Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Timo Henning
| | 1

MyShake: Smartphone warnt vor Erdbeben

Die Deutsche Telekom und die University of California, Berkeley stricken aus Smartphones ein Frühwarnsystem für Erdbeben. Dazu haben sie eine Crowdsourcing-App entwickelt, die ein weltweites seismisches Sensor-Netzwerk knüpft, für Erdbeben typische Erschütterungen in einzelnen Regionen erkennt und Smartphone-Nutzer alarmieren.

MyShake: Smartphone warnt vor Erdbeben

MyShake-App | (c) UC Berkeley

Die von der Telekom in Zusammenarbeit mit der University of California in Berkeley entwickelte App MyShake warnt Smartphone-Nutzer vor Erdbeben an ihren Aufenthaltsorten. Dazu sammelt sie weltweit über die Beschleunigungssensoren von Smartphones Bewegungen ein und identifiziert über einen speziellen Algorithmus die erdbebentypischen Erschütterungen in bestimmten Gebieten. Wenn ein registriertes Schwingungs-Profil dem eines Erdbebens entspricht, werden Zeitpunkt, Amplitude und GPS-Koordinaten an die Berkeley Seismological Laboratories zur weiteren Analyse geschickt, deren Cloud-basierte Software die eingehenden Daten kontinuierlich prüft. Sollten mindestens vier Endgeräte ein Beben registrieren und dies mehr als 60 Prozent aller Smartphones in einem 10-Kilometer-Radius des Epizentrums entsprechen, löst das Programm Erdbeben-Alarm aus.

Die Telekom will die Frühwarn-App in der kommenden Woche auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vorführen. Das Ziel ist es, Erdbeben-gefährdetn Entwicklungsländer wie Nepal mit einem einfach aufzubauenden Frühwarnsystem auszustatten. Sobald die App von genügend Leuten genutzt wird und zuverlässige Daten sammelt, soll nach einer etwa einjährigen Testphase ein Update mit Alarmierungs-Funktion folgen. Obwohl die im Smartphone eingebauten Sensoren kontinuierlich weiter entwickelt werden, sind sie noch nicht so zuverlässig wie klassische Seismographen, berichtet die Telekom. Doch mittlerweile seien sie in der Lage, Erdbeben oberhalb des Magnitudenwerts 5 in bis zu zehn Kilometern Entfernung wahrzunehmen.

Die MyShake-App läuft auf dem Smartphone energiesparend im Hintergrund. Momentan gibt es die App nur für Android, eine iOS-Version ist aber geplant. Bisher funktioniert die App aber nur, wenn sich das Smartphone in einem WLAN befindet. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich auf der Seite der Telekom weiter informieren.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, App, MWC, Smartphone, Android-Apps

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 15.02.16 23:22 xaml

    Es macht den Eindruck, als wäre in diesem Artikel über weite Strecken die Medienmitteilung übernommen worden.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige