Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Tobias Czullay 31.12.2015 - 11:22 | 9

LG G5 Specs: Secondary Display, Dual Camera und Magic Slot im neuen Topmodell

LG greift für sein nächstes Flaggschiff-Smartphone G5 offenbar tief in die Trickkiste und spendiert ihm Technik, die so kein anderer Hersteller bietet. Neben dem Secondary Display soll es eine Kamera mit zwei Linsen und einen sogenannten "Magic Slot" geben, mit dem das G5 durch andere Hardware erweitert werden kann.

LG G5 Specs: Secondary Display, Dual Camera und Magic Slot im neuen Topmodell

LG G4 | (c) Areamobile

Diese Fülle an Informationen hätte wohl kaum in den für Evan Blass typischen Tweet gepasst: Der bekannte und für gewöhnlich sehr zuverlässige Tippgeber hat über Venture Beat weitreichende Details zum neuen LG-Flaggschiff G5 veröffentlicht, die er von einer anonymen und mit den Plänen des Unternehmens vertrauten Quelle erfahren haben will. So werden die Koreaner mit ihrem kommenden Topmodell wohl alle Register ziehen und mit dem Snapdragon 820 nicht nur die aktuellste Highend-Hardware verbauen, sondern ihm auch zahlreiche Features spendieren, die man bei der Konkurrenz so noch nicht gesehen hat.

Der Hersteller wird offenbar an der mit dem V10 zuerst umgesetzten Idee des Zweit-Displays festhalten und ein solches auch im G5 - sowie im Verlauf des Jahres in weiteren Geräten - verbauen. Folglich soll der Hauptbildschirm etwas kleiner ausfallen als bei den beiden Vorgängern, statt 5,5 Zoll wird er angeblich nur noch 5,3 Zoll messen. Die Auflösung bleibt indes unangetastet, auch das G5 wird 2.560 x 1.440 Pixel darstellen können, das Secondary Display soll die zusätzlichen Verknüpfungen und Nachrichtenticker mit weiteren 160 x 1.040 Pixel anzeigen. Wohl auch wegen des geschrumpften Bildschirms sieht LG offenbar kein Problem darin, die Kapazität des Akkus zu reduzieren, von 3.000 mAh auf 2.800 mAh. Austauschbar soll er nach den vorliegenden Informationen aber dennoch wieder sein.

Dual Camera für Weitwinkelfotos

LG G5 Leak | (c) Reddit

LG G5 Leak | (c) Reddit

Auch für die Kamera greift LG auf Ideen aus dem V10 zurück. Wo dort noch an der Vorderseite zwei Linsen sitzen - eine für Selfies und eine zusätzliche Weitwinkellinse für Gruppenselfies - soll dieses Dual-Camera-Setup beim G5 auf die Rückseite wandern. Damit wären dann Fotos mit einem Aufnahmebereich von 135 Grad möglich. Allerdings steht noch eine Aussage dazu aus, ob diese Bilder auch mit der vollen Auflösung aufgenommen werden, das V10 fertigt Weitwinkelfotos nämlich nur mit 5 Megapixel statt der mit der anderen Linse möglichen 8 Megapixel an. Der Sensor der Hauptkamera des G5 soll wie bereits beim G4 mit maximal 16 Megapixel auflösen, darüber hinaus gibt es zwei LED-Leuchten für den Blitz, einen Laser-Autofokus und einen RGB-Sensor.

Anders als es bisherige Gerüchte bereist anklingen ließen wird LG wohl keinen Iris Scanner im G5 verbauen, stattdessen einen bereits aus Nexus 5X und V10 bekannten Fingerabdrucksensor im Rear Key verbauen. Ob ein microSD-Slot mit an Bord des neuen Flaggschiffs sein wird ist noch nicht bekannt, aber recht wahrscheinlich. Das Gehäuse des G5 soll auch nach den Informationen von Evan Blass aus Metall gefertigt sein, wobei dieser Umstand - zumindest nach aktuellem Maßstab - den oben genannten wechselbaren Akku auszuschließen scheint. Wir sind gespannt, was sich LG hier einfallen lässt.

Geheimnisvoller Magic Slot ist geheimnisvoll

Das gilt auch für ein weiteres Detail: Den sogenannten "Magic Slot". Darunter versteht LG scheinbar eine Lösung für die funktionelle Erweiterung des Smartphones durch weitere Hardware. Noch ist wenig bekannt zu dieser möglichen Schnittstelle, durch sie soll es aber wohl möglich werden, Peripherie wie Action-Kameras, Soundverstärker oder VR-Accessoire mit dem Gerät zu verbinden. Informationen zum Marktstart oder einem Preis des G5 gibt es noch nicht, vorgestellt werden soll das Smartphone voraussichtlich im ersten Quartal 2016.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Snapdragon 820

via BGR

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 9 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 31.01.16 03:07 ineffable (Youngster)

    Es ist interessant ob LG das Gehäuse wieder aus Plastik herstellt. Ich hab' das gerade gesehen: https://www.youtube.com/watch?v=Xi4sm5I6qhg Wenn der Leak glaubwürdiger ist, kann das G5 ein Aluminiumgehäuse. Es taucht noch die Frage, wie man den Akku beim Aluminiumgehäuse wechselt. Weiter sollte es etwas größer sein (5,6"). Zum Design - es erinnert mich an HTC vorne und an Huawei hinten :D

  2. 01.01.16 23:49 TheHunter (Gast)

    Verstehe ich auch nicht, gab auch schon Sony Ericsson Geräte mit Metalldeckel zum ab machen.
    @Chief Nicht zum Spielen oder nonstop YouTube Videos gucken. Wenn dem so wäre, hätte jedes Gerät nen 10000mah Akku verbaut und würde 250g wiegen

  3. 01.01.16 16:32 benthepen (Advanced Handy Master)

    Warum widerspricht sich eigentlich immer ein Wechselakku mit Metallbody? Das hat schon bei Nokia gut funktioniert und saß Bombenfest. Traut sich wahrscheinlich kein Hersteller (mehr).

  4. 01.01.16 15:58 chief (Advanced Handy Master)

    "Klar, wenn sie den ganzen Abend auf dem Sofa hockt und beim Glotzen Bubbleshooter spielt, ist der Akku ruck zuck leer, aber das ist ja nun nicht der Sinn eines Smartphones. "

    Und warum ist das nicht der Sinn eines Smartphones? Was ist der Sinn eines Smartphones dann?

    @Thema
    An einen Slot zur Hardware Erweiterung glaube ich nicht. Die Hersteller leben vom verkauf kompletter Geräte. Als ob LG auf einmal die Nachhaltigkeit für sich entdeckt hat, is klar.

  5. 31.12.15 19:26 TheHunter (Gast)

    @Arminator Elefantitis... ;)

  6. 31.12.15 19:13 Pikachus (Handy Profi)

    also der Akku hört sich zwar niedrig an aber ich denke das die das mit der Ausdauer mittlerweile hinbekommen habem sollten ansonsten wärs ein Eigentor. zu der Ausdauer am Abend ich weiss ja nich wies bei euch is aber wenn ich Abends nach Hause komme sitzen meine Eltern beide vorm Handy und daddeln dieses Candycrash oder so Vater auf S4 und Mutter auf S6 umd bisher musste da noch keiner nach en paar Stunden sein Handy aufladen also denke schon das man verlangen könnte dass das LG g5 das auch hinkriegt.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige