Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Stefan Schomberg
| 23

Blackphone 2: Neues Anti-NSA-Phone kann vorbestellt werden

Das Blackphone traf genau den Nerv der Zeit: Es sollte nämlich nach dem NSA-Skandal abhörsicher sein. Bereits im Oktober 2014 kündigte der Hersteller dann den Nachfolger an, der nun auch mit "Highend-Hardware" punkten können soll. Jetzt wurde eine Website freigeschaltet, auf der man das Blackphone 2 bestellen kann – einen Preis nennt der Hersteller aber noch nicht.

Blackphone 2: Neues Anti-NSA-Phone kann vorbestellt werden

Das neue Blackphone 2 ist da | (c) Hersteller

Das erste Blackphone punktete mit versprochener Abhörsicherheit, die Hardware konnte hingegen nicht voll überzeugen. Beim neuen Modell, das ganz unprätentiös Blackphone 2 heißt, soll das angeblich anders werden. Ganz passt allerdings das Highend-Versprechen des Herstellers Silent Circle nicht, zumindest bietet der 5,5 Zoll große Touchscreen nur Full-HD - da geht längst mehr. Der Rest ist vielversprechender: Octa-Core mit bis zu 1,7 Ghz und 3 GB RAM, dazu ein 3.060 mAh starker Akku. Der ist leider fest eingebaut, verfügt aber über eine Schnellladefunktion. LTE ist natürlich auch mit an Bord.

Anzeige

Zu den Sicherheits-Features gehört das auf Android basierende Silent OS, das angeblich abhörsicher ist und keinerlei Bloatware mitbringt. Stattdessen sind wichtige Apps vorinstalliert: Über Silent Phone und Silent Messages lassen sich ungestört Telefongespräche und Chats teilen, insgesamt soll Silent OS zahlreiche Sicherheitseinstellungen erlauben, die dem Nutzer freie Hand bei der Sicherheit seiner eigenen Daten geben soll. Neben dem neuen Blackphone 2 will der Hersteller angeblich mit dem Blackphone+ ein Tablet auf den Markt bringen. Die Vorbestellungen laufen über die Seite des Herstellers, die Auslieferung soll ab September erfolgen.

Neben verschlüsseltem Telefon- und Nachrichtenverkehr, anonymem Internet-Browsen, mobilen VPN-Verbindungen und einem Smart-WiFi Manager gehört auch ein verschlüsselter Cloud-Speicher zum Angebot von Silent Circle. Das erste Blackphone hatte einen 4,7 Zoll großen Touchscreen mit dem 2 GHz leistenden Quad-Core-Prozessor Tegra 4i, einer 8-Megapixel-Kamera und einem 2.000 mAh starken Akku. Das Gerät kostete im Online-Shop des Herstellers 629 US-Dollar plus etwaiger Einfuhrumsatz- und Mehrwertsteuer, inzwischen wird dort der Nachfolger angeboten, der möglicherweise genauso viel kosten wird. Hinter Blackphone stehen die Unternehmen Silent Circle and Geeksphone.

Mehr zum Thema: Smartphone

Quelle: Silent Circle

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 23 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 21.08.15 20:50 TheHunter (Gast)

    Also unter sicher verstehe ich, dass niemand von außen dran kommt und sich auch keine apps oder andere Schadsoftware "einfach so" installiert werden kann. Wenn jemand selbst apps aus unsicheren Quellen installiert ist er selbst schuld.

  2. 21.08.15 16:59 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @TheHunter:"Offenbar geht es aber Android sicher zu machen, also sehe ich auch gute Chancen für Bb."
    >>Das ist ja das was ich meine. Wobei "sicher" immer relativ zu sehen ist, aber man kann ein hohes Maß an Sicherheit erreichen. Viele Grundlagen sind bereits im OS verankert, aber man kann es nach seinen Wünschen anpassen. Perfekt ist es ja offenkundig nicht so wie es ist und in meinen Augen kommt das offizielle Permission Management auch VIEL zu spät, aber es kommt jetzt immerhin *sigh*, aber es ist anpassbar und das ist /der/ Vorteil von Android und in meinen Augen auch das was Android über die anderen großen OS stellt. (für mich als Nutzer)

    @nohtz:"sag bitte..."

    "ich wollte den link keineswegs vorenthalten, mir gefiel lediglich dein ton nicht..."
    >>*slow clap* Respekt.

  3. 21.08.15 15:54 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Zweifellos ein interessanter Artikel. Wenngleich auch kein besonders fundierter weil undifferenzierter hinsichtlich der OS-Versionen. Dabei differenziert die Quelle des Chip-Artikels, die NVD, durchaus zwischen einzelnen Versionen.… Warum also hat es nicht auch die Chip getan???

  4. 21.08.15 15:36 Bergheini (Gast)

    >> ich wollte den link keineswegs vorenthalten, mir gefiel lediglich dein ton nicht...
    YMMD: :D

    btw: interessanter artikel auch wenn die apple-fans es nicht gerne hören: dort wird auch nur mit wasser gekocht.

  5. 21.08.15 13:03 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)
    @ chief

    Ausgang der Diskussion um Androids Sicherheit war allerdings nicht das SilentOS sondern der letzte (Ab-)-Satz aus Deinem #4.

  6. 21.08.15 11:34 EcoWin (Advanced Handy Profi)

    Definitiv eine Alternative zu BB, mMn...die weitere Entwicklung bei BB aber bleibt (noch) spannend(er). Wobei ich eigentlich alles über 5 Zoll für mich als viel zu groß empfinde, und dann auch noch 5,5 Zoll. Warum macht man so etwas?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige