Autor: Tobias Czullay 26.01.2016 - 15:40 | 0

Trotz schlechter Prognosen: LG kündigt für 2016 zwei Top-Smartphones an

Obwohl sich LG beim Absatz von Smartphones im Geschäftsjahr 2015 gegenüber dem Vorjahr leicht verbessern konnte, blickt das Unternehmen skeptisch in die Zukunft. Zwei Spitzen-Smartphones wollen die Koreaner 2016 aber dennoch herausbringen.

Trotz schlechter Prognosen: LG kündigt für 2016 zwei Top-Smartphones an

LG V10 | (c) Areamobile

LG hat seine Ergebnisse für das vierte Quartal sowie für das Geschäftsjahr 2015 vorgelegt. Im Zeitraum Oktober bis Dezember konnte das Unternehmen seinen Umsatz unter Einbezug der Ergebnisse aus allen Geschäftsfeldern leicht gegenüber dem vorangegangenen Quartal steigern, im Vergleich zum selben Quartal ein Jahr zuvor ging er um rund 5 Prozent zurück. Hinter dem operativen Gewinn für das Geschäftsjahr 2015 steht ebenfalls ein dickes Minus: Er beträgt rund 1,03 Milliarden US-Dollar gegenüber 1,58 Milliarden US-Dollar im Vorjahr.

Das Smartphone-Geschäft lief über das Jahr insgesamt schlechter als das vorangegangene, im Vergleich zum Vorquartal konnte LG den Umsatz um 12 Prozent steigern. Mit einem Verkauf von 15,2 Millionen Smartphones liegt das Einspielergebnis auf dem Niveau des vierten Quartals 2014, wobei der Hersteller den Absatz nicht zuletzt in den USA verbessern konnte. Über das Geschäftsjahr 2015 lieferte LG weltweit 59,7 Millionen Geräte aus - minimal mehr als noch ein Jahr zuvor, damals wares es noch 59,1 Millionen. Trotzdem schauen die Koreaner wenig optimistisch in das laufende Jahr: Wegen der Einführung von Premium-Modellen durch die Wettbewerber und dem stärkeren Preiskampf bei Budget-Geräten erwartet LG einen zunehmend schwierigeren Smartphone-Markt. Bestehen will LG vor allem durch die Kostenreduzierung bei den Komponenten und durch die Einführung von zwei neuen Spitzenmodellen.

Vor allem mit letzterer Aussage steht für den Hersteller aber auch den Verbraucher fest, worauf sie sich in diesem Jahr bei LG gefasst machen dürfen. Neben dem für den Launch auf dem Mobile World Congress erwarteten neuen Flaggschiff-Modell G5 ist auch ein Nachfolger des V10 im Gespräch, der laut letzten Gerüchten nicht mit einem Qualcomm-Chipsatz, sondern mit dem hauseigenen Nuclun ausgestattet sein soll.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Smartphone-Markt

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige