Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Tobias Czullay 01.12.2015 - 12:41 | 11

Samsung: Smartphone-Chef J.K. Shin wird abgelöst

Wechsel an der Firmenspitze von Samsung Electronics: J.K. Shin gibt sein Amt als Chef der Smartphone-Sparte beim Technikkonzern auf und wird durch Dongjin Koh ersetzt. Auf das Konto des scheidenden Managers gehen die Erfolge der Galaxy-Smartphones, aber auch die jüngeren und weniger erfolgreichen Entwicklungen.

Samsung: Smartphone-Chef J.K. Shin wird abgelöst

J.K. Shin stellt Galaxy S6 vor | (c) AM

Samsung baut im Inneren weiter um, um wieder auf Erfolgskurs zu kommen. Jüngstes Opfer der Umstrukturierung ist der sein 2009 amtierende Smartphone-Chef J.K. Shin, der durch den fünf Jahre jüngeren Dongjin Koh ersetzt wird. Koh zeigte sich bislang für Samsungs Forschungs- und Entwicklungsabteilung verantwortlich, war an der Entwicklung von Geräten wie Galaxy S6 und Galaxy Note 5 sowie Samsung Pay maßgeblich beteiligt und wird fortan die Sparte rund um Galaxy-Smartphones und -Tablets leiten. Shin bleibt Samsung zwar als Vorsitzender der Smartphone-Sparte erhalten, sein Aufgabenbereich ist es künftig aber, längerfristige Strategien für das Geschäft mit mobilen Endgeräten zu entwickeln. Das bedeutet weniger Einfluss auf aktuelle Entwicklungen, bei denen sich Shin in der jüngeren Vergangenheit verschätzt hatte.

Anzeige
Eindrücke vom Mobile World Congress 2015 | (c) Areamobile

Galaxy S6 | (c) AM

So hat Samsung mit dem Galaxy S6 nach Ansicht vieler Kunden und Kritiker zwar den richtigen Weg eingeschlagen und liefert erstmals auch Highend-Hardware im Premium-Design, allerdings war die Nachfrage nach dem Edge-Modell deutlich höher als von der Firmenspitze angenommen. Die Folgen waren Engpässe beim Galaxy S6 Edge. Auch konnten die aktuellen Topgeräte nur wenig an den rückläufigen Gewinnen des Unternehmens mit Smartphones ändern, die der nach wie vor amtierende Marktführer in den vergangenen anderthalb Jahren verzeichnen musste.

Wie Reuters schreibt, gelten sowohl Shin als auch der neue CEO Koh nur als Spielfiguren in einem familiengesteuerten Großkonzern, an der Smartphone-Strategie dürfte der Wechsel hingegen nur wenig ändern. Die eigentliche Leitung hat mit Jay Y. Lee der Sohn des ehemaligen Samsung-CEOs Lee Kun-hee, der wiederum der Sohn des Samsung-Gründers Lee Byung-chull ist und wegen Korruption und Steuerbetrugs mehrere Strafen in Millionenhöhe zahlen musste. Jay Y. Lee gilt als Anwärter für die Führungsposition bei Samsung.

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 11 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 01.12.15 18:46 Pikachus (Handy Profi)

    wenn ich das richtig verstanden habe is der Nachfolger doch für die Misere mit Glas kein wechselbarer Akku und SD Slotenntfall verantwortlich? also denke ich das das jz auch weiterhin so gehandhabt wird entgegn der Gerüchte zur Rückkehr des SD Slots.

  2. 01.12.15 18:38 M.a.K (Handy Master)

    @ Echse,

    das schaffen sie niemals, denn das S7 steht vor der Tür ;)

    Der Preis müsste schon vom Release an auf dem jetzigen Niveau sein um das Ziel zu erreichen (max. 599€ für das Edge 64GB).

  3. 01.12.15 18:26 Echse (Handy Master)

    @mak

    Mich interessiert auch folgendes. Jetzt, wo man das s6 für "ein Apple und ein Ei ":) bekommt, müsste Samsung ja locker die selbstgesteckten Ziele erreichen. Sprich, dass s6 müsste locker die 40-50 Millionen erreichen.
    Sollten sie es immer noch nicht erreichen, dann liegt es weniger am Preis ...

  4. 01.12.15 18:17 M.a.K (Handy Master)

    @ Echse,

    ich find das echt klasse. Okay, blöd für Samsung, trotzdem mag ich die Geräte. Habe aber auch nur deswegen gekauft, weil der Preis endlich in erträgliche Regionen gefallen ist. Warum für ein S6 mehr ausgeben als für ein S3 oder S4 die technisch zur damaligen Zeit nicht schlechter waren als ein S6 heute? Werde die Gier der Hersteller und Geräte die jedes Jahr teurer werden nie verstehen.


    @ IFA,

    jedes von dir aufgezählte Feature hat einen Zweck. Man kann es eben nicht allen Recht machen und worüber sich der eine Freud, ist des anderen Leid ;)

  5. 01.12.15 17:24 IFA (Advanced Member)

    ach mensch noch was vergessen

    freund eine nicht austauschbaren Akkus. Katastrophe.Man hat ja kein Ende hier!

  6. 01.12.15 17:22 IFA (Advanced Member)

    achso noch vergessen.

    Du Freund einer schlechten Auto Fokus noch dazu!

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige