Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Christopher Gabbert
| | 0

iOS: Samsung bringt mehr Apps auf iPhone und iPad

Einige von Samsungs Android-Apps sind seit geraumer Zeit für iOS verfügbar. Neuesten Informationen zufolge will Samsung das App-Angebot nun noch weiter aufstocken und nahezu alle seine Anwendungen auch für iPhone und iPad veröffentlichen.

iOS: Samsung bringt mehr Apps auf iPhone und iPad

Samsung Apps | (c) Samsung

Für iOS sind bereits diverse Samsung-Anwendungen verfügbar. Wie Sammobile jetzt von einem angeblich vertrauenswürdigen Insider erfahren hat, plant Samsung, das Portfolio weiter auszubauen und im Laufe des Jahres einen Großteil seiner eigene Apps auch für iOS anzubieten. Erst vor Kurzem hat Samsung auf der CES 2016 angekündigt, dass die Gear S2 in Kürze auch mit iOS-Geräten funktioniert. Das Unternehmen arbeitet derzeit wohl bereits intensiv an einer Umsetzung des Gear Managers für iPhone und iPad, über den sich die Smartwatch mit den Apple-Geräten koppeln lässt.

Auch die App S Health, welche zur täglichen Aufzeichnung von Aktivitäten, Workouts, Schlaf und zum Führen eines Ernährungstagebuchs genutzt werden kann, soll für das iPhone angeboten werden. In Sachen Home-Entertainment plant Samsung die Umsetzung von iOS-Apps, mit denen sich das Riesen-Tablet Galaxy View ansteuern lässt. Mit der App Samsung TV & Fernbedienung lässt sich das iPhone dann als Fernbedienung für das Galaxy View nutzen und Family Square ermöglicht es Nutzern Inhalte vom Smartphone auf das Tablet zu streamen. Samsung arbeitet zudem an einer neuen Version der Smart-Camera-App für iOS. In diesem wird Zuge die Nutzeroberfläche komplett überarbeitet, was aufgrund des altbackenen Designs auch dringend notwendig erscheint. Mit der App ist es möglich, die Smart-Kameras des Herstellers zu steuern und Bilder sowie Videos von der Kamera auf das Smartphone oder Tablet zu übertragen.

Die Veröffentlichung von neuen Samsung-Apps für iOS ist sicherlich ein wichtiger Schritt, um dafür zu sorgen, dass die anderen Geräte - etwa Smart-TVs - von iOS-Nutzern besser angenommen werden. Immerhin arbeitet das Unternehmen beständig daran, das Konzept vom Connected Home zu stärken. Dabei ist es natürlich von großer Bedeutung iOS-Nutzer nicht außen vor zu lassen.

Mehr zum Thema: iPad, iPhone, Apps, Smartphone, Mobile Apps

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige