Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Steffen Herget
| 5

Microsoft: Surface Book ab heute in Deutschland zu kaufen

Das Surface Book ist der erste unter eigenem Namen entwickelte Laptop von Microsoft. Ein reiner Laptop ist das schicke Teil allerdings nicht, denn das Display kann abgenommen und als Tablet genutzt werden. Heute beginnt der Verkauf des Surface Book in Deutschland.

Microsoft: Surface Book ab heute in Deutschland zu kaufen

Surface Book | (c) Microsoft

Das Surface Book soll mit feinster Hardware, edlem Material und aufregendem Design den Hardware-Partnern von Microsoft zeigen, was im Laptop-Bereich möglich ist. Zunächst war das Surface Book nur in den USA und einigen wenigen Ländern erhältlich. Das Ende vergangenen Jahres präsentierte Surface Book ist nach dem Start der Vorbestellungen nun ab heute offiziell in Deutschland zu kaufen.

Für den Einstiegspreis von 1.649 Euro bekommen die deutschen Kunden die schwächste Version des Surface Book mit dem aktuellen Intel Core i5, 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz auf der SSD. Die zusätzliche Grafikkarte von Nvidia, die bei den anderen Modellen in der Tastatur verborgen ist, fehlt hier. Im Modell mit Core i5 und 256 GB Speicher ist der Chip dann schon enthalten, dadurch steigt der Preis aber auf 2.069 Euro. Die Top-Variante des Surface Book mit dem schnelleren Intel Core i7, 16 GB RAM und 512 GB Speicher schlägt mit 2.929 Euro zu Buche. Immerhin: Der Stylus wird allen Modellen beigelegt.

Surface Book bekommt Update

Unterdessen bekommt das Surface Book zum Start bereits ein größeres Update verpasst, das einige der Sorftware-Probleme beheben soll, mit denen sich die Besitzer plagen. Wie Microsoft in einem Blogbeitrag ankündigte, sollen vor allem die Probleme beim Energiemanagement des Surface Book nach dem Update gelöst sein. Das Surface Book produziert nachweislich Fehler, wenn es durch simples Aufklappen aus dem Standby geholt werden soll. Auch die Akkulaufzeit soll mit dem Update verbessert werden.

Mehr zum Thema: Tablet

via Winfuture

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 20.02.16 09:11 chief (Advanced Handy Master)

    Klasse Teil! Ich habe es am Donnerstag ne 3/4 Stunde im MediaMarkt ausführlich begutachtet. Einfach Wahnsinn, was Microsoft da auf die Beine gestellt hat.

    Ich konnte nur schwer widerstehen, gleich eines mit zu nehmen :D

    Und der Preis relativiert sich auch, wenn es die nächsten 6 Jahre mein treuer Begleiter wird, wie aktuell mein MacBook Pro.

    Zudem bekomme ich eh noch 10% Rabatt als Student ;)

  2. 19.02.16 20:40 Alefro66 (Newcomer)

    >>Zumindest sehr "ambitioniert". Das ist aber auch bewußt so. Die Surface-Produkte sind Vorzeigegeräte, die anderen Herstellern zeigen sollen, was so mit dem Konzept hinter Windows 8/10 alles geht. Das sollen keine Schnäppchen sein. MS will es sich ja auch nicht mit den anderen Herstellern verscherzen.

    Richtig aber es wird wieder so sein das die anderen Hersteller dann meinen die gleichen Preise nehmen zu können und dann wird das Konzept wieder nicht aufgehen, denn ich bin nicht bereit für solche Geräte solche überzogenen Preise zu zahlen und ich könnte mir die Dinger schon leisten. Da kaufe ich mir dann leider ein Notebook mit Touchfunktion und zahle sicher nicht soviel.

  3. 19.02.16 13:54 Applenerd (Handy Profi)

    Für diejenigen, die sich fürs Surfacebook interessieren: Es gibt bereits ein Update, dass die in den Test oft kritisierten Probleme mit dem Connected Standby und der Akkulaufzeit beheben/verbessern sollen.

    https://www.microsoft.com/surface/en-us/support/install-update-activate/surface-book-update-history

    >> Die Preise, die Microsoft für die Surface Serie haben willwill, waren IMO schon immer überzoge

    Zumindest sehr "ambitioniert". Das ist aber auch bewußt so. Die Surface-Produkte sind Vorzeigegeräte, die anderen Herstellern zeigen sollen, was so mit dem Konzept hinter Windows 8/10 alles geht. Das sollen keine Schnäppchen sein. MS will es sich ja auch nicht mit den anderen Herstellern verscherzen.

    Das Lenovo Miix 700 z. B. ist stark vom Surface inspiriert. Genau so was möchte MS erreichen.
    http://www.tabtech.de/windows/lenovo-miix-700-windows-10-2-in-1-tablet-ab-sofort-vorbestellbar-video

  4. 19.02.16 10:02 homeend (Advanced Handy Profi)

    Ist zwar ein sehr interessantes Gerät, aber der Akku in der Tableteinheit ist zu knapp bemessen und der Preis ist sehr ambitioniert. Aber es zeigt, wohin die Reise gehen kann. In ein paar Jahren hat diese Geräteklasse sicher das Potential (und den Preis) die Notebooks/Desktops zu verdrängen.

  5. 19.02.16 09:50 ollimi (Advanced Member)

    Und dafür 3.000 Ocken...? Uninteressant!
    Die gleiche Hardware krieg' ich wo anders für die Hälfte. Die Preise, die Microsoft für die Surface Serie haben willwill, waren IMO schon immer überzogen.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige