Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Tobias Czullay 19.01.2016 - 13:45 | 3

Panasonic Lumix DMC-CM10: Panasonic stellt nahezu baugleichen Nachfolger des Kamera-Smartphones vor

Mit der Lumix Smart Camera DMC-CM1 sorgte Panasonic Ende 2014 für großes Aufsehen, der japanische Hersteller lieferte ein zwar teures, aber auch besonders gutes Kamera-Smartphone ab. Jetzt wurde mit der Lumix CM10 ein Nachfolger präsentiert, der weniger Smartphone und mehr Kamera sein will und dabei mit nahezu identischen Eckdaten aufwartet.

Panasonic Lumix DMC-CM10: Panasonic stellt nahezu baugleichen Nachfolger des Kamera-Smartphones vor

Panasonic Lumix CM10 | (c) Panasonic

Panasonic hat heute den von so einigen Hobby-Fotografen heiß ersehnten Nachfolger der brillanten Lumix Smart Camera DMC-CM1 aus dem Jahr 2014 vorgestellt. Wirklich überraschen mag an dem neuen Gerät aber nur tatsächlich eines: Die Lumix CM10 sieht nicht nur genauso aus wie ihr Vorgänger, sie ist noch dazu mit nahezu derselben Hardware ausgestattet. Mit einer Ausnahme, denn wie sich bereits am Wegfall der Bezeichnung "Smart Camera" erahnen lässt, rücken die Japaner mit der CM10 die Kamera in den Fokus und streichen kurzum die Telefonfunktion.

Davon abgesehen liest sich das Datenblatt des neuen genauso wie das des alten Modells, auch in der Lumix CM10 sitzen ein Leica-Objektiv mit einer 28-Millimeter-Festbrennweite und einer Blende von f/2.8 sowie ein 1 Zoll großer Bildsensor mit 20-Megapixel-Auflösung. An den weiteren Eckdaten wie maximalen und minimalen ISO-Werten, den Verschlusszeiten oder den Messfeldern für den Autofokus ändert sich ebenso wenig, wie an den Smartphone-Überresten in der CM10. Wieder stecken ein Snapdragon 801 mit 2 GB RAM, 16 GB erweiterbarer Festspeicher und ein 2.600 mAh großer Akku im Gerät, ein LTE-Modul für direkte Datenverbindungen ist ebenfalls verbaut. Als Betriebssystem kommt das für die CM1 bereits seit geraumer Zeit erhältliche Android 5.0 Lollipop zum Einsatz, das 4,7 Zoll große Display stellt Full-HD-Auflösung dar.

Die Kamera wird ab dem 25. Februar in Panasonics Heimatmarkt Japan erhältlich sein, ob später auch ein breiterer Marktstart vorgesehen ist, ist nicht bekannt. Noch gibt es keine Auskunft Preis der Lumix CM10, der aber wohl etwas niedriger ausfallen dürfte als beim Vorgänger, der mit happigen 899 Euro zu Buche schlug. Überzeugen konnte uns die Lumix Smart Camera CM1 vor allem hinsichtlich der Kamera, für ein Smartphone ist das Gerät reichlich klobig und schwer geraten.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Snapdragon

via Slash Gear

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 20.01.16 11:11 polli69 (Advanced Handy Profi)

    Kamera mit ohne Telefonfunktion.

  2. 20.01.16 07:01 der_henk (Newcomer)

    Niemand bezeichnet es als Telefon, das Gerät läuft bei Panasonic als Kamera.

  3. 19.01.16 14:03 Whiskas (Member)

    Ein Smartphone ohne Telefonfunktion ist kein solches mehr. Es dann noch als solches zu bezeichnen ist auf eine Art vermessen wie gleichermaßen mutig. Zurück bleibt eine gute Lumix mit LTE-Modul, das war es.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige