Autor: Tobias Czullay 21.02.2016 - 10:00 | (4)

Alcatel Idol 4: Smartphone mit VRpackung vorgestellt

Alcatel One Touch bringt fortan – und endlich – Smartphones ohne den zusätzlichen Markennamen One Touch auf den Markt. Als erstes Vorzeigeprodukt hat Alcatel nun das Idol 4 im Gepäck, das in drei Auflagen und mit VR-Brille als Verpackung auf den Markt kommt.

Alcatel Idol 4: Smartphone mit VRpackung vorgestellt

Alcatelt Idol 4 Serie | (c) Alcatel

Alcatel hat sich entschieden, den seit 2011 auch nach der Übernahme des Smartphone-Geschäfts durch den chinesischen Technikhersteller TCL geführten Markennamen One Touch fallenzulassen. Alcatel wird künftig Alcatel heißen, das Idol 4 ist das erste große Vorzeigeprodukt der neu aufgestellten Marke. Es wird in drei verschiedenen Auflagen erscheinen, so der Hersteller in seiner aktuellen Mitteilung, als Idol 4, Idol 4 Plus und Idol 4S. Zuletzt genannte Versionen werden anstelle einer gewöhnlichen Verpackung mit einem VR-Headset ausgeliefert.

Viel hat der Hersteller selbst allerdings noch nicht verraten zu den Geräten, lediglich, dass das Idol 4 von einem Snapdragon 617 und das Idol 4S mit einem Snapdragon 652 angetrieben werden soll. Beiden ist gemeinsam, dass sie acht Prozessorkerne besitzen. Ersterer setzt sich jedoch aus zwei Quad-Core-Clustern mit Cortex-A53-Kernen, letzterer aus eine Quad-Core-Cluster mit Cortex-A72-Vierkernern und einem Cluster aus vier Cortex-A53-Kernen zusammen. Das Alcatel Idol 4S verfügt über ein 5,5 Zoll großes AMOLED-Display mit QHD-Auflösung, nähere Details zu den Bildschirmen von Idol 4 und Idol 4 Plus hat der Hersteller noch nicht bekannt gegeben. Alle Geräte der Idol-4-Serie verfügen über einen dezidierten Boom-Key, der je nach geöffneter Anwendung eine andere Aktion ausführt: Aus dem Standby öffnet er die Kamera, beim Hören von Musik soll ein Surround-Modus aktiviert werden. Als besonderes Feature preist Alcatel außerdem die flexible Audiowiedergabe der Lautsprecher von Idol 4 und Idol 4S an: Stereosound soll sowohl in Hochkanthaltung als auch im Querformat je in Stereo wiedergegeben werden.

Die Smartphones der Serie sollen nur 6,9 Millimeter dünn und von hinten und von vorne mit Glas versehen sein, der Metallrahmen ist in den Farben Gold, Dunkelgrau oder Metall-Silber gehalten. Zu den Preisen und eben näheren Details zur Ausstattung hat Alcatel noch nichts verraten. Zumindest einige weitere Informationen sowie erste Hands-on-Fotos werden wir nach unserem heutigen Termin mit dem Hersteller auf dem Mobile World Congress nachliefern.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, MWC, Smartphone, Snapdragon

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 21.02.16 12:11 TONG (Member)

    Idol 4? Das ist doch ein Samsung Galaxy S6.

    Das war mein erster Gedanke. ;-)

  2. 21.02.16 12:00 Gandalf (Advanced Handy Profi)

    Nice!
    Das alte Alcatel...immer wieder was Neues in der Pipeline.

  3. 21.02.16 11:41 Björn Brodersen (areamobile.de)

    Lieber der_henk - das muss dir nicht peinlich sein. Wir freuen uns über deinen Hinweis und haben den Fehler und den Folgefehler korrigiert. Vielen Dank!

    Björn

  4. 21.02.16 10:23 der_henk (Newcomer)

    Also zum einen heißen die Kerne A72 und nicht A73 (es gibt keine A73, das war schon in dem verlinkten Artikel falsch) und zum anderen besitzt der Snapdragon 652 nur ein Cluster davon, die anderen vier Kerne sind A53.

    Echt peinlich euch immer wieder auf solche Fehler hinweisen zu müssen, die ihr dann noch nicht mal schafft zu korrigieren.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Nachrichten zum Alcatel Idol 4
Datum Nachrichten
21.02. Alcatel Idol 4: Smartphone mit VRpackung vorgestellt
Anzeige