Autor:
Björn Brodersen
| 0

MWC 2016: Smartphones, Tablets, Presse-Termine und Livestreams

Samsung Galaxy S7 (Edge) und LG G5 haben wir schon fest auf unserem MWC-Zettel vermerkt. Aber was werden andere Smartphone-Hersteller wie Huawei, HTC, Sony und Microsoft in diesem Jahr auf dem Mobile World Congress präsentieren? Wir fassen zusammen, was wir für die Mobilfunkmesse in Barcelona erwarten.

MWC 2016: Smartphones, Tablets, Presse-Termine und Livestreams

Welche neuen Smartphones bringt der MWC in diesem Jahr? | (c) AM

Auch wenn es sich am Ende wohl nicht besser verkaufen wird als das Samsung-Smartphone, so sind Areamobile-Leser offenbar mehr auf das LG G5 gespannt als auf das Galaxy S7 (Edge). Das lässt sich jedenfalls aus einer laufenden Abstimmung auf unserer Website herauslesen.

LG G5 und Samsung Galaxy S7 ziehen nicht nur das meiste Interesse der Areamobile-Leser auf sich, die bestimmen auch sonst im Vorfeld des Mobile World Congress die Schlagzeilen. Was aber werden wir von anderen Smartphone-Herstellern wie Huawei, HTC, Sony und Motorola zu sehen bekommen? Wir fassen unsere Erwartungen zusammen:

LG G5: Smartphone mit Steckmodulen und smartem Zubehör

Ordentlich Stoff zum Diskutieren bietet das neue Spitzensmartphone von LG, das ganz in Metall gekleidet sein, ein Always-on-Display haben sowie mit Snapdragon 820, Dual-Kamera und Second Screen ausgestattet sein soll, auch: Welche weiteren Funktionsmodule lassen sich neben dem Kameragriff und dem Digital-zu-Analog-Konverter in das Schubfach für den Akku stecken? Was leisten die Kamera und Doppel-Display des Geräts? Welches weitere Zubehör wird es neben dem Quick Cover Case geben, das stark an HTCs Dot View Case erinnert? Und kann das LG G5 im Design-Vergleich mit Galaxy S7 & Co. bestehen?

Der Magic Slot beim LG G5 | (c) Android Authority

LG G5 mit angestecktem Kameragriff mit integriertem Akku | (c) Android Authority

Samsung: Kann das Galaxy S7 (Edge) noch überraschen?

LG-Konkurrent Samsung dürfte es viel schwerer haben, die Fachpresse auf dem Mobile World Congress und die per Livestream zugeschalteten Smartphone-Fans mit dem Next Galaxy noch zu überraschen. Zu viel ist in den vergangenen Tagen und Wochen bereits über Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge durchgesickert, und in Hands-on-Videos sowie auf Livebildern sind die neuen Top-Smartphones von Samsung bereits von allen Seiten zu sehen. Nur ob die Displays der neuen Galaxys Force Touch unterstützen werden, wird noch gerätselt. Fest steht dagegen: Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge werden anders als die ein Jahr zuvor vorgestellten Vorgängermodelle einen microSD-Kartensteckplatz zur Speichererweiterung bieten.

Leak: Farbversionen des Samsung Galaxy S7 Edge | (c) Evleaks

Leak: So soll das Samsung Galaxy S7 Edge aussehen | (c) Evleaks

Mögliche Kandidaten für einen MWC-Launch sind auch ein Galaxy Tab S3, eine 360-Grad-Kamera Gear 360 und ein Fitness-Tracker im Gear-S2-Design. In jedem Fall dabei ist die Smartwatch Gear S2 Classic 3G mit eSIM.

Huawei: Vier Versionen des P9 und das Mediapad T2 10.0 Pro

Drittes Smartphone-Schwergewicht im Bunde der bereits am Sonntag vor dem offiziellen Messestart ihre Neuheiten präsentierenden Hersteller ist Huawei. Das chinesische Unternehmen hatte bereits im Herbst vergangenen Jahres angekündigt, in Barcelona das P9 mit besseren Specs und edlerem Gehäuse als das Vorgängermodell P8 vorzustellen. Jüngsten Berchten zufolge wird Huawei vier Versionen des Huawei P9 mit variierendem Hardware-Umfang geben, wobei die Standardversion ein 5,2 Zoll großes Full-HD-Display, einen Kirin-955-Soc und 4 GB RAM, einen 2.900 mAh starken Akku sowie eine mit 12 Megapixel auflösende Hauptkamera mit Laser-Autofokus biete. Es kursiert allerdings auch das Gerücht, der Launch des P9 könnte sich auf nach dem MWC verzögern - abwarten. Kommt das Huawei P9 nicht auf dem MWC, könnte ein 2-in-1-Hybridgerät mit dem Namen Matebook mit Stylus-Bedienung den Top-Spot auf dem Huawei-Stand einnehmen.

Als Tablet-Neuheit hat Huawei wohl das Mediapad T2 10.0 Pro im Gepäck, das äußerlich dem Anfang Januar auf der CES gezeigten Mediapad M2 10 ähnlich sieht. Evan Blass nennt als Specs des neuen, 8,5 Millimetder dicken und mit Android 5.1 Lollipop laufenden Huawei-Tablets ein 10,1 Zoll großes Full-HD-Display, den Octa-Core-Prozessor Snapdragon 615 und 2 GB RAM, 16 GB internen Speicher und microSD-Support, eine 8-Megapixel- und eine 2-Megapixel-Kamera sowie einen 6.600 mAh starken Akku. Neben einer Wifi- soll es auch eine LTE-Variante des Mediapad T2 10.0 Pro geben.

Huawei Mediapad T2 10.0 Pro (c) via evleaks

Huawei Mediapad T2 10.0 Pro (c) via evleaks

BQ bespielt weiter Android, Cyanogen und Ubuntu

Das spanische Unternehmen BQ hat schon so ziemlich die Katze aus dem Sack gelassen: MWC-Neuheiten werden in diesem Jahr das Tablet-Modell Aquaris M10 mit Ubuntu als Betriebssystem sowie eine Plus-Variante des Android- bzw. Cyanogen-Smartphones Aquaris X5 sein. Das Ubuntu-Tablet, das durch Anschluss an einen Monitor mit einer vollwertigen Desktop-Erfahrung aufwarten soll, hat BQ zusammen mit Canonical bereits mit allen Specs vorgestellt. Das mit Android 5.1 Lollipop laufende Aquaris M10 Ubuntu Edition bringt unter anderem ein 10,1 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung, WLAN b/g/n für den Internetzugang, 2 GB RAM, 16 GB internen Speicher und microSD-Support bis 64 GB, einen Micro-USB-OTG- und einen Micro-HDMI-Anschluss sowie einen 7.280 mAh starken Akku mit. Der Quad-Core-Prozessor von Mediatek taktet mit 1,5 GHz, die Kameras bieten Auflösungen von 8 Megapixel bzw. 5 Megapixel.

BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition | (c) BQ und Canonical

BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition | (c) BQ und Canonical

Archos: Neue Highend-Phablets für den Verkaufsstart im Mai

Ein LTE-fähiges Android-Phablet mit 6 Zoll großem QHD-Display gehört zu den Neuvorstellungen von Archos auf dem diesjährigen MWC. Angetrieben wird das Diamond 2 Note von dem Mediatek-SoC Helio X10 mit acht Prozessorkernen und 3 GB RAM, für Fotoaufnahmen stehen eine 16-Megapixel- und eine 8-Megapixel-Kamera bereit, für die Stromversorgung des mit Android 6.0 Marshmallow laufenden Geräts ist ein 3.600 mAh starker Akku zuständig. Marktstart des Diamond 2 Note ist im Mai für 349 Euro. Features wie 4 GB RAM an der Seite des Octa-Core-Prozessors Helio P10, LTE Cat-6, eine 20,7-Megapixel-Kamera mit Sony-Sensor, Ein USB-Anschluss Typ C sowie ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display mit 2,5D-Glasoberfläche zeichnen das 299 Euro teure Diamond 2 Plus aus.

Archos Diamond 2 Plus und 2 Note | (c) Archos

Diamond 2 Note (links) und Diamond 2 Plus | (c) Archos

Cat S60: Outdoor-Smartphone mit Wärmebild-Kamera

Mit dem Cat S60 wird es auf dem MWC auch eine Weltpremiere geben, ein Outdoor-Smartphone mit integrierter Wärembild-Kamera. Damit können Nutzer beispielsweise entweichende Wärme an schlecht isolierten Fenstern oder Tiere im Dunkeln aufspüren. Das Smartphone mit LTE-Unterstützung hat ein 4,7 Zoll großes HD-Display und bietet 720p-Auflösung, als Antrieb dient ein Snapdragon 617 mit 3 GB RAM. Der interne Speicher ist 32 GB groß, neben der Wärmebild-Kamera gibt es auch normale Kameras mit Auflösungen von 13 Megapixel bzw. 5 Megapixel. Als Betriebssystem ist Android 6.0 Marshmallow installiert, für Strom sorgt ein dicker Akku mit 3.800 mAh.

Cat S60 mit IR-Kamera | (c) Hersteller

Cat S60 mit Wärmebild-Kamera | (c) Caterpillar

  • Caterpillar-Pressekonferenz auf dem MWC: Montag ab 10 Uhr

Lenovo mit Motorola und Medion auf einem Stand

Auf dem Lenovo-Messestand wird es eng: Neben des Smartphones und Tablets des chinesischen Herstellers bekommen auch die Geräte der Tochtermarken Medion und Motorola ihren Platz. Medion wird beispielsweise in Barcelona die ersten Smartphones seiner neuen S-Serie mit schickem Design und solider Mittelklasse-Hardware vorstellen. Das 5 Zoll große S5004 und das 5,5 Zoll große S5504 sind jeweils Dual-SIM-Smartphones und unterstützen schnelles mobiles Internet via LTE. Das Medion S5004 ist ab März für 199 Euro im Onlineshop des Herstellers, bei Saturn und bei Expert erhältlich. Das Medion S5504 wird wie bereits berichtet ab dem zweiten Quartal für 249 Euro im Onlineshop und weiteren Vertriebspartnern angeboten. Mit dem 299 Euro teuren X10300 stellt Medion auf dem MWC auch ein leistungsstärkeres Tablet mit Android 5.1 Lollipop und 10,1-Zoll-Full-HD-Display vor. Der 1,3 GHz leistende Octa-Core-Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher treiben das Tablet an, für schnelles mobiles Surfen im Internet sorgt LTE.

Neue S-Klasse: Medion S5504 | (c) Hersteller

Neue S-Klasse: Medion S5504 | (c) Hersteller

Von Lenovo selbst wird ein Lemon 3 Plus genanntes Mittelklasse-Smartphone mit 5,5-Zoll-Full-HD-Display, Snapdragon 616, 3 GB RAM und 16 GB internem Speicher sowie Android 5.1 Lollipop als MWC-Neuheit erwartet. Dass es auf dem MWC neue Motorola-Smartphones zu sehen gibt, ist unwahrscheinlich.

ZTE und Nubia: Die Online-Marke expandiert

ZTE wird nach eigenen Angaben auf einer Pressekonferenz am Sonntag eine Reihe von smarten Geräten ankündigen. Zu den in Barcelona ausgestellten Highlights aus dem laufenden Produktprogramm zählen die Flaggschiff-Smartphones der Axon-Reihe sowie der MYHome-Sprachassistent für Smart-Home-Anwendungen. Thema auf dem MWC wird auch der Markteinstieg der Marke Nubia in Ländern wie Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Thailand, Mexico und Argentinien sein. Neben einem neuen Flaggschiff-Smartphone von Nubia wird auch die Eröffnung eines eigenen Online-Stores erwartet. Uns gegenüber kündigte der Hersteller "neue Produktinformationen zur Serie Prague S" an.

Nubia Prague S | (c) ZTE

Nubia Prague S | (c) ZTE

Sony: Was kommt nach dem noch taufrischen Xperia Z5?

Nach den drei Geräten der Z5-Serie im vergangenen September auf der IFA in Berlin ist nicht damit zu rechnen, dass Sony auf dem MWC 2016 ein neues Flaggschiff-Smartphone präsentieren wird. Denkbar sind jedoch neue Mittelklasse-Smartphones, neue Tablet-Modelle wie ein Xperia Z5 Tablet sowie eine neue Smartwatch - die SmartWatch 3 SWR50 kam immerhin vor 15 Monaten heraus.

Sony lädt zum MWC 2016 | (c) Sony

Sony lädt zum MWC 2016 | (c) Sony

HTC: Kleinere Launches von preisgünstigen Android-Geräten

HTC wird jüngsten Gerüchten zufolge das One M10 nicht in Barcelona, sondern im April auf einem gesonderten Event vorstellen. Eine Pressekonferenz des taiwanischen Herstellers auf dem MWC ist auch nicht geplant. Einem neu geleakten Bild zufolge wird HTC Design-Elemente des One A9 für das One M10 übernehmen und beim neuen Flaggschiff-Smartphone auf BoomSound-Lautsprecher verzichten.

HTC Vive | (c) HTC

HTC Vive | (c) HTC

Auf der Messe wird das Unternehmen daher wohl sein aktuelles Smartphone-Produktportfolio sowie die UA HealthBox, das Fitness-System von HTC und Under Armour, und das Virtual Reality-Headset HTC Vive zeigen. Kleinere Launches wird es wohl auch geben, etwa den eines 4,7 Zoll großen Einsteiger-Smartphones Desire 530 und den eines preisgünstigen Tablets, das den Modellnamen Desire T7 tragen könnte.

Und sonst so?

Und was ist mit anderen Herstellern wie Blackberry (Enterprise-Themen und Software-Lösungen) oder Nokia (will 2016 wieder Smartphones bauen, aber für andere)? Diese werden unseren Erwartungen zufolge keine neuen Smartphones oder Tablets auf dem MWC 2016 präsentieren. Wir gehen auch stark davon aus, dass Microsoft außer dem kürzlich vorgestellten Lumia 650 keine weiteren Smartphone-Neuheiten präsentiert. Was Alcatel One Touch an MWC-Neuheiten plant, werden wir im Hands-on am Sonntagmorgen erfahren.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, MWC, Smartphones, Tablet, Xperia, Android-Tablet, Galaxy-Tablet

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige