer für die Android-One-Smartphones gewinnen. Auch soll die Software der Handys künftig besser auf den Einsatz in Ländern mit langsamer oder lückenhafter Internet-Infrastruktur angepasst sein. Dazu hat das Unternehmen kürzlich auch Offline-Versionen von Youtube und Google Maps veröffentlicht.

Android One bislang kein Kassenschlager in Indien

Google verdient sein Geld nicht durch Hardware-Verkäufe, sondern durch Werbung über die auf Android-Smartphones installierten Google-Dienste wie beispielsweise die Suche. Als bevölkerungsreiches Land gilt Indien als ein zukünftig wichtiger Handymarkt. "In zehn Jahren werden eine Milliarde Inder online sein", sagt Anandan. Allerdings sollen im ersten nicht mal eine Million Android-One-Smartphones in Indien verkauft worden sein. Zwar nutzen schon jetzt viele Inder Android-Smartphones. Doch handelt es sich dabei häufig um inoffizielle Versionen von lokalen oder chinesischen Geräteherstellern, die anders als Google kein Updates auf neuere Betriebssystemversionen liefern und auch keine Google-Dienste auf den Smartphones installieren.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, Smartphones, Smartphone-Markt, Android One

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 11.08.15 16:45 Bergheini (Gast)

    >> stimmt..auch mit langsamen Datenleitungen muß Google ordentlich Daten sammeln können.

    haha ja so wird es ein.

    >> Diese News bestätigt das was ich bei Motorola und dem Moto G vedrmutet habe
    >> Google hatte seine Mission mitz Moto mit dem Release des Moto G beendet- Geld beibuttern sollen gefälligst andere.

    schräge these. hier ist dein aluhut.^^

    >> Die Annahme, dass man zu höheren Preisen "fairere" Produkte bekommt
    >> ist jedenfalls nur in Ausnahmen zutreffend,

    sonst wäre das iphone ja doppelt so fair wie ein moto irgendwas. ist aber irgendwie nicht so...

  2. 11.08.15 15:01 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @IMPULS: Willkommen in der Marktwirtschaft. Die Annahme, dass man zu höheren Preisen "fairere" Produkte bekommt ist jedenfalls nur in Ausnahmen zutreffend, insofern ist "Ramsch" dann auch nichts schlechteres als "Premium". Genau genommen bestärkt man aber durch das Zahlen höherer Preise unfaire Herstellung, während dies bei "Ramsch"-Produkten immerhin eine ökonomische Überlegung ist, die auch den Hersteller selbst betrifft.

    Ich kann daher die Doppelmoral bei Ramschprodukten und billigen Premiumprodukten nicht ganz nachvollziehen.

  3. 11.08.15 14:17 IMPULS

    Verbrannte Erde TEIL ZWEI...
    wen juckt es schon das "gewisse" Hersteller schon jetzt Moto G mässig der Preisspirale hinterher hecheln..
    die Android Ramsch Kultur geht in die naechste Runde...
    dank "Google Hood" :D

  4. 10.08.15 22:05 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @boca: "Diese News bestätigt das was ich bei Motorola und dem Moto G vedrmutet habe- Google hatte seine Mission mitz Moto mit dem Release des Moto G beendet- Geld beibuttern sollen gefälligst andere."
    >>Du baust deine Vermutungen auf weiteren Vermutungen auf und die Basis des ganzen sind noch mehr Vermutungen. Ich will eine Quelle sehen oder dein Argument ist abgelehnt.

  5. 10.08.15 20:34 bocadillo (GURU)
    Hmmm

    stimmt..auch mit langsamen Datenleitungen muß Google ordentlich Daten sammeln können.

    Diese News bestätigt das was ich bei Motorola und dem Moto G vedrmutet habe- Google hatte seine Mission mitz Moto mit dem Release des Moto G beendet- Geld beibuttern sollen gefälligst andere.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige