Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor:
Christopher Gabbert
| | (7)

Nexus 5: Bastler rüstetet das Smartphone mit microSD-Slot aus

Der 32 GB große interne Speicher des Nexus 5 hat einem Bastler aus der Android-Community nicht mehr ausgereicht. Deshalb hat er dem Smartphone kurzerhand einen microSD-Slot verpasst und das Ergebnis auf Reddit präsentiert.

Nexus 5: Bastler rüstetet das Smartphone mit microSD-Slot aus

Google Nexus 5 Unboxing | (c) Areamobile

Der interne Speicher der Nexus-Smartphones lässt sich bekanntermaßen schon seit einigen Jahren nicht mehr per microSD-Karte erweitern. Statt sich jedoch über die mangelnde Möglichkeit der Speichererweiterung aufzuregen, hat der Nutzer Sockpockets den Schraubenschlüssel selbst in die Hand genommen und seinem Nexus 5 einen solchen Speicherkartenslot verpasst. Das Ergebnis präsentiert er auf Reddit.

Für die Modifikation hat er einen günstigen Adapter gekauft und am USB-Anschluss der Tochterplatine befestigt. Danach wurden noch den Lautsprecher sowie die Antennenkabel neu verlegt - fertig war das Nexus 5 mit microSD-Slot. Eine Anpassung des installierten Android OS war nicht nötig, da das Betriebssystem die eingelegte microSD-Karte problemlos erkennt. Seit Android 6.0 Marshmallow lässt sie sich zudem auch als interner Speicher für Apps, Musik und Fotos verwenden. Einen Nachteil hat die Bastelei allerdings: Die hintere Abdeckung des Nexus 5 passt nicht mehr auf das Smartphone, weshalb als Behelfslösung eine TPU-Hülle alle Komponenten in ihrer Position hält. Wo zuvor also der Metallring um die Kamera war, klafft nun eine Lücke, durch die Staub und Dreck schnell zu den Komponenten vordringen können.

Nexus 5 mit microSd-Slot | (c) Sockpockets

Nexus 5 mit microSd-Slot | (c) Sockpockets

Nexus 5 mit microSd-Slot | (c) Sockpockets

Nexus 5 mit microSd-Slot | (c) Sockpockets

Nexus 5 mit microSd-Slot | (c) Sockpockets

Nexus 5 mit microSd-Slot | (c) Sockpockets

 

Wie er selbst eingesteht, handelt es sich dabei allerdings sowieso weniger um eine richtige Modifikation, als um eine kleine Bastelei. Den eigentlichen microSD-Slot und die Leiterplatine auf die USB-Pins zu löten hat er bislang nicht gewagt, da er sich nicht sicher ist, ob der USB-Port danach weiter funktionstüchtig ist. Trotzdem ist die Idee interessant und es bleibt abzuwarten, ob er selber oder ein anderer Bastler bald den Lötkolben in die Hand nimmt und das Nexus 5 richtig modifiziert.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, microSD, Smartphone

via Phandroid

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 7 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 29.01.16 10:52 foetor (Advanced Handy Profi)

    @Noticed

    Ich warte! :P

  2. 29.01.16 10:50 pixelflicker (GURU)

    Ich hab das noch nicht ganz kapiert. Wo kriegt der die große Platine unter?

  3. 29.01.16 09:11 Noticed (Handy Master)

    Habe mir die Bastelei mal angeschaut. Dass ist ziemlich unschön, simpel und primitiv umgesetzt. Wenn das eine News wert ist, dann bau ich mal nen iPhone um. Das müsste dann ne Top-Meldung wert sein ;)

  4. 29.01.16 09:04 Christopher Gabbert (areamobile.de)

    Euch auch einen schönen guten Morgen ;)
    Danke für den Hinweise, das mit den Bildern sollte nun ordnungsgemäß funktionieren.

  5. 29.01.16 08:58 chief (Advanced Handy Master)

    Nicht so streng Jungs ;)

    Da zeigen sich die Nachwirkungen der Überstunden, die man machen musste, um gegen 23 Uhr von den Apple Zahlen zu berichten :D

  6. 29.01.16 08:50 Nuvolari (Advanced Handy Profi)
    Verlinkung der Bilder...

    ...und täglich grüßt das Murmeltier!
    Eine einzige Katastrophe.
    Vielleicht war es einfach noch zu früh.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige