Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Tobias Czullay 28.12.2015 - 17:29 | 7

Samsung Galaxy S7: Nur das Phablet soll ein Edge-Display bekommen

Samsung zieht gleich mit Herstellern wie Apple und Microsoft und will das Galaxy S7 im selben Zeitraum in zwei verschiedenen Größen herausbringen. Anders als noch beim aktuellen Topmodell soll es die handlichere Auflage nur mit einem flachen, das Phablet mit dem gebogenen Edge-Display geben.

Samsung Galaxy S7: Nur das Phablet soll ein Edge-Display bekommen

Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy S6 | (c) Areamobile

Samsung wird im kommenden Jahr eine gestraffte Flaggschiff-Staffel präsentieren. Nur zwei neue Galaxy-S-Smartphones werden die Koreaner voraussichtlich im Februar vorstellen, darunter ein Galaxy S7 mit 5,2 Zoll großem Display sowie ein Phablet-Modell mit einer Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll. Das berichtet das koreanische Nachrichtenmagazin ET News unter Berufung auf Quellen aus der Industrie. Nur das größere Galaxy S7 soll dabei ein Edge-Display erhalten. Das Kleinere wird offenbar mit einem klassischen flachen Bildschirm daherkommen.

Für Samsung-Fans stehen damit einige Änderungen an. Zum einen fällt der Bildschirm des kleinen Galaxy S7 0,1 Zoll größer aus als noch bei Galaxy S6 und Galaxy S5, das Display des Phablets ist hingegen 0,2 Zoll kleiner als bei Galaxy S6 Edge Plus oder den letzten drei Galaxy-Note-Modellen. Zum anderen bietet der Hersteller damit erstmals zeitgleich zwei technisch weitestgehend identische Highend-Smartphones in unterschiedlichen Größen an - ähnlich also, wie es Apple oder Microsoft bereits handhaben. Daran, so soll es der Tippgeber der ETNews verraten haben, soll sich auch während des Jahres nichts ändern, Samsung fährt für 2016 nur zwei Premium-Smartphones auf. Wie viel Wahrheit in der Meldung steckt und was das für die Zukunft der - hierzulande nicht fortgeführten - Galaxy-Note-Serie bedeutet, ist unklar.

Produktion des Galaxy S7 startet im Februar

Die Massenfertigung der neuen Geräte soll im kommenden Februar beginnen. Angeblich bereitet Samsung die Produktion von rund 5 Millionen Einheiten vor, die zum Marktstart bereit stehen sollen - davon fallen etwa 3,3 Millionen auf das Galaxy S7, weitere 1,6 Millionen auf das Galaxy S7 Edge. Das ist gemessen am Vorgänger mehr als vorsichtig, konnte Samsung doch immerhin 10 Millionen Einheiten von Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge binnen eines Monats absetzen und wurde nachträglich vom Handel dafür gerügt, zu wenige Exemplare des Edge-Modells gefertigt zu haben. Samsung plant trotz genereller Einschnitte in der Smartphone-Herstellung über 400 Millionen Geräte allein im kommenden Jahr an den Mann zu bringen, schreibt die Korea Times.

Die neuen Galaxy-S7-Smartphones sind nach bisherigem Wissensstand je nach Region mit einem Exynos 8890 oder dem Snapdragon 820 ausgestattet und sollen sich äußerlich nur wenig von ihren Vorgängern unterscheiden. Mit der Präsentation der Geräte wird Ende Februar auf dem Mobile World Comgress in Barcelona gerechnet.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Galaxy-Smartphone

via The Verge

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 7 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 29.12.15 11:02 peter0815 (Handy Profi)

    @pika na es wird schon alles wieder verkauft, sicherlich ergibt sich ein Wertverlust - meine Zufriedenheit mit hochwertigen Produkten zu arbeiten kostet halt, wiegt es aber auf...

  2. 29.12.15 10:56 TheHunter (Gast)

    Ich glaube einfach der Titel bzw der Artikel ist Unsinn. Es ist mit Sicherheit nicht so gedacht wie das hier geschrieben wurde, dass es quasi das gleiche Gerät mit zwei unterschiedlichen Größen sein soll, sondern Samsung will sich einfach nur ein Edge-Modell sparen, deshalb wird aus S6 Edge und Edge+ einfach eins, welches in der Displaygröße genau dazwischen liegt und das normale S7 bleibt wahrscheinlich von den Maßen wie es ist, bekommt einfach nur ein wenig größeres Display für das bessere Display-/Gehäuse-Verhältnis.

  3. 29.12.15 10:22 Pikachus (Handy Profi)

    @ Peter0815
    Du musst auch Geld wie Heu haben oder?

  4. 29.12.15 09:14 peter0815 (Handy Profi)
    Gutes Portfolio

    die neuen Modelle passen doch super ins Programm, damit bleiben die 6er eine Top Alternative für den potenziellen Kunden, der Preis passt dann auch zu dem gebotenem, im 2ten Jahr stimmte das Preisleistungsverhältnis der Flaggschiffe bei Samsung schon immer....und ein 6er in Edge für - sagen wir mal: 350 € - da könnte ich mir die Wartezeit aufs 7er iPhone versüßen.....

  5. 28.12.15 20:32 Marketinghoschi (Expert Handy Profi)

    nicht wasserdicht? keine SD-Card?

  6. 28.12.15 19:34 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Hm, das mit dem Edge beim Phablet passt doch. Allerdings wird mir 5,5 Zoll wohl zu klein sein...mal sehen.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Samsung Galaxy S7 Angebote
Samsung Galaxy S7

Empfehlung

ab 99.95 EUR
monatlich 26.95 EUR
Telekom (T-Mobile) MagentaMobil S

weitere Angebote zum Samsung Galaxy S7
 
Anzeige