Autor: Tobias Czullay 09.02.2016 - 11:11 | (13)

Galaxy Note: Samsung meldet Patent auf faltbaren Stylus an

Die Geräte aus Samsungs Galaxy-Note-Serie eignen sich dank ihrer großen Bildschirme vorzüglich für das Anschauen von Filmen, allerdings müssen sie dabei auch stets in der Hand gehalten werden. Abhilfe könnte bald ein neu entwickelter S-Pen schaffen, der auch als Standfuß dienen soll.

Galaxy Note: Samsung meldet Patent auf faltbaren Stylus an

Samsung Galaxy Note 5 Hands-on | (c) areamobile

Auch wenn ausladende Smartphones nicht unbedingt für ihre Handlichkeit bekannt sind, eignen sie sich wegen ihrer großen Displays besonders gut zum Konsum von Medien. Mit einer der kommenden Generationen des Galaxy Note könnte Samsung nun zwei Vorzüge seiner Phabletserie weiter ins Rampenlicht rücken, eben ihren großen Bildschirm und den S-Pen. Das zumindest lässt ein von Patently Mobile aufgegriffener Patentantrag der Koreaner vermuten, der bereits im dritten Quartal 2015 bei der US-Patentehörde USPTO eingereicht wurde. Demnach soll künftig ein faltbarer S-Pen als Standfuß für ein Galaxy Note ins Spiel kommen, mit dem es für das bequemere Anschauen von Filmen auf einen flachen Untergrund gestellt werden kann.

Der Stylus soll dazu einfach in der Mitte abgeknickt und wieder zur Hälfte in seine Öffnung am Smartphone gesteckt werden. Damit der nun aus dem Gehäuse ragende Teil des S-Pen das Gerät dann auch stabil halten kann, kommt offenbar ein spezieller Sperrmechanismus im Galaxy Note zum Einsatz. Er soll den Stift auch wieder entsperren, sobald er in seine gerade Position geknickt und ordnungsgemäß in seiner Halterung verstaut werden soll. Eine größere Rolle könnte hier ein Dorn spielen, der nach dem Knicken vom Stylus weg ragt.

S-Pen Patent | (c) Patently Mobile

S-Pen Patent | (c) Patently Mobile

S-Pen Patent | (c) Patently Mobile

S-Pen Patent | (c) Patently Mobile

S-Pen Patent | (c) Patently Mobile

S-Pen Patent | (c) Patently Mobile

 

Schon für das Galaxy Note 5 hatte Samsung seine Neuerung beim S-Pen eingeführt: Statt den Stift wie in den Generationen zuvor mit dem Fingernagel aus dem Gehäuse zu ziehen, muss er im aktuellen Modell an der stumpfen Seite kurz hineingedrückt werden und wird dann automatisch ausgeworfen. Dieser Mechanismus war einige Wochen vor dem Launch des Phablets über ein durchgesickertes Patent bekannt geworden, entsprechend realistisch erscheint nun auch der Einsatz eines solchen faltbaren Stylus. Allerdings setzt Samsung auch längst nicht alle eingereichten Patente in seinen Produkten um.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

via Sammobile

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 13 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 11.02.16 11:56 Marketinghoschi (Expert Handy Profi)

    naja, eine Ständer am Gehäuse kann man auch so entwerfen, das dieser nicht so schnell kaputt geht, kann ja auch "flexibel" konstruiert werden. Im Stylus integriert...wohl eher.

  2. 10.02.16 18:10 nohtz (Professional Handy Master)

    "ein Stylus mit OLED um ihn auch ohne das Gerät selber nutzen zu können, z.B zum telefonieren :) "
    -->'smart-stick' ? ^^

  3. 10.02.16 17:49 M.a.K (Handy Master)

    Ein abgebrochener Ständer im Smartphone würde wohl ein komplett neues Gehäuse nach sich ziehen. Einen Stylus kauft man einfach nach. Eine Entsperrfunktion für den Stylus wäre noch nice oder ein Stylus mit OLED um ihn auch ohne das Gerät selber nutzen zu können, z.B zum telefonieren :)

  4. 10.02.16 17:44 chief (Advanced Handy Master)

    @Marktinghoshi

    Verstehe dann nicht warum, du der Meinung bist das der Ständer auch ins Gehäuse integriert werden kann (#4), wenn er deiner Aussage (#6) nach, auch dort kaputt gehen kann.

  5. 10.02.16 17:40 nohtz (Professional Handy Master)

    find die idee auch nicht schlecht, wenn es so funktioniert, wie es soll

  6. 10.02.16 15:57 Gorki (Advanced Handy Master)

    "wie bei Kaffeemaschinen mit integrierter Mühle."

    Na und? In meiner kann ich dann noch gemahlenen Kaffee verwenden, für eine kleine Tasse reicht es :P.

    Die Idee finde ich auch gut, das Gerät ist übrigens ja auch ohne Stylus und Stütze nutzbar. Also falls man ihn verliert oder er kaputt ist :)

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige