Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Timo Henning
| | 16

Xiaomi Mi5: Darum wählt Xiaomi ein Full-HD- statt QHD-Display

Xiaomi bringt das neue Smartphone-Flagschiff Mi5 mit einem Full-HD-Display statt eines QHD-Bildschirms. Das hat das Unternehmen jetzt schon vor dem Launch des neuen Android-Smartphones mitgeteilt - und die Wahl des niedriger auflösenden Display begründet.

Xiaomi Mi5: Darum wählt Xiaomi ein Full-HD- statt QHD-Display

Leak: So soll das Xiaomi Mi5 angeblich aussehen | (c) via Times News

Das Xiaomi Mi5 wird mit einem Full-HD-Display statt eines QHD-Bildschirms ausgerüstet sein. Das hat Xiaomis Senior VP Liwan Jiang vorab auf Weibo bestätigt. Die Wahl für die niedrigere Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, die sicherlich einige Fans der chinesischen Smartphones enttäuschen wird, begründet der Xiaomi-Manager mit dem Fehlen eines Mehrwerts der höheren Pixelzahl. Eine QHD-Auflösung würde auch zu einem höheren Stromverbrauch des Smartphones führen und so die Akkulaufzeit des Geräts beeinträchtigen.

Der Xiaomi-Manager kündigt zudem eine "Black Screen" genannte Technologie an. Wie groß das Display des Mi5 sein wird, ist bislang nicht bekannt. Gerechnet wird mit einem 5,2-Zoll-OLED-Display und insgesamt vier Versionen des Smartphones - mit und ohne Curved-Display sowie mit 16 GB oder 64 GB internem Speicher. Unter der Haube arbeitet der Qualcomm-Chip Snapdragon 820 - das hatte Liwan Jiang schon zuvor verraten.

Mit diesen Specs des Xiaomi Mi5 wird auch gerechnet

Erwartet werden außerdem 3 GB oder 4 GB RAM, eine 16-Megapixel-Kamera mit f/2.2 Blende, eine Selfie-Kamera mit 8-Megapixel sowie ein 3.600 mAh großer Akku, der sich per USB-Typ-C-Kabel aufladen lässt. Man vermutet, dass es neben einer Android- auch eine Windows-10-Version des Smartphones geben wird - so wie beim kürzlich erschienen Xiaomi Mi Pad 2.

Alle Infos zum Mi5 werden wir erst am 24. Februar erfahren: Dann wird Xiaomi das neue Flagschiff auf dem Mobile World Congress in Barcelona offiziell vorstellen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, 2k (QHD), Snapdragon 820

via Mobiflip

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 16 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 02.02.16 17:25 modena (Member)

    @Tia
    Bin ich ganz deiner Meinung.
    FHD reicht mir dicke auf 5".

    Wir haben ja letztes Jahr schon gesehen, dass die WQHD Modelle
    nicht unbedingt die besten Laufzeiten hatten, trotz neuer Fertigung beim SoC
    und noch sparsameren Displays.

  2. 02.02.16 17:21 foetor (Advanced Handy Profi)

    @tia
    "deswegen etwas mehr abwarten und schauen wie die weitere Entwicklung sein wird "

    Da widersprichst du dir doch oder? Wie die Entwicklung sein wird kann man nur testen, indem man auch die Produkte rausbringt, auch wenn sie für dich keinen Nutzen haben. Xiaomi kann auch eine Premium Version mit QHD rausbringen nur so bekommt man dann auch das Wissen darüber aber gleich sagen "ne das mache ich nicht mit" ist doch sinnlos

  3. 02.02.16 17:16 tia (Member)
    modena,

    deswegen etwas mehr abwarten und schauen wie die weitere Entwicklung sein wird und nicht sofort auf jeden Wagen drauf springen.

  4. 02.02.16 17:06 modena (Member)
    @Tia

    Die GPU wird bei WQHD immer mehr arbeiten müssen als bei FHD und damit auch immer mehr Saft verbrauchen.
    Da kann man solange dran rumentwickeln wie man will.
    Auch wird ein WQHD LCD Display immer dunkler sein als eins mit FHD und damit eine stärkere Hintergrundbeleuchtung benötigen und damit mehr Saft.

    Irgendwann wird der Mehrverbrauch wohl zu vernachlässigen sein, aber mehr verbrauchen wird es immer.

  5. 02.02.16 17:00 tia (Member)
    foetor,

    sorry,wenn du dich so auf die Pixel konzentrierst,dann viel Spaß.

    Solange das QHD Display noch nicht so weit entwickelt ist das es u.a. keine Fehler hat und vor allem den Akku NICHT mehr belastet ist es unnötig.
    Ist dieser wirkliche Fortschritt erreicht bin ich gerne dabei,denn erst dann ist es auch wirklich ein Fortschritt!

    Du solltest nicht jeder Kuh hinterherlaufen

  6. 02.02.16 16:58 modena (Member)

    Ich muss gar nicht gross VR testen um solche Aussagen machen zu können, da reichen mir schon
    2 FHD Displays am Rechner.

    Die DK 2 dürfte mit ihren Anforderungen eh noch relativ human sein:
    Higher Resolution and Refresh Rate—1920x1080 (960x1080 per eye) resolution and a maximum refresh of 75Hz.

    Aber allzu detailliert dürfen die Texturen da nicht werden mit Smartphone SoC.

    Aber ja die Gear VR hatt ich auch schon aufm Schädel, bei Standbildern ist das ja ganz cool,
    aber fürn Game, da wird mit nem Smartphone SoC nicht so viel reissen sein.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige