Autor:
Steffen Herget
| 0

Smartphones mit Cyanogen OS: Wileyfox startet mit Swift und Storm offiziell in Deutschland

Die Marke Wileyfox ist noch jung, erst im vergangenen Jahr startete das Unternehmen auf dem britischen Markt. Ab heute sind die zwei Smartphones Wileyfox Swift und Storm auch offiziell in Deutschland verfügbar. Die Preise sind durchaus verlockend.

Smartphones mit Cyanogen OS: Wileyfox startet mit Swift und Storm offiziell in Deutschland

Wileyfox Storm | (c) Wileyfox

Unter Wileyfox darf man sich keine große Firma mit repräsentativem Hauptquartier, Firmenwagen und ähnlichen Dingen vorstellen. Das Unternehmen spart bei solchen Sachen lieber, um seine Geräte günstiger anbieten zu können, wie Wileyfox beim Launch in Berlin zu Protokoll gab. Ab sofort sind das Wileyfox Swift und das Wileyfox Storm offiziell und exklusiv auf Amazon in Deutschland zu kaufen. Beide Smartphones setzen auf Qualcomm-Prozessoren und Cyanogen OS.

Das Storm nutzt den Snapdragon 615, das günstigere Swift den Snapdragon 410. Zu den weiteren Konstanten zählen Dual-SIM ohne SIM-Lock, LTE, erweiterbarer Speicher und große Displays. Das Wileyfox Swift kommt mit 5 Zoll und 720p daher, das Storm ist mit 5,5 Zoll und Full-HD etwas größer ausgefallen. Die Kameras mit 8 und 20 Megapixel im Storm kommen von Sony, das Swift hat zwei Samsung-Module mit 5 und 13 Megapixel an Bord. Die Kunststoffgehäuse mit Sandstone-Oberfläche tragen auf dem Rücken das schicke Wileyfox-Logo. Alle Specs hält unsere Handy-Datenbank bereit.

Blick in die Handy-Datenbank:

Um die eigenen Smartphones sicher, benutzerfreundlich und sauber zu halten, hat sich Wileyfox für Cyanogen OS als Betriebssystem entschieden. Vor allem in Sachen Privatsphäre und Datenschutz bietet das aus dem Custom-ROM entstandene Betriebssystem bessere Möglichkeiten, zudem kommt es ohne Bloatware daher und wird alle drei Monate mit Updates versorgt. Wileyfox und Cyanogen wollen das Swift und das Storm mindestens zwei Jahre mit allen Updates versorgen, für die die passende Hardware vorhanden ist.

Und die Preise? Die liegen mit 179 Euro für das Wileyfox Swift und 249 Euro für das Storm erfreulich niedrig. Beide Modelle gab es in den vergangenen Wochen bereits über Amazon Deutschland zu kaufen, allerdings nur in sehr geringen Stückzahlen und aus England importiert, wie CEO Nick Muir im Gespräch mitteilte. Nun sollen ausreichend Geräte vorhanden sein, um den deutschen Markt zu bedienen und einen Start wie in England zu vermeiden: Dort schlugen die Wileyfox-Smartphones offenbar gut ein und schnellten auf Platz 1 der Amazon-Rangliste, nach drei Tagen musste der Hersteller aber bereits ausverkaufte Lager melden und konnte erst einige Wochen später wieder liefern.

Mehr zum Thema: Dual-SIM-Handy, LTE, Smartphone, Snapdragon, Dual-SIM, Custom-ROM, Snapdragon 410

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige