Autor:
Steffen Herget
| (233)

Trotz iPad Pro und Surface Pro 4: Tablets liegen wie Blei in den Regalen

Der globale Tablet-Markt ist im vierten Quartal 2015 trotz des lukrativen Weihnachtsgeschäfts weiter eingebrochen. Trotz immer neuer, leistungsfähigerer Modelle wie dem iPad Pro von Apple oder dem Surface Pro 4 von Microsoft und einem vielfältigen Angebot scheint es den Herstellern immer schwerer zu fallen, den Kunden Tablets schmackhaft zu machen.

Trotz iPad Pro und Surface Pro 4: Tablets liegen wie Blei in den Regalen

Apple iPad Pro und Microsoft Surface Pro 4 | (c) Areamobile

Die Marktforscher von IDC untersuchen in regelmäßigen Abständen unter anderem den Tablet-Markt. Die aktuellen Zahlen zum vierten Quartal 2015 zeigen dabei, dass der Markt für die großen Flachmänner weiter rückläufig ist. 65,9 Millionen verkaufte Tablets bedeuten einen Rückgang von 13,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Im gesamten Jahr 2015 wurden IDC zufolge 206,8 Millionen Tablets weltweit verkauft, im Jahr davor waren es noch 230,1 Millionen gewesen.

Nur zwei der untersuchten Marken konnten sich im Jahresvergleich auf dem Tablet-Markt steigern. Huawei legte um 124,6 Prozent zu, Amazon gar um 175,7 Prozent. Beide hatten allerdings im Schlussquartal 2014 lediglich 1,0 bzw. 1,9 Millionen Tablets verkauft, die Steigerung fällt bei den absoluten Zahlen daher weniger beeindruckend aus. Amazon regelt hier das meiste über den Preis der sehr günstigen Tablets und refinanziert sich durch den Verkauf digitaler Inhalte auf den Geräten.

Apple und Samsung schwächeln bei Tablets

Marktführer Apple musste trotz des beeindruckenden iPad Pro einen empfindlichen Rückgang von 24,8 Prozent im Jahresvergleich hinnehmen und konnte nur noch 16,1 Millionen Tablets verkaufen. Davon kann Samsung auf Platz Zwei allerdings schon nur träumen: Hier ging es hinab auf 9 Millionen verkaufte Galaxy-Tablets - ein Minus von 18,1 Prozent. Auch Lenovo, hinter Amazon auf den vierten Rang abgerutscht, konnte 13,5 Prozent weniger Tablets verkaufen. Microsoft taucht mit den Surface-Tablets nicht unter den Top 5 der Tablet-Hersteller auf.

Die Gründe für den Niedergang sind vielfältig. Tablets sind für viele Haushalte nach wie vor ein Zusatz-Gerät, das sich zwischen dem notwendigen Smartphone und dem ebenfalls notwendigen Computer einreiht und dem eine niedrigere Priorität eingeräumt wird. Zudem werden Tablets seltener ersetzt als beispielsweise Smartphones, die intensiver genutzt werden. Der unübersichtliche Markt mit zahllosen Kleinst-Herstellern, die zweifelhafte Technik zu Schleuderpreisen auf den Markt werfen, spielt ebenfalls eine Rolle.

Mehr zum Thema: Tablet, Android-Tablet, Tablet-Markt, Apple-Tablets

via Business Wire

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 233 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 24.02.16 09:45 cookieman (Advanced Handy Master)
    @ibnam

    >@cookieman: Ich persönlich brauche Tablets auch nicht. Es wäre eine nette Option (mehr aber auch nicht), wenn man den Bildschirm abnehmen kann, aber ansonsten kann ich auf Touch ebenfalls verzichten ehrlich gesagt.<

    Das iPad Pro ist mit dem IOS kein wirklicher Notebookersatz, dafür fehlen gewissen Vorraussetzungen und das war immer klar, auch mit den anderen iPads.

    Die Surface Serie spielt in einer anderen Liga, keine Frage, da MS einen anderen Weg beschreitet als Apple.

    @applenerd
    Sei froh das ich so ein ruhiges Gemüt habe, denn deine Aussage cookieman ist ein Collateralschaden, ist mehr als beleidigend.

    Zu deiner Aussage in der Shoutbox, zum einen sprechen wir hier über Surface Tablets und nicht über das neue Surfacebook welches im grunde ein Hybrid ist, aber auch mit 1650€ nicht gerade ein Schnäppchen.
    Und nein das Surface ist für mich immer noch ein reines Tablet, denn das Covertype ist Zubehör, muss also dazu gekauft werden, damit man das Tablet zum NB machen kann.

  2. 23.02.16 21:19 nohtz (Professional Handy Master)

    ach fritz
    <°)))><

  3. 23.02.16 19:59 Fritz_The_Cat (Handy Master)
    @ Applenein

    "@IBNAM
    >> Es ist immer ein schlechtes Zeichen, wenn man nur noch /über/ die Diskussion redet.

    Ab einem gewissen Zeitpunkt ist das unausweichlich mit "Diskutanten" wie Bocadillo und Fritz. Man versucht die Argumente ernst zunehmen und erntet nur rethorische Fragen. Nebelkerzen und Strohmänner. Entweder man diskutiert irgendwann über den Stil der Diskussion oder man diskutiert mit Echse, Fritz und Bocadillo einfach gar nicht. Ich neige inzwischen zu letzterem.

    Ich als Applenutzer ärgere mich auch besonders darüber, dass es so viele Applenutzer gibt, denen es nur wichtig zu sein scheint, dass ein Apfel drauf klebt. (Wobei Boca ja nicht mal ein iPhone hat.) Aber Foristen wie Gorki, Greatmaker oder Polli machen Mut, dass man auch ein iPhone haben kann und sich nicht so verhalten muss. :)

    >> cookieman war noch in der Diskussion und hat keine Nebelkerzen gebracht, ein Gewitter
    >> von rhetorischen Fragen geliefert (die er dann beantwortet haben möchte ... lol) oder
    >> sonstwie versucht eine vernünftige Diskussion absichtlich zu sabotieren. Das muss man erstmal respektieren.

    Ja, Cookieman ist wohl der Kollateralschaden. Sorry. Die zweierlei Maß in Bezug auf Apple und Nicht-Apple-Produkte sehe ich aber auch hier. (Siehe Shoutbox und Aufrüstbarkeit)

    Ok, für mich ist der Thread tot. Viel Spaß noch. :)"


    ==> Wenn man/Du alles persönlichen Passagen aus Deinem Text streich(s)t, was bleibt dann noch von Deinem Post übrig? – Genau. Die letzte Zeile.… 8-|

  4. 23.02.16 18:08 IchBinNichtAreamobile.de (Handy Master)

    @Applenerd:"Ab einem gewissen Zeitpunkt ist das unausweichlich mit "Diskutanten" wie Bocadillo und Fritz. Man versucht die Argumente ernst zunehmen und erntet nur rethorische Fragen. Nebelkerzen und Strohmänner. Entweder man diskutiert irgendwann über den Stil der Diskussion oder man diskutiert mit Echse, Fritz und Bocadillo einfach gar nicht. Ich neige inzwischen zu letzterem."
    >>Es ist vielleicht besser zuerst auf die realen Argumente einzugehen. Momentan muss man ja damit leben, dass hier nicht wirklich moderiert wird.

    @cookieman: Ich persönlich brauche Tablets auch nicht. Es wäre eine nette Option (mehr aber auch nicht), wenn man den Bildschirm abnehmen kann, aber ansonsten kann ich auf Touch ebenfalls verzichten ehrlich gesagt.

    Die 1500-2000€ wirst du als Differenz zur aktuellen Anschaffung aber kaum herausholen, jedenfalls nicht wenn du es mit aktuellen Geräten vergleichst die zumindest die gleiche interne Ausstattung haben und ähnlichen Formfaktor (also jetzt nicht mit 15" oder 17" Laptop vergleichen). Die Hardware wird natürlich bei jedem Gerät irgendwann nicht mehr State of the Art sein.

  5. 23.02.16 16:31 cookieman (Advanced Handy Master)
    @applenerd

    Du kennst mich überhaupt nicht, und nicht meine wirklichen Gründe. Ich benutze Apple Produkte und es gibt auch in der Tat Dinge die mir nicht gefallen, aber mit umgehen kann.

    Zum anderen will es wohl überlegt sein was ich mir kaufe, denn es soll ja für eine längere Zeit ein Arbeitsgerät sein, oder sehe ich das falsch?

    IT technisch bin ich alte Schule, diesen ganzen Tabletkram brauch ich nicht, und ich kaufe mir generell keine neuen Macbooks, sondern nur gebrauchte Geräte weil ich nicht bereit bin viel Geld dafür auszugeben. Auch nicht für ein Surface Tablet oder Surfacebook. Für 1500 - 2000€ gönne ich mir lieber einen schönen USA Urlaub, oder stecke das Geld in die ETW. Aber nicht in Hardware welches nach 1 bis 2 Jahren bereits veraltet ist und nur noch die Hälfte wert.

    @ibnam
    ja da gebe ich dir Recht, da hatte ich mich zugegebenermaßen an den beiden Tablets festgebissen und nicht nicht das gesamt Bild gesehen.

  6. 23.02.16 15:50 Applenerd (Advanced Member)

    @IBNAM
    >> Es ist immer ein schlechtes Zeichen, wenn man nur noch /über/ die Diskussion redet.

    Ab einem gewissen Zeitpunkt ist das unausweichlich mit "Diskutanten" wie Bocadillo und Fritz. Man versucht die Argumente ernst zunehmen und erntet nur rethorische Fragen. Nebelkerzen und Strohmänner. Entweder man diskutiert irgendwann über den Stil der Diskussion oder man diskutiert mit Echse, Fritz und Bocadillo einfach gar nicht. Ich neige inzwischen zu letzterem.

    Ich als Applenutzer ärgere mich auch besonders darüber, dass es so viele Applenutzer gibt, denen es nur wichtig zu sein scheint, dass ein Apfel drauf klebt. (Wobei Boca ja nicht mal ein iPhone hat.) Aber Foristen wie Gorki, Greatmaker oder Polli machen Mut, dass man auch ein iPhone haben kann und sich nicht so verhalten muss. :)

    >> cookieman war noch in der Diskussion und hat keine Nebelkerzen gebracht, ein Gewitter
    >> von rhetorischen Fragen geliefert (die er dann beantwortet haben möchte ... lol) oder
    >> sonstwie versucht eine vernünftige Diskussion absichtlich zu sabotieren. Das muss man erstmal respektieren.

    Ja, Cookieman ist wohl der Kollateralschaden. Sorry. Die zweierlei Maß in Bezug auf Apple und Nicht-Apple-Produkte sehe ich aber auch hier. (Siehe Shoutbox und Aufrüstbarkeit)

    Ok, für mich ist der Thread tot. Viel Spaß noch. :)

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige