Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Björn Brodersen
| 25

Windows 10: Ballmer buht Microsofts App-Strategie aus

Steve Ballmer kritisiert die von seinem Nachfolger Satya Nadella eingeschlagene Smartphone-Strategie. Microsoft müsse dafür sorgen, dass Android-Apps auf Smartphones mit Windows 10 laufen, so der ehemalige Microsoft-Chef.

Windows 10: Ballmer buht Microsofts App-Strategie aus

Steve Ballmer, als er noch Microsoft-CEO war | (c) Microsoft

Der ehemalige Microsoft-Chef Steve Ballmer kritisiert die vom Nachfolger Satya Nadella eingeschlagene Smartphone-Strategie des Redmonder Konzerns. Darauf warten, dass Entwickler universelle Apps für PCs, Smartphones und Tablets mit Windows 10 programmieren, statt selbst für eine attraktive App-Auswahl zu sorgen? "Das wird nicht funktionieren", zitiert der Wirtschaftsdienst "Bloomberg" Ballmer. Vielmehr müsse Microsoft Android-Apps auf Windows-Smartphones laufen lassen.

Im Mai dieses Jahres hatte Microsoft auf der Build das Projekt Astoria vorgestellt, mit dem Entwickler ihre Android-Apps mit minimalem Aufwand auf Windows 10 portieren können sollen. iOS-Entwickler können dagegen dank Project Islandwood ihre Anwendungen direkt in Visual Studio bearbeiten und kompilieren,und so de facto 1:1 als Windows-App in den Store von Microsoft bringen. Der Lauch des Projekts Astoria verzögert sich allerdings wegen technischer Probleme: Das für Android konzipierte Tool wird als eines der schwersten der insgesamt vier Windows-Bridges angesehen, da es sich vorerst auf die schlichte Portierung von Android-Apps konzentriert, ohne die Vorteile von Windows zu nutzen. Ein weiterer Grund ist die zunehmende Integration der Google Play Services in die Android-Apps, welche aber auf Windows 10 Mobile nicht zur Verfügung stehen. Dafür müsste ein entsprechender Ersatz-Dienst gefunden werden.

Ballmer stand von 2000 bis 2014 an der Spitze des Redmonder Konzerns und besitzt heute einen Profi-Basketball-Club in den USA. Er leitete den Umbau des Software-Konzerns zu einem Hardware-Hersteller - samt der Übernahme des Handygeschäfts von Nokia - sowie zu einem Cloud-Dienst-Anbieter ein. Nach seinem Abtritt vom CEO-Posten im Frühjahr 2014 räumte er selbst gravierende Fehler während seiner Amtszeit ein. "Wir würden in einer stärkeren Position auf dem Smartphone-Markt sein, wenn ich die vergangenen zehn Jahre rückgängig machen könnte", sagte er vor Studenten der Universität Oxford.

Bei bekanntgabe des neuen Manns an der Spitze von Microsoft im Fabruar 2014 hatte sich Ballmer noch überzeugt von seinem Nachfolger gezeigt: "Nachdem ich 20 Jahre mit ihm zusammen gearbeitet habe, kann ich sagen, dass Satya Nadella der richtige Anführer zur richtigen Zeit bei Microsoft ist." Der 1967 im indischen Hyderabad geborene Nadella gehört bereits seit 1992 zu Microsoft und hatte vor Übernahme des Chefpostens verschiedene leitende Positionen innerhalb des Unternehmens bekleidet. Vor allem sein Vorantreiben der Cloud-Integration hatte ihn bei der Auswahl des CEO nach vorne gebracht.

Weitere Informationen

Tritt da ein enttäuschter ehemaliger CEO nach oder trifft Ballmer den Nagel auf den Kopf? Vielen Dank für euere Meinungen zum Thema in den Kommentaren!

Mehr zum Thema: Apps, Smartphones, Lumia, Windows 10

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 25 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 07.12.15 14:32 pixelflicker (GURU)

    Ich denke das wäre genau der falsche Weg. Das würde einersets dazu führen, dass diese Funktion kaum jemand nutzt, weil es nicht über den normalen Store läuft und daher viel zu umständlich ist und andererseits den Druck von den Firmen nehmen, ihre Apps zu Portieren, weil die wiederrum sagen würden, dass ja die Android-Version auch läuft. Das wäre ein Teufelskreis, der für den Appstore von Mircosoft ein Dolchstoß wäre. Genau das haben wir ja bei Blackberry schon erlebt.

  2. 06.12.15 13:59 EcoWin (Advanced Handy Profi)

    @REhuus: Ja, ist für dich persönlich ärgerlich, kann ich verstehen. Kann aber auch die Individuen verstehen, die Ping von Apple genutzt haben und die nicht zu FB oder Twitter wechseln wollten...

    Auch hier ist es nicht wirklich der Rede wert, denn WP 8 war ja ein System der 2 Systeme. Ob man nun die Desktop App nutzt, oder die Tile-App ist nicht wirklich gravierend bzw. unwesentlich. Allein schon deswegen, weil man sich einen Shortcut auf die Tile-Übersicht (Startbildschirm) legen kann, die dann sofort die Desktop App startet.

  3. 06.12.15 13:25 REhuus (Handy Profi)

    EcoWin,

    Also ich habe die Reise und die Kochen-App durchaus genutzt ;) jedenfalls bei der App-Armut bei Windows halte ich das für das falsche Signal.

    Das mit der Skype App bezog sich auf das große Windows 8(.1), also nicht auf Windows Phone!

  4. 06.12.15 13:15 EcoWin (Advanced Handy Profi)

    @REhuus:

    Nun denn, die betroffenen MSN Apps werden wohl nicht nachgefragt, bzw. viel benutzt worden sein. Denn Nachrichten, Wetter uw sollen davon ja nicht betroffen sein.

    Das mit Skype kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Meinst du die App, oder eine bestimmte Funktion in der App?
    http://partner.skype.com/de/download-skype/skype-for-mobile/

  5. 06.12.15 12:48 REhuus (Handy Profi)

    EcoWin,

    Klar, die Taste gibt es noch; über die Suchentaste kamst du bei WP7 früher auf die Musikerkennung, die Scanfunktion für Code und Text und natürlich die Bing-Suche. Diese Funktionen erreichst du nicht mehr, da sich stattdessen nun der IE mit bing in der Adresszeile öffnet.

    Der App-Kahlschlag betrifft auch diverse Microsoft-eigene Apps: http://www.zdnet.de/88240426/photosynth-und-einige-msn-apps-werden-eingestellt/ -Nicht im Artikel aufgeführt: die Skype-App für Windows 8.1 -die hat ihre Funktion ersatzlos eingestellt und verweist auf die Desktop-Version.

  6. 06.12.15 12:31 EcoWin (Advanced Handy Profi)

    @REhuus: "Bei WP7 hat man durch das entfernen der Funktionen auf der Suchen-Taste kürzlich nochmal einen drauf gesetzt. Daher habe ich schon meine Zweifel, dass Microsoft tatsächlich dazu gelernt hat. "

    Die Suchentaste gibt es immer noch, ist unten rechts... WP7 und kürzlich schließt sich doch irgendwie aus, oder? Bitte sonst einmal weiter ausführen, so kann ich das zumindest nicht nachvollziehen.

    "Ja, bei WP8 gab es lange Updates, bis hin zu Windows 10. Andererseits hat man die Kundschaft durch das entfernen von hauseigenen Apps verärgert. Von Rückschritten bei diversen Funktionen gar nicht zu reden."

    Ja, ich denke hier wird jetzt das Haar in der Suppe gesucht, also updates sind seit WP 8 sogar, was den Zeitraum anbelangt, auf jeden Fall großzügig. Da sieht es im Vergleich zu Apple auf jeden Fall (wieder) gut aus.

    Was die Apps angeht ist es natürlich schade, wenn alte Apps von Nokia platt gemacht werden (was nicht ausschließt das sie bald wieder über MS in anderer Form zurückkommen). Jedoch will man so langsam Nokia aus den WPs verschwinden lassen (müssen) und es wird da noch weiter gehen, denn auch der Name "Lumia" ist Nokia Altlast. Bald wird es da wohl eher nur noch "Surface" geben.

    P.S.: Vielleicht sind auch die vertraglichen Bestimmungen bzw. das Auslaufen von Lizenzen mit Nokia Grund für das abschalten der Apps (sie waren ja durchaus beliebt). Ich glaube zu Beginn 2016 darf Nokia auch wieder Smartphones mit dem OS seiner Wahl bauen...

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige