Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Stefan Schomberg 01.02.2016 - 13:50 | 3

Hintertür für Hacker: Sicherheitslücke auf Android-Smartphones mit Mediatek-Chip

Auf Smartphones mit Mediatek-Prozessoren und Android 4.4 als Betriebssystemversion besteht eine gravierende Sicherheitslücke. Hacker können durch die Hintertür Zugriff auf persönliche Daten der Smartphone-Nutzer erhalten. Mediatek arbeitet an einer Lösung, lässt aber bislang offen, welche SoCs und Geräte von der Schwachstelle betroffen sind.

Hintertür für Hacker: Sicherheitslücke auf Android-Smartphones mit Mediatek-Chip

Hat auch der Mediatek MT6753 ein Sicherheitsproblem? | (c) Mediatek

Prozessoren von Mediatek in Kombination mit Android 4.4 weisen eine Sicherheitslücke auf, die Hackern einen Fernzugriff ermöglicht. Angreifer können theoretisch darüber den kompletten Internet-Verkehr der Smartphone-Nutzer abfangen und auslesen oder private Daten wie Fotos oder Kontakte einsehen. Außerdem lassen sich als "read-only" definierte Inhalten verändern, berichtet der Sicherheitsforscher Justin Case. Offenbar gibt es eine Backdoor in der Software, die zur Steuerung der Mediatek-Prozessoren benötigt wird. Angeblich hat der Chip-Hersteller diese Hintertür als Debug-Funktion für chinesische Telekommunikationsanbieter eingebaut. Nur durch ein Versehen sei diese Software-Hintertür bei der Auslieferung der Smartphones geöffnet geblieben, heißt es.

Die Smartphone-Hersteller seien aufgefordert worden, auf den außerhalb Chinas angebotenen Smartphone-Modellen, die Hintertür zu schließen, hätten dies aber offensichtlich versäumt, berichtet Hardwareluxx. Welche Smartphones und Tablets mit Mediatek-Chip von dem Sicherheitsproblem betroffen sind, verrät Mediatek bislang nicht, wohl auch um Kunden zu schützen. Man habe aber entsprechende Hersteller unterrichtet, so Mediatek. Eine Lösung des Sicherheitsproblems werde schon bald folgen.

Eine Sicherheitslücke in Mediatek-Chips erlaubt Hackern weitreichende Zugriffe auf private Daten | (c) Twitter

Sicherheitslücke in Mediatek-Chips erlaubt Hackern Zugriffe auf private Daten | (c) Twitter

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Android-Version, Smartphone

Ich finde solche Dinge ziemlich problematisch. Nicht weil es ein Sicherheitsproblem gibt – Fehler können immer mal passieren. Aber gerade bei Ländern wie China, in denen Meinungsfreiheit nicht unbedingt groß geschrieben wird, klingt so ein Vorfall ein bisschen so, als ob die Backdoor eine Bedingung für eine Verkaufserlaubnis war, was jetzt natürlich mit anderen Erklärungen abzustreiten versucht wird. Falls es so eine Absprache gab, könnte das vielleicht auch woanders passieren - vielleicht sogar hier? Es bleibt zumindest ein fader Beigeschmack ...

Persönlicher Kommentar von Stefan Schomberg

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 03.02.16 11:09 pixelflicker (GURU)

    Warum sollte Huawei Mediatek verbauen? Die haben doch ihre eigenen Chips.

  2. 03.02.16 00:20 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Frankfurter: Verwendet Huawei Mediatek SoCs? Ich wüsste aus dem Stegreif kein einziges Huawei Modell mit Mediatek "inside". Dafür wüsste ich aber eine Sicherheitslücke im Exynos ;)

    Teuer ist nicht automatisch besser.

  3. 02.02.16 20:34 Frankfurter Knackarsch (Expert Handy Profi)

    verwendet nicht u.a. Huawei Mediatek?
    Wahrscheinlich "unterstutzt" die KP Huawei bei der Entwicklung der Smartphones.

    Aber was jucken den unwissendende Kunden Backdoors oder MiM "Sicherheitslecks" wenns billig ist..
    Sicherlich haben bzw werden Hacker weitere Sicherheitsprobleme aufdeken, aber soetwas zur Politiksache machen oder in den Mainstream verbreiten? das traut sich die EU nicht, weil zb die deutschen autos mit strafzöllen . bleibt nur Stillschweigen

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige