Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Stefan Schomberg 27.11.2015 - 17:18 | 8

Huawei Mate 8 stellt angeblich Benchmark-Rekord auf

Kaum wurde das Huawei Mate 8 offiziell vorgestellt, machen schon Benchmark-Ergebnisse die Runde. Diese scheinen die Vermutung zu untermauern, dass der verwendete Huawei-Prozessor Kirin 950 ein echtes Kraftpaket ist. Im Antutu-Test soll das Mate 8 jedenfalls mit 94.250 Punkten einen neuen Bestwert erreicht haben.

Huawei Mate 8 stellt angeblich Benchmark-Rekord auf

Huawei Mate 8 | (c) Huawei

Das chinesische Netzwerk Weibo ist immer wieder ein Hort für Erlkönig-Schätze. So auch im Falle des neuen Huawei Mate 8, das gerade erst der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Dabei konnte man schon erahnen, dass es sich bei dem Gerät um einen echten Kraftmeier handelt, versprach Huawei doch schon im Vorfeld, dass der verwendete Kirin 950 aus eigener Produktion wesentlich stärker als die Vorgänger sein sollte. Das scheint sich jetzt durch ein über Weibo veröffentlichtes Benchmark-Ergebnis zu bestätigen: Stolze 94.250 Punkte soll das Mate 8 bei Antutu geschafft haben.

Richtig imposant wird dieses Ergebnis natürlich erst in Relation zu bisherigen Spitzenreitern wie dem Samsung Galaxy S6 mit Exynos 7420, der bislang als einer der stärksten Chips galt. Das Samsung-Gerät kommt bei Antutu aber nur auf etwa 70.000 Punkte, ist also etwa 25.000 Punkte oder ein gutes Viertel langsamer. Das ist schon ein ordentlicher Leistungssprung.

Huawei Mate 8 | (c) Huawei

Huawei Mate 8: Großes Display und... | (c) Huawei

Huawei Mate 8 | (c) Huawei

... und sehr schneller Prozessor Kirin 950 | (c) Huawei

 

Die Leistung wird vom neuen Chipsatz von Huawei, dem Kirin 950 generiert. Er setzt auf acht CPU-Kerne, dessen vier stärkere Kerne bis 2,3 Ghz takten, die vier schwächeren Kerne gehen bis 1,8 Ghz. Für die Grafik ist eine Mali T880 verantwortlich, als Arbeitsspeicher dienen je nach Version im Mate 8 je nach Version  3 GB oder 4 GB. Das Huawei Mate 8 verfügt über ein 6 Zoll großes Full-HD-Display und Kameras mit 13 Megapixel bzw. 8 Megapixel Auflösung. Der Akku des Smartphones ist stolze 4.000 mAh stark, das verspricht lange Laufzeiten. Es wird von Android in Version 6.0 Marshmellow angetrieben und vermutlich Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen. Ob es auch einen Deutschland-Start des Geräts geben wird, ist derzeit unklar.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, IFA, Antutu

Quelle: Weibo via Phonearena

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 8 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 02.12.15 16:17 TheHunter (Gast)

    Und das Ergebnis wurde ja auch schon wieder von Samsung mit dem Exynos 8xxx eingestellt.

  2. 02.12.15 15:47 IchBinNichtAreamobile.de (Handy Master)

    @Gandalf: Richtig gemogelt wird ja schon seit Jahren nicht mehr (so wie AMD und nVidia das damals gemacht haben). Das Frequenzspiel ist ja harmlos. Hier ist eher die Frage, ob der Benchmark überhaupt passend ist, weil Benchmarks an sich natürlich nur für bestimmte Einsatzgebiete aussagekräftig sind und diese Werte zeigen dann auch nur die Grundleistung der Hardware auf. Sie bieten einen Vergleich der SoCs an (unter bestimmten Bedingungen).

    Bei Anandtech kann man ganz gut sehen wie die Langzeitleistung denn tatsächlich ist zB. Das sind auch Benchmarks. Diese sind dann in fordernden Spielen zB wichtig. Für mich völlig uninteressant, aber hier sieht man, dass die Benchmarks immer nur eine gewisse Aussagekraft haben und die konventionellen Benchmarks geben meist hauptsächlich Auskunft über die Burst-Leistung. Die auf Smartphones meist auch relevant ist, sofern man nicht zockt oder für SETI rechnet zB.

    @ollimi:"Ich find Leistungssteigerungen gehören einfach zur Entwicklung dazu und sind auch weiterhin wichtig!
    Qualcomm und Samsung werden sich ordendlich anstrengen müssen, um den Kirin zu übertrumpfen. Wird interessant, ob die Custom Cores des S820 mit den A72 mithalten können."
    >>Der aktuelle Kirin ist auch nicht der schnellste SoC dieses Jahr. Ich habe keinen Grund zur Annahme, dass sich das nächstes Jahr ändern wird, zumal der Unterschied dazu noch zu klein ist und wir von geschönten Werten ausgehen können (gute Kühlung zB). Aber auch wenn er der schnellste wäre, ist er immernoch der am schlechtesten dokumentierte SoC auf dem Markt.

  3. 29.11.15 00:07 Gandalf (Expert Handy Profi)

    @IBNAM

    Vorausgesetzt, bei den Benchmarks wird nicht gemogelt... ;-)

  4. 27.11.15 23:03 ollimi (Advanced Member)

    Ich find Leistungssteigerungen gehören einfach zur Entwicklung dazu und sind auch weiterhin wichtig!
    Qualcomm und Samsung werden sich ordendlich anstrengen müssen, um den Kirin zu übertrumpfen. Wird interessant, ob die Custom Cores des S820 mit den A72 mithalten können.

  5. 27.11.15 20:40 IchBinNichtAreamobile.de (Handy Master)

    @M.a.K: Nunja, Benchmarks sind nicht alles, sicher nicht, aber sie sind ein guter Indikator. Dafür sind aber zwei Sachen wichtig: Was testet der Benchmark und dann natürlich am Ende entscheidend, wird die Leistung auch richtig genutzt.

    @Arminator:"Ganz nett, aber seit gut zwei jahren sind leistungssteigerungen bei prozesseroren ziemlich uninterassnt für den endkunden"
    >>Das höre ich zu oft. Und gleichzeitig lese ich hier häufiger, warum denn in Gerät xy kein S810 drin steckt oder nur ein S800 oder S615. Ich bin auch durchaus bei der Sättigung angekommen, was die Performance angeht, aber nicht was die Akkulaufzeit angeht und die SoCs werden ja auch genügsamer (tja bis auf die Qualcomm SoCs dieses Jahres).

  6. 27.11.15 20:35 Mr.No (Handy Profi)

    Nichtsdestotrotz, auch wenn ich selber diese Benchmarks meist uninteressant finde,denke ich dass es sich um sehr schöne Smartphones handelt. Ich tendiere immer mehr in Richtung Huawei aber so ganz traue ich mich nicht. Ich weiß ja nicht wie die Chinesen es mit der Kundenfreundlichkeit und Updates handhaben.
    Wenn mir heute jemand verspricht, dass Huawei wirklich versucht den Kunden zufrieden zu stellen und auch sehr gute und zeitnahe Updates released, dann bestelle ich das in der nächsten Sekunde.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige