Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Christopher Gabbert
| | 0

Silent Circle: Blackphone 2 für 800 US-Dollar gestartet

Das Blackphone 2 ist jetzt in den USA verfügbar. Knapp 800 US-Dollar werden dort für das Smartphone mit Verschlüsselung, speziell getrennten Arbeitsplätzen und einen Berechtigungs-Manager fällig.

Silent Circle: Blackphone 2 für 800 US-Dollar gestartet

Blackphone 2 | (c) Silent Circle

Mit dem Blackphone 2 stellt Silent Circle sein zweites Smartphone vor, welches dank spezieller Software-Anpassungen besondere Sicherheit bieten soll. Das eingesetzte Silent OS basiert auf Android OS und wurde um Funktionen erweitert, um den Ansprüchen von Unternehmen gerecht zu werden. Neben den Silent-Circle-Apps befindet sich keine Bloatware auf dem Smartphone und alle Daten werden standardmäßig verschlüsselt. Anrufe, Video-Telefonate und Nachrichten werden mit P2P-Verschlüsselung übertragen.

Anzeige

Mit den sogenannten Spaces sollen sich Privat- und Berufsleben auf dem Blackphone 2 sicher und problemlos trennen lassen. Bis zu vier dieser getrennten Bereiche können erstellt und den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Diese agieren dann im System wie eigenständige virtuelle Telefone. Einzelne Apps, Hintergründe oder Kontakte sind damit auf einen Bereich beschränkt und es werden keine Daten ohne Wunsch des Nutzers zwischen den Spaces übertragen. Speziell für Unternehmen gibt es die Möglichkeit Firmen-eigene Bereiche einzurichten, die nur vom Unternehmen selbst angepasst werden können. Mehr Datenschutz erreichen Nutzer über das Securty Center vom Silent OS auf dem Blackphone 2. Damit lassen sich die Berechtigungen von installierten Apps einzeln entziehen und Apps den einzelnen Spaces zuordnen und auch Passwörter für die einzelnen Bereiche einrichten.

Gute Hardware zum saftigen Preis

Das 5,5-Zoll Display des Blackphone 2 besitzt eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel und wird wie die Rückseite von Gorilla Glass 3 geschützt. Dazwischen sitzt ein schwarzer Plastikrahmen. Im Inneren arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 615 dessen acht Rechenkerne auf 1,7 GHz getaktet sind und von 3 GB Arbeitsspeicher gestärkt werden. Der interne Speicher beträgt 32 GB und lässt sich mit einer microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern. Auf der Rückseite sitzt eine 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Dual-LED-Blitz. Die Frontkamera hat 5 Megapixel. Das Blackphone 2 wird in drei unterschiedlichen Varianten auf den Markt kommen, die sich aber nur in den unterstützten LTE-Frequenzen unterscheiden. Bluetooth 4.0 LE, Wi-Fi (802.11 a/b/g/n/ac) und GPS sind ebenso an Bord. Der 3.060 mAh große Akku lässt sich über Quick-Charge schnell wieder aufladen, eine zu erwartende Laufzeit nennt das Unternehmen nicht.

In den USA steht das Blackphone 2 bereits für 799 US-Dollar zum Verkauf. Wann das sichere Smartphone nach Europa kommt und zu welchem Preis es hierzulande angeboten wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema: Smartphone

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige