Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Christopher Gabbert
| | 4

ReFlex: Biegsames Smartphone bringt neue Form der Bedienung

Der Smartphone-Prototyp ReFlex besitzt ein biegsames Display, einen Touchscreen und ist mit einem Sensor ausgestattet, der ermittelt, wie stark das Display gebogen ist. Dadurch sollen neue Möglichkeiten bei der Bedienung von Smartphones entstehen.

ReFlex: Biegsames Smartphone bringt neue Form der Bedienung

ReFlex Smartphone-Prototyp mit biegsamen Display | (c) hml

Das ReFlex ist ein Smartphone-Prototyp, der ein 6 Zoll großes FOLED-Display von LG mit HD-Auflösung sowie einen integrierten Touchscreen besitzt. Dieser ist mit einem Sensor verbunden, der feststellen kann, wie stark das Display gebogen ist. Vorgestellt wurde das biegsame Smartphone vom Queens University Human Media Lab, einem von Kanadas führenden Entwicklungslaboren für Medientechnik. Doch im Gegensatz zu vielen bisher gezeigten Prototypen lässt sich das Display des ReFlex nicht nur knicken, sondern bietet mit der Biegung auch verschiedene Funktionen.

So lässt sich beispielsweise ein E-Book durchblättern, indem die rechte Seite des Displays nach unten geknickt wird. Wie bei einem Buch reagiert das Display auf die Stärke des Knicks und die Seiten blättern entsprechend schneller oder langsamer von rechts nach links. Beim Spielen von Angry Birds definiert die Stärke des Knicks, wie stark die Vogelschleuder gespannt wird. Damit der Nutzer ein Gefühl für die Stärke der Biegung bekommt, gibt das Display ein haptisches Feedback ab. So lässt sich die Spannung der Steinschleuder spüren oder durch Dokumente blättern, ohne dabei hingucken zu müssen. Bespielt ist das biegsame Smartphone mit Android 4.4 KitKat, weshalb man mit dem ReFlex auch telefonieren oder andere Android-Apps ausführen kann.

Natürlich ist das ReFlex, so wie zahlreiche andere Prototypen, noch weit entfernt von der Marktreife. Allerdings lassen sich an dem Smartphone-Prototyp sehr gut die Entwicklung der Technologie und ihre produktiven Einsatzmöglichkeiten beobachten.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

via Redmond Pie

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 18.02.16 15:13 George Straßburger (Moderator)

    Wenn das mal in Serie geht, schreiben wir wahrscheinlich das Jahr 2040 :D

  2. 18.02.16 14:12 FoVITIS (Member)

    Bisschen antifaltencreme noch aufs Display xD

  3. 18.02.16 13:42 Noticed (Handy Master)

    Wo habe ich sowas nur schonmal gesehen...

    Achja, Nokia hat es 2011 auf der Nokia World präsentiert:
    https://www.youtube.com/watch?v=wQ-vIG2NU2E

    http://www.areamobile.de/news/20074-nokia-kinetic-nokia-zeigt-biegsamen-handy-prototypen

  4. 18.02.16 13:25 IFA (Advanced Member)

    LG wird Samsung und Co. deftig den Ar... versohlen.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige