Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Tobias Czullay 27.10.2015 - 09:46 | 1

Priv: Blackberry stellt Android-Apps in den Play Store

Das neue Blackberry-Flaggschiff Priv wird nicht nur das erste Slider-Smartphone des Herstellers seit vielen Jahren, sondern auch das erste Gerät mit Android-Betriebssystem. Jetzt hat Blackberry seine Android-Apps für das Priv im Google Play Store veröffentlicht. Außerdem gibt es erste Details dazu, wie die gebogenen Displaykanten des Smartphones eingesetzt werden können.

Priv: Blackberry stellt Android-Apps in den Play Store

Blackberry Priv im Blackberry Store | (c) Blackberry

Passend zum baldigen Verkaufsstart des neuen Vorzeige-Smartphone Priv hat Blackberry nun auch die Android-Apps für das Gerät im Google Play Store verfügbar gemacht. Zwar lassen sich die Anwendungen derzeit noch nicht auf direktem Wege auf anderen Android-Smartphones außer dem Priv selbst installieren. Immerhin geben die Einträge aber detaillierte Beschreibungen zu den Apps und zeigen, dass die Kanadier den Großteil der eigenen Anpassungen am Betriebssystem in den Play Store auslagert - und damit auch unabhängig von Google aktualisieren kann.

Zu den Blackberry-Apps zählen neben essenziellen Anwendungen wie Kontakte, Kalender, Aufgaben, Notizen, Tastatur und Kamera auch solche, die in dieser Form bislang lediglich auf Blackberry OS anzutreffen waren, darunter Hub, Blend oder Password Keeper. Darüber hinaus gibt es mit DTEK und MicrosoftexFat neue Programme zu entdecken. Wo letztere App dem Formatieren nach exFAT und Auslesen von microSDXC-Speicherkarten und dem Speichern von Dateien über 4 GB dienen soll, da dient DTEK dem Überwachen des Systems auf seinen Sicherheitsstatus. So lässt sich mit DTEK unter anderem nachverfolgen, auf welche persönlichen Informationen die installierten Apps zugreifen können. Ob die Zugriffsberechtigungen der Apps damit auch beschnitten werden können, ist allerdings noch unklar.

Erste Details zur Funktion des Edge-Display

Auch zum Priv selbst gibt es neue Details. Die über das Crackberry-Forum durchgesickerten Auszüge aus dem Handbuch zum Smartphone geben erste Eindrücke zur Funktionsweise des an zwei Seiten leicht gewölbten Bildschirms. So zeigt die "Battery Edge" beim Anschluss an ein Netzteil unter anderem den Füllstand des Akkus an, während die "Productivity Edge" ähnlich wie bei Samsungs Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 Edge Plus funktioniert: Wird vom wahlweise linken oder rechten Rand ins Bild gewischt, wird eine Leiste mit App-Verknüpfungen eingeblendet. Zusätzlich dazu sind auch weitere Informationen wie eingegangene Nachrichten und anliegende Termine vermerkt.

Blackberry Priv Edge-Display | (c) via Crackberry Forum

Blackberry Priv Edge-Display | (c) via Crackberry Forum

Blackberry Priv Edge-Display | (c) via Crackberry Forum

Blackberry Priv Edge-Display | (c) via Crackberry Forum

Blackberry Priv Edge-Display | (c) via Crackberry Forum

Blackberry Priv Edge-Display | (c) via Crackberry Forum

 

Das Blackberry Priv kann seit kurzem auch in Deutschland vorbestellt werden, zum Preis von 799 Euro. Ein offizielles Datum für den Marktstart des Smartphones gibt es noch nicht, er dürfte aber bereits in den kommenden Wochen erfolgen.

Mehr zum Thema: App, Smartphone, Android-Apps

via Blackberry Central, Phone Arena

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 27.10.15 20:14 betold (Newcomer)

    Mich reizt das Ding ja wirklich, aber der Preis ist mir einfach zu hoch.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige