Autor:
Björn Brodersen
| (1)

OnePlus 2 mit 16 GB weg, bevor es da war

Das OnePlus 2 in der günstigeren 16-Gigabyte-Version wird in Deutschland nicht mehr herauskommen. Der chinesische Herstellers des Smartphones sieht hierzulande keinen Bedarf an einer speicherkleineren Variante des "Flaggschiff-Killers 2016". Die 16-Gigabyte-Version des OnePlus 2 wäre 60 Euro günstiger gewesen als die 64-Gigabyte-Ausführung.

OnePlus 2 mit 16 GB weg, bevor es da war

OnePlus 2 und OnePlus One | (c) Areamobile

Knapp fünf Monate nach dem Release des OnePlus 2 steht fest: Die günstigere Variante mit 16 GB interner Speicherkapazität und 3 GB RAM wird in Europa und Nordamerika nicht verfügbar sein. Der chinesische Hersteller hat die im Juli vergangenen Jahres angekündigte 16-Gigabyte-Variante des OnePlus 2, die 339 Euro gekostet hätte, jetzt von der Website für europäische und amerikanische Nutzer entfernt. "Laut Feedback gab es größeres Interesse an der 64-Gigabyte-Version des OnePlus 2", teilte uns heute die OnePlus-Pressestelle auf Nachfrage mit. "Wir werden die 16-Gigabyte-Version weiterhin in ausgewählten Märkten wie Indien anbieten, wo die Kunden mehr Interesse an einer Option für verschiedene Speichergrößen haben."

Wie OnePlus das angeblich geringe Interesse an einer preiswerten, speicherkleineren Ausführung des OnePlus 2 ausgelotet haben will, erläutert das Unternehmen, das mit künstlicher Verknappung einen regelrechten Hype um seine durch Preis und Leistung attraktiven Smartphone-Modelle erzeugt hat, nicht. Bislang stand die 16-Gigabyte-Version für Nutzer in Deutschland überhaupt nicht zum Kauf bereit, sondern es war nur die 64-Gigabyte-Variante für 399 Euro verfügbar - seit einiger Zeit auch im freien Verkauf ohne Invite als Vorbedingung. Alternativen desselben Herstellers sind derzeit das OnePlus X, das nur mit Invite für 269 oder 369 Euro - je nach Gehäusematerial - erhältlich ist, sowie seit neuestem wieder das OnePlus One mit 64 GB internem Speicher für 299 Euro.

Die technischen Daten der drei OnePlus-Smartphones könnt ihr mit Hilfe unseres Handyvergleich-Tools einander gegenüberstellen. Von den drei Geräten bietet nur das OnePlus X einen Einschub für eine microSD-Karte zur Speichererweiterung. Ab einem Warenwert von 100 Euro erhebt OnePlus keine Versandkosten mehr.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, Smartphones

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 22.01.16 15:18 M.a.K (Handy Master)

    Wäre auch schön blöd für 60€ Ersparnis 16GB anstatt 64GB zu nehmen.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige