Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Stefan Schomberg 04.01.2016 - 11:54 | 0

Jolla verkündet Ende des Jolla Tablet

Das Jolla Tablet wurde per Crowdfunding finanziert, bislang erhielten nur wenige Unterstützer aber auch wirklich das versprochene Produkt. Die meisten werden es auch nicht mehr erhalten – das kündigte das Unternehmen jetzt in seinem Blog an. Gleichzeitig machte der Firmenchef Betroffenen aber vage Hoffnung.

Jolla verkündet Ende des Jolla Tablet

Jolla Tablet | (c) Anbieter

Jolla wird zwar noch einige Tablets ausliefern, aber es werden längst nicht alle Unterstützer des per Crowdfunding finanzierten Tablets mit Sailfish-OS bekommen. Das teilte Jolla nun in seinem Blog mit. Damit verkündete das Unternehmen gleichzeitig auch das endgültige Scheitern des Tablet-Projekts. Durch die finanzielle Schieflage des Unternehmens wegen des Absprungs eines Finanziers im vergangenen Jahr war der Fortgang des Tablet-Projekts bis zuletzt unsicher, auch wenn am Jahresende bereits einige wenige Geräte an Unterstützer verschickt worden waren. Jetzt hat das Unternehmen endlich eine klare Aussage zum Jolla Tablet getätigt - auch wenn die in dieser Form wohl kaum ein Unterstützer hören wollte.

Genaue Zahlen nannte Jolla nicht, es bleibt also weiter unklar, wie viele Nutzer noch das bereits gezahlte Gerät bekommen werden. Immerhin macht das Unternehmen den leer ausgehenden Unterstützern Hoffnung, ohne aber auch hier genauere Informationen zu liefern. Man wolle zusammen mit dem Ende Dezember neu hinzugekommenen Finanzierer nach einer Lösung für alle Unterstützer der ehemaligen Crowdfunding-Kampagne finden, heißt es in dem Blog-Eintrag von Firmensprecher Juhani Lassila. Niemand werde mit leeren Händen dastehen, so Lassila weiter. Zu einer möglichen Rückzahlung des vorgeleisteten Betrages äußert sich Jolla nicht. Stattdessen ist in dem Blog-Eintrag die Rede von Überraschungen für die nächste Zeit. Damit dürfte aber nicht nur das bereits angekündigte Sailfish-Smartphone gemeint sein, das im Frühjahr in Indien erscheinen soll.

Das Jolla Tablet wurde Ende 2014 über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo finanziert und erreichte dort bereits nach nur 36 Stunden die dreifache Summe des eigentlichen Finanzierungsziels. Letztendlich wurde fast die fünffache Summe erreicht. Eigentlich sollte das Tablet Mitte 2015 auf den Markt kommen, wegen Problemen musste der Veröffentlichungstermin allerdings immer wieder verschoben werden. Zuletzt geriet das Unternehmen in eine bedrohliche finanzielle Schieflage. Ende letzten Jahres erhielten dann endlich erste Nutzer ihre versprochenen Geräte, allerdings handelte es sich dabei um eine sehr kleine Charge. Kurz vor Weihnachten konnte Jolla einen neuen Geldgeber für sich gewinnen. Zuvor hatte das Unternehmen bereits bekannt gegeben, sich in Zukunft auf die Lizenzierung seines eigenen Sailfish-OS konzentrieren zu wollen. Eine endgültige Entscheidung zum Jolla Tablet hatte das Unternehmen auf nach Weihnachten verschoben.

Quelle: Jolla

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige