Autor: Tobias Czullay 08.02.2016 - 09:05 | (2)

BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition: Dieses Tablet soll als Desktop-Rechner herhalten

In den vergangenen Wochen machten bereits handfeste Informationen zu einem Tablet mit Ubuntu-Betriebssystem die Runde, jetzt haben BQ und Canonical das Aquaris M10 Ubuntu Edition auch offiziell vorgestellt. Das Tablet soll durch Anschluss an einen Monitor mit einer vollwertigen Desktop-Erfahrung aufwarten können.

BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition: Dieses Tablet soll als Desktop-Rechner herhalten

BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition | (c) BQ

Drei Jahre sind mittlerweile verstrichen, seitdem Canonical das Betriebssystem Ubuntu Phone und damit das spannende Konvergenz-Feature vorgeführt hat, über das sich ein Smartphone oder Tablet durch den bloßen Anschluss an einen Monitor in einen Desktop-Rechner verwandeln lassen soll. Weitere Hardware wie beispielsweise bei Microsofts Continuum sollte für die Nutzung nicht erforderlich werden, unterstützte Geräte ließen allerdings bislang auf sich warten. Jetzt hat Canonical zusammen mit seinem Partner BQ das erste Gerät vorgestellt, das eben diese Möglichkeit auch mitbringt: Das schon vor einigen Wochen aufgetauchte Aquaris M10 Ubuntu Edition.

Auf dem 10,1 Zoll großen Tablet ist Ubuntu Phone für den mobilen Betrieb vorinstalliert, wobei es sich nicht nur um eine hochskalierte Version der bereits von einigen Smartphones bekannten Software handeln soll - so ist beispielsweise ein Zweifenster-Modus enthalten. Wer das Tablet über den Micro-HDMI-Slot an einen größeren Bildschirm anschließt, der bekommt anstelle der Scopes einen vollwertigen Ubuntu-Desktop geliefert. Tastatur und Maus lassen sich per Bluetooth mit dem Gerät koppeln.

Die Specs des Aquaris M10 Ubuntu Edition

Das nunmehr dritte Gerät von BQ mit Ubuntu-Betriebssystem ist bereits seit einiger Zeit als Version mit Android erhältlich, die Hardware-Ausstattung ist damit weitestgehend identisch. So wird das Aquaris M10 Ubuntu Edition über einen 10,1 Zoll großen Full-HD-Bildschirm mit Dragontrail-Glas bedient, beim Chipsatz handelt es sich um den Mediatek MT8163A mit 1,5 GHz starkem Quad-Core-Prozessor und 2 GB RAM. Der interne Speicher ist 16 GB groß und kann bei Bedarf per microSD-Karte um bis zu 64 GB erweitert werden, weiter sind hinten eine 8-Megapixel- und vorne eine 5-Megapixel-Kamera verbaut. Der Akku hat eine Kapazität von 7.280 mAh.

Das Aquaris M10 Ubuntu Edition soll im Laufe des zweiten Quartals im Online-Shop von BQ erhältlich sein, einen Preis nennt der Hersteller noch nicht. Die Auflage mit Android-Betriebssystem ist aktuell für 269,90 Euro zu haben, das Ubuntu-Modell dürfte in einem ähnlichen Preisfeld angesiedelt sein.

Mehr zum Thema: Tablet, Ubuntu

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 08.02.16 16:30 pixelflicker (GURU)

    Ist halt jetzt ein bisschen zu spät dafür. Jetzt bietet Microsoft hier schon mehr.

    Der Vergleich mit Continuum hinkt übrigens, weil wir hier nicht von einem Smartphone sondern von einem Tablet reden und da lässt sich Windows direkt umschalten, selbst ohne Display anzuschließen.

  2. 08.02.16 09:32 chief (Advanced Handy Master)

    So ein Quatsch braucht doch kein Mensch. Was will man mit einem PC in Tabletformat?

    Verwirrt die Leute doch nur.

    Findet die Ironie :D

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige