Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Tobias Czullay 11.01.2016 - 14:23 | 7

Motorola Moto X Force: Smartphone mit unkaputtbarem Display in Deutschland erhältlich

Das Motorola Moto X Force ist ab sofort auch bei deutschen Händlern erhältlich. Das Android-Smartphone kommt mit einem garantiert bruchsicheren Display sowie aktueller Highend-Hardware daher – hat allerdings auch seinen Preis. Die Smartwatch Moto 360 Sport ist mittlerweile ebenfalls vereinzelt zu haben.

Motorola Moto X Force: Smartphone mit unkaputtbarem Display in Deutschland erhältlich

Motorola Moto X Force | (c) Motorola

Vor rund einem Monat hat Motorola den Januar als groben Zeitraum für den Verkaufsstart des Moto X Force in Deutschland bekannt gegeben, jetzt ist das Gerät bei ersten namenhaften Online-Shops verfügbar. So gibt es das Smartphone unter anderem schon bei Redcoon, Cyberport und Notebooksbilliger zu kaufen, auch bei Conrad ist es mittlerweile auf Lager. Bei den Elektrofachmärkten Saturn und Media Markt sowie bei Amazon ist das Moto X Force hingegen noch nicht erhältlich, ebenso wenig über die Webseite des Herstellers. Damit müssen Interessenten an einem personalisierten Modell über Motorolas Moto Maker, über den Material und Farbakzente bestimmt werden dürfen, weiter warten, besagte Händler bieten das Gerät nur mit schwarzer Nylonrückseite an. Beim Preis orientieren sich alle Shops an der UVP des Herstellers, die mit 699 Euro sehr hoch ausfällt.

Wesentliches Merkmal des Moto X Force ist sein laut Hersteller bruchsicheres Displayglas, das sogar mit einer gesonderten dreijährigen Garantie bedacht wurde. Bricht der Bildschirm innerhalb dieses Zeitraums, hat der Käufer theoretisch Anspruch auf Ersatz - nicht so bei Kratzern. Unter der Haube des Smartphones arbeitet ein Snapdragon 810 mit 3 GB RAM, der 32 GB große interne Speicher darf per microSD-Karte erweitert werden. Der Bildschirm ist mit 5,4 Zoll kleiner als bei Moto X Play und Moto X Style und stellt 2.560 x 1.440 Pixel dar, die Kameras sind je mit einem LED-Blitz versehen und lösen mit 21 Megapixel, bzw. 5 Megapixel auf. Der Akku ist mit einer Kapazität von 3.760 mAh recht groß geraten und kann drahtlos aufgeladen werden. Zu den Verbindungsstandards zählen LTE Cat-6, WLAN ac, NFC und Bluetooth 4.1.

Die zusammen mit dem Moto X Force angekündigte neue Smartwatch Moto 360 Sport schleicht sich dieser Tage ebenfalls langsam in den Handel. Bei Notebooksbilliger und Amazon ist die Uhr mit Android-Wear-Betriebssystem bereits auf Lager, Conrad gibt die Verfügbarkeit für die nächsten 8 bis 10 Tage an. Die Smartwatch mit integriertem GPS-Modul und Echtzeit-Pulsmesser kostet rund 300 Euro.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Snapdragon 810

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 7 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 12.01.16 12:52 Marketinghoschi (Expert Handy Profi)

    unkaputtbar. Das Unwort der letzten Dekade.;)

  2. 12.01.16 10:38 pixelflicker (GURU)

    @Tong:
    Man sieht aber deutlich mehr zerbrochene Displays als verkratzte. Ich habe mein M7 z.B. über einige Jahre ohne Folie genutzt. Da waren Kratzer nie ein Problem.

  3. 12.01.16 08:08 dragon-tmd (Member)
    Bruch- aber nicht kratzfest

    Das Display ist NICHT gegen Kratzer geschützt, die kommen (leider) recht fix ins Glas.

  4. 11.01.16 23:10 TONG (Handy Profi)

    "Displayfolie ade und endlich ein robustes Smartphone in der Hosentasche."

    Da das Displayglas nur gegen Brüche aber nicht gegen Kratzer besonders geschützt sein SOLL, bringt Dir dieses Glas nichts in der Hosentasche.
    Jedenfalls habe ich noch nie und von irgendjemandem gehört, dass das Displayglas seines Smartphones in der Hosentasche gesprungen oder gesplittert ist.

    Außerdem gehe ich noch immer zu 100% davon aus, dass Motorola seine hohen Versprechen nicht halten können wird und die ersten Tests oder persönlichen Tests/Berichte von Nutzern für böses Erwachen sorgen werden.
    Gerne lass ich mich eines besseren belehren und überzeugen, doch so naiv würde ich bei einem Gerät eines verkappten Chinesen nicht rangehen.
    Außerdem sagen mir die fetten Ränder an den Seiten garnicht zu.

  5. 11.01.16 16:47 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @niko2010:"Displayfolie ade und endlich ein robustes Smartphone in der Hosentasche."
    >>Die Displayfolie ist allerdings hauptsächlich gegen Kratzer und schützt eher nicht vor Bruch, so würde ich annehmen, dass du die Displayfolie auch vorher hättest abnehmen können, wenn dir Kratzer egal sind oder du eben aufpasst.

  6. 11.01.16 15:47 niko2010 (Member)

    @TONG
    Das glaube ich kaum.
    Dieses Moto X Force ist einzigartig. Es gibt sonst kein einziges Smartphone auf dem Markt, welches ein Bruchsicheres Display mit entsprechender Garantie bietet. Darüber Hinaus schneidet das X Force bei diversen Tests hervorragend ab.
    Ich persönlich werde mir eins zulegen.
    Displayfolie ade und endlich ein robustes Smartphone in der Hosentasche.
    Hier stimmt einfach das Zusammenspiel von Soft und Hardware hervorragend.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige