Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Tobias Czullay 21.01.2016 - 11:10 | 7

Benchmarks: Samsung Galaxy S7 bringt Top-Leistung

Mit nahendem Launch stattet Samsungs nächstes Vorzeige-Smartphone Galaxy S7 nun auch den einschlägigen Benchmarkplattformen einen Besuch ab. Neben den größtenteils bereits bekannten Eckdaten erhalten wir auch einen Eindruck von der mutmaßlichen Leistung des Flaggschiffs.

Benchmarks: Samsung Galaxy S7 bringt Top-Leistung

Samsung Galaxy S6 Edge Plus | (c) Areamobile

Viele der Ausstattungsmerkmale des Smartphones sind bereits bekannt, jetzt weist uns auch AnTuTu über seinen Weibo-Account noch einmal auf die Top-Ausstattung des Galaxy S7 hin. Über den Microblogging-Dienst zählt der Betreiber der gleichnamigen Benchmarksoftware für ein Modell mit der Kennung SM-G930F den Chipsatz Exynos 8890 mit 4 GB RAM, 64 GB Speicherplatz, ein 5,1 Zoll großes QHD-Display sowie Kameras mit 12- und 5-Megapixel-Auflösung auf. Die Eckdaten entsprechen damit mit Ausnahme des Prozessors jenen, die AnTuTu bereits vor einigen Wochen für ein gleichgroßes Galaxy S7 Edge mit der Bezeichnung SM-935A ins Feld führte. Darin steckte noch Qualcomms Snapdragon 820, der ebenfalls regionsspezifisch im Smartphone verbaut werden soll.

Gestern tauchte nun auch auf der Geekbench-Plattform der Eintrag für ein mutmaßliches Galaxy S7 auf, das die Kennung SM-930W8 trägt. Hierbei handelt es sich um die Version mit Exynos-Chip, da im knappen Datenblatt ein Octa-Core-Prozessor gelistet wird - der Snapdragon 820 verfügt nur über vier Rechenkerne. Weiterhin sind 4 GB RAM verbaut, als Betriebssystem wird Android 6.0.1 Marshmallow aufgeführt. Interessanter sind allerdings die Ergebnisse des Benchmarks, und die können sich durchaus sehen lassen: Im Single-Core-Test legt das getestete Gerät einen Punktestand von 1.873 hin, der Multi-Core-Score liegt bei 5.946. Damit fällt das neuere Testergebnis merklich schlechter aus als noch jenes, das im vergangenen Oktober einem Referenzgerät für den Exynos 8890 zugesprochen wurde. Dort lieferte der Samsung-Chip noch 2.300 Punkte im Single-Core-Test, der Multi-Core-Score lag bei 6.900 Zählern.

Inwieweit diese Werte nun auch von einem finalen Galaxy S7 erreicht werden, bleibt abzuwarten. Samsung dürfte vor dem Startschuss der Massenfertigung des Exynos 8890 so einige Prototypen entworfen und in den Benchmarkplattformen durchgespielt haben. Ob nun eines der dort auch einsehbaren Geräte am Ende auch im Handel landen wird, ist also längst nicht sicher. Zwar bieten Benchmarks stets einen interessanten Richtwert im Vergleich mit Konkurrenzprodukten, eine Aussage über die Alltagsperformance lässt sich daran aber nicht treffen. Eines dürfte jedenfalls klar sein: Das Samsung Galaxy S7 wird zum Launch im kommenden Februar eines der leistungsstärksten Smartphones auf dem Markt sein.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, MWC, Smartphone

via Phone Arena, Sammobile

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 7 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 22.01.16 13:09 IchBinNichtAreamobile.de (Handy Master)

    Direkt sind für niemanden Benchmarks relevant. Sie zeigen lediglich welche Grundlage die Hardware bietet. Da man am Ende aber die Software nutzt (die wiederum die Hardware nutzt) sind Benchmarks lediglich eine Voraussetzung für gute (wahrgenommene) Leistung.

    Leistung selbst ist ab einem gewissen Punkt und für gewisse häufig genutzte Anwendungen und persönlichem Empfinden natürlich auch nicht mehr wichtig. Wobei man hier auf keinen Fall vergessen darf, dass das schon seit Jahren gesagt wird und die Prozessoren ihre Leistung seitdem mehr als verdoppelt haben und es ruckelt auf jedem System trotzdem. Die Verzögerung beim Öffnen (nicht nur SoC bezogen, aber auch) sind nach wie vor wahrnehmbar und die Anforderungen steigen natürlich auch weiter.

    Punkt ist: Benchmarks sind aber keineswegs unwichtig, denn sie sind ein guter Indikator und für mehr sind sie eigentlich auch nicht gedacht. Umgekehrt ausgedrückt sind die Aussagen aus Benchmarks (wie jede wissenschaftliche Erhebung) begrenzt und diese Begrenzungen darf man natürlich nicht vergessen.

    @Mr.No: Mir geht es aber auch so, dass mir zumindest derzeit die Leistung der SoCs reicht, sogar noch die von vor 2 Jahren. Ich persönlich achte vor allen Dingen auf Batterielaufzeit, physische Haltbarkeit und Profil des Gerätes, sowie guter Support des SoCs. Der Rest ist zumindest bei den meisten Geräten für mich jetzt schon in Ordnung (Display, Kamera, Bautiefe etc).

  2. 22.01.16 11:31 Mr.No (Handy Profi)

    Benchmarks waren und sind für mich irrelevant.
    Für mich zählt die Ausstatung, das Handling und natürlich auch das Aussehen.
    Wenn das alles stimmig ist es für mich schon fast gekauft.
    Aber seit einiger Zeit kommt auch ein anderer Faktor dazu,
    dass zugegeben eher eine Gefühlssache ist.
    Wenn ich das Gefühl habe, dass der Preis mehr oder weniger eine Abzocke ist,
    dann ist das ein Grund es nicht zu kaufen.

  3. 22.01.16 09:03 Marketinghoschi (Expert Handy Profi)

    könnte man nicht einen Benchmarktest auf dem Homescreen ab Werk einbauen?

  4. 21.01.16 16:44 M.a.K (Handy Master)

    Benchmarks interessieren immer :)

  5. 21.01.16 16:41 Applenerd (Handy Profi)

    Wen interessieren eigentlich 2016 noch diese Benchmarks? Ist jemandem hier sein Smartphone zu langsam? Gibt es Apps und Anwendungen für das mehr an Rechenpower?

    Die indirekte Energieffizienz ist für mich viel interessanter. Schnellere Prozessoren sind auch schneller mit dem Rechnen fertig.

  6. 21.01.16 15:50 M.a.K (Handy Master)

    Da kann etwas nicht stimmen.

    Das Mate 8 mit dem selben SoC (Kirin950) kommt im Geekbench "nur" auf ca. 1700/6100. Jetzt soll der SoC plötzlich auf 2000/7300 kommen? Ich halte das für eine Ente.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Samsung Galaxy S7 Angebote
Samsung Galaxy S7

Empfehlung

ab 69.98 EUR
monatlich 34.45 EUR
Telekom (T-Mobile) MagentaMobil S

weitere Angebote zum Samsung Galaxy S7
 
Anzeige