Autor: Tobias Czullay 17.12.2015 - 10:08 | (15)

Ärger mit Windows 10: Microsoft wird abgemahnt, Mobile-Update macht Probleme

Bei der Verteilung des kostenlosen Updates auf Windows 10 greift Microsoft zu eher zweifelhaften Methoden: Auch bei Nutzern, die der Installation des neuen Betriebssystem nicht zugestimmt haben wird das Datenpaket ungefragt heruntergeladen. Jetzt hagelt es eine erste Abmahnung durch den deutschen Verbraucherschutz. Auch Windows 10 Mobile bereitet Microsoft Ärger, ein Update musste zurückgezogen werden.

Ärger mit Windows 10: Microsoft wird abgemahnt, Mobile-Update macht Probleme

Windows 10 | (c) Microsoft

Die Freude war groß, als Microsoft Anfang des Jahres verkündete, dass Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 ein kostenloses Update auf Windows 10 erhalten würden. Um die neue Version möglichst schnell zu erhalten bot das Unternehmen den Interessenten sogar die Anmeldung für eine virtuelle Warteschlange an, doch nicht jeder wollte das Betriebssystem auch sofort auf seinem PC oder Tablet installieren. In den folgenden Monaten gab es dann so einige unschöne Berichte von Nutzern, die über häufige Popup-Fenster zur Installation von Windows 10 gedrängt werden oder bei denen der komplette Datensatz für das Update ungefragt im Hintergrund heruntergeladen wurde. Vorsorglich heißt es, um bei der spontanen Entscheidung des Nutzers für Windows 10 schneller auch das Update einspielen zu können. Dieses Vorgehen kritisiert die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und spricht nun eine Abmahnung gegen Microsoft aus.

Nach Einschätzung der Verbraucherzentrale stellt der "Zwangsdownload" eine unzumutbare Belästigung für den Nutzer dar, da dieser sich nach einem solchen unvermittelten Download selbst um die Beseitigung der Installationsdateien bemühen musste - in vielen Fällen wird das bis zu 6 GB große Datenpaket dann aber erneut auf den Rechner geladen. Probleme ergeben sich daraus vor allem für Nutzer, die nur wenig freien Speicherplatz auf ihrer Festplatte haben oder ein SSD-Speichermedium nutzen, da diese meist mit weniger Speicherplatz ausgestattet sind. Auch bei Rechnern ohne einen festen Internetanschluss kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen: Wer beispielsweise in ländlichen Regionen auf die Nutzung des LTE- oder UMTS-Netzwerks angewiesen ist, dessen Datenvolumen wird durch einen solchen Download empfindlich belastet.

Auf die Beschwerde durch Nutzer in Internetforen und bei der Verbraucherzentrale hat die Behörde nun eine Abmahnung an Microsoft ausgesprochen. Da sich das Unternehmen bislang geweigert hat, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben erwägt sie nach eigenen Angaben nun eine gerichtliche Prüfung.

Windows 10 Mobile: Defektes Update wurde zurückgezogen

Auch mit Windows 10 Mobile läuft für Microsoft nicht alles rund. So musste der Konzern die in der vergangenen Woche veröffentlichte Build 10586.29 für die erhältlichen Windows-10-Smartphones Lumia 950, Lumia 950 XL und Lumia 550 sowie für Nutzer des Windows-Insider-Programms zurückziehen, da es zu Problemen bei der Installation kam. So wurde das veröffentlichte Update einigen Nutzern gar nicht erst angeboten, bei anderen blieb die Installation bei 0 Prozent stehen und erforderte einen Hard Reset des Geräts. Außerdem meldeten Nutzer, dass ihnen die Installation wegen des angeblich nicht ausreichenden Speicherplatzes untersagt wurde. Wie ZDNet schreibt, setzt Microsoft die Verteilung dieses Datenpakets jetzt wieder fort, offenbar waren die Probleme beim Update-Server von Microsoft zu finden.

Mehr zum Thema: Lumia, Windows, Windows 10

via Golem

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 15 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 23.12.15 19:04 Gorki (Advanced Handy Master)

    Hm, bei der Installation von W10 auf meinem PC wurden mir zwei inkompatiblen Programme aufgelistet. Die habe ich entfernen lassen, habe die eh nicht mehr genutzt...

  2. 22.12.15 22:02 nohtz (Professional Handy Master)

    ibnam
    "aber ich versuch gerade herauszufinden, wann man dieses Pop-Up überhaupt bekommt"
    -->ich selber habe ja schon w10, bin also nicht die zielgruppe ;-)
    bei meiner schwester (win7) hab ichs gesehen. das kommt pauschal, ohne etwas dazu zu tun.
    man muss sich Nicht für w10 registrieren, oder irgendwo reservieren.
    es ist halt da, und nervt...

    gorki
    ich nutze hin und wieder den ccleaner, auch unter w10.
    statt das programm knochentrocken und ohne jeden hinweis zu löschen, wäre vielleicht erst einmal der hinweis schön, dass dieses programm probleme bereiten Könnte...

  3. 22.12.15 11:33 REhuus (Handy Profi)

    Microsoft nervt sogar im eigenen Store damit: hab' ich dort gestern im IE beim Musikeinkauf angezeigt bekommen.

  4. 22.12.15 11:28 IchBinNichtAreamobile.de (Handy Master)

    @nohtz: Mich wundert, dass ich dieses Pop-Up noch nicht zu sehen bekommen habe. Kann es irgendwie sein, dass man dazu empfohlene Updates installiert haben muss? Ich meine auch dann bleibt es verwerflich, aber ich versuch gerade herauszufinden, wann man dieses Pop-Up überhaupt bekommt (ohne das es mich selbst erwischt, wenn es geht ;D)

  5. 22.12.15 07:51 Gorki (Advanced Handy Master)

    "doof und zumnindest bedenklich finde ich auch das hier"

    Ja, ist Doof wenn das System abstürzt weil der verwendete Virenscanner Probleme macht. In dem mir bekannten Fall war das Kaspersky. Ist aber in meinen Augen kein Problem von Microsoft, der von mir genutzte machte keine Schwierigkeiten.

  6. 22.12.15 01:17 nohtz (Professional Handy Master)

    ich finds schlimm, wie MS versucht den user zum update auf w10 zu nötigen.
    via nerv-pop-up: wollen sie w10 installieren: "jetzt oder erstma runterladen und dann später"
    ein "nein" wird nicht angeboten
    so auch bei meiner schwester gesehen
    http://www.chip.de/news/Windows-10-Update-noch-penetranter-Microsoft-verschaerft-GWX_86751655.html

    "Was meinst du genau mit Updates?? "
    -->"kumulatives update x/y", was da aber genau gemacht wird steht da nicht

    doof und zumnindest bedenklich finde ich auch das hier
    http://www.chip.de/news/Vorsicht-beim-Windows-10-Upgrade-Diese-Programme-werden-einfach-geloescht_85746695.html

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige