Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Tobias Czullay 12.01.2016 - 14:25 | 2

Ab heute: Microsoft stellt Support für Windows 8 ein

Mit dem heutigen Dienstag stellt Microsoft nicht nur wie angekündigt den Support für ältere Versionen des Internet Explorers, sondern auch für Windows 8. Nutzer des Tablet- und Desktop-Betriebssystem müssen auf eine neuere Version aktualisieren, um künftig Sicherheitsupdates zu erhalten.

Ab heute: Microsoft stellt Support für Windows 8 ein

Microsoft Surface Pro mit Windows 8 | (c) Hersteller

Der Internet Explorer hat mit dem heutigen Tag das Ende seines Lebenszyklus erreicht - zumindest in den mittlerweile betagten Versionen 8, 9 und 10. Nach der Vorankündigung im August 2014 macht Microsoft nun Nägel mit Köpfen und streicht den Browser am 12. Januar 2016 von seiner Versorgungsliste für Sicherheitsupdates. Wer als Nutzer von Windows 7 oder 8.1 künftig sicher im Internet surfen will, der wird von Microsoft dazu angehalten, die aktuellere Version 11 des Internet Explorers zu installieren. Auf Geräten mit Windows 10 ist diese bereits vorinstalliert, Seite an Seite mit dem neuen Edge-Browser.

Doch stellt Microsoft nicht nur den Support für den gemütlichen Internet Explorer ein, auch Windows 8 erhält heute sein letztes Sicherheitsupdate. Üblicherweise wird dem Windows-Betriebssystem eine deutlich längere Support-Dauer zugestanden, jetzt ist schon drei Jahre nach dem ursprünglichen Release Schluss. Für Windows 8.1 wird das Unternehmen hingegen noch weiter Updates ausliefern, das Betriebssystem erreicht das Ende seines Lebenszyklus erst mit dem 10. Januar 2023. Als Begründung führt Microsoft an, dass es sich bei Windows 8.1 um Sicherheits- und Featurepaket in der Tradition der früheren Service Packs handelt, das den Support der vorigen Version mit seinem Erscheinen auf 24 Monate verkürzt. Wer sein Tablet oder den Desktop-Rechner sicher halten möchte, der muss also auf Windows 8.1 oder Windows 10 aktualisieren.

Nutzer von Windows 7 können hingegen beruhigt sein, das noch immer sehr beliebte Betriebssystem wird bis zum Januar 2020 Wartungsupdates erhalten. Windows 10 wurde zum Release im Juli 2015 ein zehnjähriger Support-Zeitraum zugestanden, auch wenn das der Idee eines über die Jahre weitergepflegten Windows as a Service ein wenig entgegen stehen mag.

Mehr zum Thema: Windows, Windows 10

via ZDNet

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 13.01.16 11:01 pixelflicker (GURU)

    Das ist aber schade für dich.

  2. 12.01.16 22:57 handyhacho (Expert Handy Profi)

    Krass. Und ich hab Win8 bis heute noch nicht einmal ausprobiert!

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige