Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Steffen Herget
| 5

High Noon: OnePlus 2 und Flaggschiff-Smartphones 2016 treten zum Duell an

High Noon im Smartphone-Land: Das OnePlus 2 ist der erklärte Flaggschiff-Killer 2016. Bislang unbestritten, weil einfach die Vergleichsmöglichkeit fehlte. Noch in diesem Monat zeigen sich endlich die neuen Top-Smartphones von Samsung, HTC und anderen Android-Herstellern auf dem MWC. Dann muss das OnePlus 2 beweisen, ob es seinem Anspruch gerecht wird.

High Noon: OnePlus 2 und Flaggschiff-Smartphones 2016 treten zum Duell an

High Noon in Smartphone-Land: Das OnePlus 2 wird zum Duell gefordert | (c) Areamobile

Markige Wort sind es, die der Hersteller OnePlus auch für sein zweites Top-Smartphone gewählt hat. Der Flaggschiff-Killer 2016 soll das OnePlus 2 sein. Ziemlich mutig für ein Smartphone, das bereits im Juli 2015 vorgestellt wurde und dessen Gegner dementsprechend noch gar nicht feststanden, als es entwickelt wurde. Das wird sich in der kommenden Woche ändern, wenn in Barcelona der Mobile World Congress 2016 stattfindet. Bereits am Sonntag wird sich zunächst ein Trio auf den Weg machen, um dem OnePlus 2 zu zeigen, wer denn nun tatsächlich der Herr im Hause ist.

Das doppelte doppelte Lottchen

LG G5 Quick Cover | (c) LG

LG G5 im Quick Cover | (c) LG

Während die Messe in Barcelona erst am Montag beginnt, richtet sich der Fokus des OnePlus 2 bereits am Sonntagmittag um 13 Uhr Richtung Palau Sant Jordi auf dem Olympiaberg in der katalanischen Metropole. Dort nämlich stellt LG mit dem G5 sein neues bestes Pferd im Stall vor und setzt dabei auf zahlenmäßige Überlegenheit. Das LG G5 hat nicht nur zwei Kamera-Linsen auf der Rückseite, sondern vermutlich auch zwei Displays an Bord. Natürlich sind die Bildschirme nicht gleich groß, sondern orientieren sich wohl am Layout des LG V10, das ein schmales Ticker-Display über dem eigentlichen Bildschirm besitzt. Gerade mit der Dual-Kamera kann das LG G5 ganz genau hinsehen und jede Bewegung des OnePlus 2 haargenau verfolgen - Ausgang im Duell ungewiss.

Der charmante Chinese

Huawei P9 | (c) via Weibo

Huawei P9 | (c) via Weibo

Gleichzeitig, aber an anderer Stelle in Barcelona, bringt sich ein weiterer Gegenspieler des OnePlus 2 in Stellung. Das Huawei P9 haben vielleicht nicht alle auf der Rechnung, wenn es um die Top-Smartphones des Jahres geht, zudem sind noch nicht viele Details bekannt. Eines gilt aber als sicher: Erneut wird sich Huawei bei Material und Verarbeitung nicht lumpen lassen, der selbst produzierte Kirin 950 hat als Prozessor mächtig Dampf, und in Sachen Kameras haben die Chinesen zuletzt ebenfalls überzeugen können. Gut, das Huawei P9 wird, wenn es sich einigermaßen an den Vorgängern orientiert, zwar kleiner werden als der Rest der Bande. Unterschätzen sollte das OnePlus 2 den charmanten Chinesen aber keinesfalls.

Der Kraftprotz aus Korea

Samsung Galaxy S7 | (c) Android Authority

Samsung Galaxy S7 | (c) Android Authority

Doch der gefährlichste Gegner des OnePlus hat den anderen beiden den Vortritt gelassen und wird erst am Sonntagabend aus dem Schatten treten: Das Galaxy S7 mit seinem großen Bruder Galaxy S7 Edge. Ähnlich wie Huawei setzt man auch bei Samsung zumindest nicht ausschließlich auf ein Herz von Qualcomm, sondern spendiert seinem Spitzenmodell einen Exynos-Prozessor aus der eigenen Fertigung. Dieser dürfte dem Snapdragon 810 in vielen Punkten die Hacken zeigen. Ein QHD-Display für den besonders scharfen Blick steckt ebenso drin wie allerhand Beigaben, etwa ein Fingerabdrucksensor, ein Pulsmesser, Wasserschutz und ähnliche Dinge. Anders als das OnePlus 2 hat das Galaxy S7 (Edge) außerdem noch ein Ass im Ärmel: den microSD-Slot. Spätestens wenn der kräftige Koreaner die Bühne betritt, sollte das OnePlus 2 höchste Vorsicht walten lassen, wenn es seinem Ruf als Flaggschiff-Killer 2016 noch gerecht werden will.

Viel Feind, viel Ehr'

Das OnePlus 2 muss sich also tatsächlich warm anziehen, wenn es den Kampf um die Smartphone-Krone mit der Konkurrenz von Huawei, LG, Sony und vor allem Samsung aufnehmen möchte. Bei den reinen Eckdaten werden die neuen Modelle die Nase vorn haben. In einem klassischen Western bliebe dem OnePlus 2 in dem ungleichen Duell nur übrig, auf List, Tücke oder Mut zu setzen, um als "Last Smartphone Standing" aus dem Staub zu treten. Ob das gelingt, darf zumindest bezweifelt werden.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, MWC, Smartphone, Galaxy-Smartphone, Custom-ROM, Neuvorstellung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 18.02.16 13:32 IFA (Advanced Member)

    Kann euch allen zustimmen. oneplus2? lol.

    mein "noch" LG G2 zerschmettert das Oneplus2.

  2. 18.02.16 08:10 peter0815 (Advanced Member)

    Lächerlich kann ich bestätigen, echt eh

  3. 17.02.16 19:18 TONG (Advanced Member)

    @Redaktion

    Kurz vor dem MWC muss Euch echt langweilig sein, anders kann man diesen überflüssigen Vergleich nicht nachvollziehen.
    Der Beiname "Flaggschiff-Killer 2015" des OnePlus 2 unterstreicht die Kritik.
    Wenn OnePlus ein neues Flaggschiff bringt, dann könnt Ihr das mit den Modellen der Konkurrenz wieder vergleichen aber alles andere ist lächerlich.

  4. 17.02.16 19:05 Pikachus (Handy Profi)

    ich weiss auch net was dieser schwachsinnige Vergleich soll. Und wer das Gerät als Flagschiff 2016 deklariert hat 2015 wohl Winterschlaf gehalten

  5. 17.02.16 15:57 hnad (Youngster)

    als ob das Oneplus 2 mit einem von den hier genannten Smartphones mithalten könnte. Es war doch schon im Vergleich zu den Flagschiffen letztes Jahr unterlegen. Und dazu kommt, dass die Leute von Oneplus es bis OOS 2.2.0 nicht hinbekommen haben, dass das System wirklich sauber läuft (mein altes Nexus 5 lief vieeeel besser als das OPT, das ich zwischenzeitlich hatte) und der Service von Oneplus ist auch nicht gerade der beste.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige