Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Tobias Czullay 08.01.2016 - 09:55 | 3

Moto by Lenovo: Lenovo stampft Motorola-Marke ein

Rund zwei Jahre nach der Übernahme von Motorola wird Lenovo keine neuen Geräte mehr unter dem Namen des einstigen Handy-Pioniers herausbringen. Stattdessen setzen die Chinesen künftig auf ein einheitlicheres Angebot unter dem eigenen Namen, die Geräteserien Moto und Vibe sollen jedoch weiter bestehen.

Moto by Lenovo: Lenovo stampft Motorola-Marke ein

Motorola Moto X 2014 | (c) Areamobile

Motorola Mobility musste in den vergangenen Jahren einiges über sich ergehen lassen, nach der Übernahme durch Google 2012 folgte im Januar 2014 die Abstoßung an den chinesischen Lenovo-Konzern. Rund 2,9 Milliarden US-Dollar ließ sich Lenovo den Deal kosten, wohl auch, um unter dem bekannten und traditionsreichen Markennamen in westlichen Gefilden Fuß fassen zu können. Nun lässt das Unternehmen den Namen Motorola wohl endgültig fallen, berichtet das Magazin CNET von der CES. Als Division innerhalb des Unternehmens soll Motorola zwar weiterbestehen, auf kommenden Geräten wird aber eine entsprechende Kennzeichnung fehlen.

Weiterleben soll der Geist von Motorola in dessen Moto-Marke sowie im charakteristischen M-Logo, das auch künftig auf den Smartphones prangt. Statt nun aber Geräte unter zwei Herstellernamen zu vertreiben, sollen deren Vibe- und Moto-Marken in den Fokus rücken: Unter der Bezeichnung Vibe erscheinen Budget-, als Moto die Highend-Smartphones. So wird es künftig wohl kein Motorola Moto X mehr geben, sondern ein "Moto X by Lenovo".

Schon bei den 2015 erschienenen Geräten war der Name Motorola gut versteckt. Zwar prangte auf den Kartons oder auch beim Systemstart der Smartphones gut sichtbar das Firmenlogo, nach dem Herstellernamen muss jedoch etwas gesucht werden. Auf der Webpräsenz von Motorola heißt es unter dem Firmennamen noch "A Lenovo Company" - doch auch dieser Vermerkt dürfte wohl demnächst verschwinden.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

via The Verge

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 08.01.16 13:58 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Finde ich jetzt nicht tragisch. Der Name Moto ist auf der ganzen Welt seit den frühen 90ern bekannt. Stichwort: "Hello Moto!"
    Zudem bleibt die Belegschaft von Motorola, arbeitet ganz normal weiter und das Logo, dieses Fledermaus M bleibt auch erhalten.
    Ein Imagewechsel ist jedoch auch mal nötig, dazu wird man genötigt, wenn sich an der wirtschaftlichen Situation etwas ändern soll.

    Und so schlecht hört sich Moto by Lenovo nun auch nicht an, im Gegenteil.

    Für Nostalgie-Liebhaber natürlich schade. Immerhin verschwinden sie nicht ganz von der Bildfläche.
    Und nach dem ganzen Verkaufs-Hin&Her auch nicht die schlechteste Lösung, sich von der negativen Vergangenheit zu befreien.

  2. 08.01.16 11:30 Fritz_The_Cat (Handy Master)
    Ist zwar schade…

    daß bzw. wenn ein ehemals großer Name verschwindet aber unter den gegebenen Umständen auch verständlich.

  3. 08.01.16 10:23 bocadillo (Professional Handy Master)
    Normalste Sache der Welt

    Nicht zuletzt weil der Name Moto nicht wirklich glänzt und dank dem g Nummer billig steht !

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige