Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 28

LG G5 Day: Das G5 ist ein Neuanfang für LG Electronics

LG Electronics hat den Sonntag vor dem Mobile World Congress zum LG G5 Day ausgerufen. In Barcelona hat der südkoreanische Hersteller sein neues Flaggschiff-Smartphone G5 offiziell vorgestellt. Das neue Android-Smartphone ist keine Weiterententwicklung der G-Serie mit Vorgängermodellen wie G3 und G4, sondern ein Neuanfang. Das zeigt sich schon am Design des LG G5 sowie an dem speziellen Zubehör fürs Smartphone wie VR-Brille, Zusatzkamera, Wechselakku und Kameragriff.

LG G5 Day: Das G5 ist ein Neuanfang für LG Electronics

LG G5 | (c) LG

LG Electronics hat heute in Barcelona auf dem Mobile World Congress das LG G5 offiziell enthüllt. Das neue Flaggschiff-Smartphone wird in Kürze im Handel erhältlich sein und in den Farbausführungen Silber, Schwarz-Grau, Gold und Pink zur Auswahl stehen. Das 7,7 bis 8,6 Millimeter dicke Gehäus besteht aus Metall, das Gewicht des mit Android 6 Marshmallow laufenden Geräts liegt bei 159 Gramm. Einen Preis und einen Release-Termin hat der Hersteller auf der noch laufenden Pressekonferenz noch nicht genannt - diese stehen offenbar noch nicht fest.

LG G5 Hands-on | (c) Areamobile

LG G5 | (c) Areamobile

LG G5 Hands-on | (c) Areamobile

LG G5 | (c) Areamobile

 

Das LG G5 wird über einen 5,3 Zoll großen IPS-Touchscreen mit 3D-Arc-Glasoberfläche und der QHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel bedient, der im stromsparenden Always-on-Modus Benachrichtigungen anzeigt. Das funktioniert auch, wenn das Gerät in dem bereits vorab vorgestellten Quick Cover steckt. Der Always-on-Bereich als Teil des Hauptbildschirms jetzt auch kontinuierlich Uhrzeit und Datum, selbst wenn der Bildschirm sich im Schlafmodus befindet. Einen separaten zusätzlichen Display-Streifen für Nachrichten gibt es dagegen nicht.

LG G5 Hands-on | (c) Areamobile

Einschub für Akku | (c) Areamobile

LG G5 Hands-on | (c) Areamobile

Dual-Kamera und Fingerabdrucksensor | (c) Areamobile

 

Unter der Haube arbeitet der Qualcomm-Chip Snapdragon 820 mit vier Rechenkernen und Anbindung an einen 4 GB großen LPDDR4-Arbeitsspeicher. Die interne Speicherkapazität ist auf 32 GB begrenzt und kann per microSD-Karte um bis zu 2 TB erweitert werden. Der Standard-Akku des LG G5 mit Quick-Charge-3.0-Unterstützung hat eine Kapazität von nur 2.800 mAh, kann aber gegen einen größeren Wechselakku ausgetauscht werden, den es optional zu kaufen gibt. Neben erwarteten Features wie etwa LTE für schnelles mobiles Internet bietet das LG G5 auch - anders als das Samsung Galaxy S7 (Edge) einen USB-Typ-C-Anschluss.

Dual-Kamera mit unterschiedlichen Weitwinkel-Blenden

Das neue Gerät bietet auf der Rückseite zwei Kameras mit 16-Megapixel- bzw. 8-Megapixel-Auflösung, die eine mit einer 78-Grad-Standardblende und die andere mit 135-Grad-Weitwinkelblende. Die 135 Grad bedeuten einen Blickwinkel, der ungefähr 1,7 Mal weiter ist als der bestehender Smartphone-Kameras und 15 Grad weiter als das Blickfeld des menschlichen Auges, erläutert der Hersteller. Mit dieser Kamera könnten Nutzer größere Landschaftsausschnitte, höhere Gebäude oder größere Gruppen leichter aufnehmen, ohne sich weiter vom Objekt entfernen zu müssen.

An Fotoeffekten bietet das LG G5 Pop-out Picture, Film Effect und Auto Shot. Pop-out Picture kombiniert Bilder der Standard- und Weitwinkelblende, um einen Bild-im-Rahmen-Effekt zu erzeugen. Mit Film Effect haben Nutzer Zugriff auf neun Filmemulatoren. Auto Shot stellt eine Verbesserung der Kamera-Benutzeroberfläche (UX) dar. Die Funktion nimmt automatisch das Selfie auf, wenn ein Gesicht erkannt wird.

LG Friends: Zubehör erweitert den Funktionsumfang des LG G5

Das untere Ende des Smartphones lässt sich herausziehen, um beispielsweise einen stärkeren Akku einzuschieben. Das ist jedoch nicht das einzige Wechsel-Zubehör für das LG G5. LG ergänzt das G5 mit "LG Friends", einer Familie komplementärer Geräte, die Smartphone etwa in eine Digitalkamera oder eine HiFi-Anlage verwandeln.

LG Cam Plus ist beispielsweise ein Kameramodul, das über den Einschub auf der Unterseite des Geräts direkt am G5 angebracht werden kann. So profitieren Nutzer von der komfortablen Handhabung und bequemen Kontrolle einer digitalen Spiegelreflexkamera. Das LG Cam Plus bietet physische Tasten zum Ein- und Ausschalten sowie für Verschluss, Aufnahme, Zoom und LED Display. Es verfügt auch über Funktionen, die gewöhnlich dedizierten Kameras vorbehalten sind, wie einen intuitiven Autofokus und eine Belichtungssperre. Angeschlossen am LG G5 bietet das LG Cam Plus eine zusätzliche Batteriekapazität von 1.200 mAh und bringt so die Gesamtkapazität des G5 auf 4.000 mAh.

LG G5 | (c) LG Electronics

LG Cam | (c) LG Electronics

LG G5 | (c) LG Electronics

LG Hifi Plus | (c) LG Electronics

 

Der LG HiFi Plus mit B&O Play ist ein neuartiger, portabler HiFi-DAC-Audio-Player, den LG zusammen mit B&O Play entwickelt hat. Das Modul bietet nicht nur die Up-Sampling-Technologie des 32-bit-HiFi-DAC, der im LG V10 zur Verfügung steht, sondern ermöglicht die Wiedergabe von nativem 32-bit, 384 KHz High Definition Audio. LG HiFi Plus mit B&O Play kann sowohl als Modul des LG G5 eingesetzt werden als auch als separater HiFi DAC an ein beliebiges Smartphone oder einen beliebigen PC angeschlossen werden.

LG Friends: Offene Plattform für Partnergeräte für das G5

Unter dem Begriff "LG Friends" startet LG außerdem eine Plattform mit offener API für Partnergeräte, mit denen der Funktionsumfang des LG G5 erweitert werden kann. Friends Manager ist die zentrale App des LG-Friends-Ökosystems und aktuell nur für das G5 verfügbar. Über die App verbindet sich das G5 mit den Partnergeräten. Friends Manager erkennt Geräte in der Nähe automatisch und erstellt schnell eine Verbindung in drei einfachen Schritten. In diesem Zusammenhang wichtig: Zunächst gibt es keinen klassischen App-Drawer auf dem LG G5. Erst später nach einem Update sollen die Nutzer den UI-Aufbau wählen können.

Die auf dem MWC vorgestellten Partnergeräte sind:

  • Die LG 360 Cam ist eine kompakte 360-Grad-Kamera mit zwei 13-Megapixel-Weitwinkelkameras, einem 1.200-mAh-Akku und 4 GB internem Speicher. Die Cam bietet einen manuellen Modus, 2K-Video und 5.1-Surround-Aufnahmen mit drei Mikrofonen. Eine Partnerschaft mit Google ermöglicht es Nutzern, mit der 360 Cam aufgenommene Bilder auf Street View und YouTube 360 hochzuladen und so ihre Inhalte mit anderen zu teilen.
  • Die LG 360 VR ist eine Virtual-Reality-Brille, die Kunden mit einem Spezialkabel an das G5 anschließen und für den Transport zusammenfalten können. Die Brille funktioniert ausschließlich zusammen mit dem G5. Das Gerät ist sowohl mit Bildern und Videos kompatibel, die mit dem G5 aufgenommen wurden, als auch mit allen Google-Cardboard-Inhalten.
  • Der LG Rolling Bot ist ein Partnergerät, das wie ein Ball rollt, während es Fotos und Videos mit seiner eingebauten 8-MegapixelKamera aufnimmt. Das Gerät lässt sich beispielsweise als Sicherheitssystem für das Zuhause nutzen, als Spielkamerad für das Haustier oder als Fernsteuerung für kompatible Haushaltsgeräte. 
  • Das LG Tone Platinum (HBS-1100) ist ein Bluetooth-Kopfhörer,mit "Balanced-Armature"-Schallwandlern, der den aptX-HD-Codec für möglichst verlustfreie 24-bit-Audioqualität verwendet.
  • Mit dem LG Smart Controller können Nutzer Drohnen - und andere smarte Geräte - steuernund dabei über den Bildschirm des LG G5 den Videostream der Drohne live einsehen und den unbemannten Flugkörper intuitiv über die Hebel des LG Smart Controller steuern.
  • H3 by B&O Play ist eine Serie von Highend-Kopfhörern, die den hochwertigen 32-bit-Sound des LG Hi-Fi Plus mit B&O Play rüberbringen. H3 by B&O Play ist mit allen LG Smartphones kompatibel.
LG G5 | (c) LG Electronics

LG Friends für das LG G5 | (c) LG Electronics

A propos "LG G5 Day": Dass der Hersteller aus Südkorea sein neues Flaggschiff-Smartphone heute auf dem MWC vorstellt, zeugt von seinem Selbstbewusstsein. Am Abend wird Samsung wird Wettbewerber Samsung sein Top-Smartphone Galaxy S7 (Edge) präsentieren. Beide Geräte konkurrieren dann im Spitzensegment um die Käufer.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, MWC, Smartphone, Neuvorstellung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 28 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 22.02.16 12:41 cookieman (Professional Handy Master)
    @tong

    nicht grausilber sondern Titan, wie bei den AV Receivern von Yamaha. An sich eine schöne Farbe. Feine Sache der Austauschbare Akku, interessante Lösung, und der Magic Slot finde ich auch nicht schlecht. An sich kein schlechtes Smartphone.

  2. 21.02.16 23:24 chief (Advanced Handy Master)

    @Gandalf
    Gibt es von LG bereits einen größeren Akku? Habe da noch nichts gehört.

    @Thema
    Geschmäcker sind verschieden. Meine trifft LG mit dem G5 mal überhaupt nicht. Und dann auch noch das Dualkamera Setup mit unterschiedlich Lichtstärken Optiken. Mir total unverständlich. Die Hardware (SD820, 4GB RAM) ist auch nix besonderes und der Magic Slot, wird zum Marketing Gäg. Was soll dieser Kameragriff? Warum nicht ein Modul mit einer deutlich besseren Kamera, die zb. auch eine optischen Zoom mitbringt? Und das B&O Modul habe ich noch nicht ganz verstanden. Es funktioniert auch mit anderen Smartphones? Für was? Irgendwie, für mich, alles Quatsch. Aber vielleicht bringt LG noch interessante Module.

    Bin auch mal gespannt wie langlebig diese Verriegelung sein wird.
    Sind schon Preise für die Erweiterungen bekannt? Zu teuer dürfen die nicht werden, wenn es zünden soll.

    Da hat mich Samsung mit dem S7 Edge bisher eher überzeugt. Auch wenn es nur einen micro USB Anschluss hat und man uns hier die Dual Sim Fähigkeit gestrichen hat.

  3. 21.02.16 22:16 benthepen (Advanced Handy Master)

    Warum nicht gleich ein 4000mAh Akku, dann muss man auch nix wechseln. Glaube auch nicht, das sich viele so ein wechselteil kaufen um dann vielleicht eine etwas bessere oder einfacherer Handhabung der Kamera zu haben.
    Finde die Richtung, die LG damit geht ja eigentlich nicht schlecht, aber es ist auch ne Menge Marketing mit drin, um sich abzugrenzen, sonst wäre das G5 wohl eher zu wenig geworden. Es ist tatsächlich ein Neuanfang mit dem G5....
    Das Design finde ich zwar auch etwas zu feminin, aber etwas runder scheint im Trend zu liegen. Ich finde es gar nicht so schlecht....

  4. 21.02.16 18:42 N73Willi (Handy Profi)

    Insgesamt finde ich das Gerät auch sehr interessant... hätte mir trotz SD Erweiterung noch etwas mehr Speicher gewünscht... bei meinem Note 4 kommt es oft vor das teilweise nicht mehr Updates für die Apps auf einmal machen kann bis ich Platz geschafft habe bzw. auf die SD verschiebe... Aber damit kann ich mittlerweile Leben... Ich frage mich nur ob diese CAM Modul der einzige Weg sein wird (vom Hersteller selber) um die Kapazität noch etwas aufzupumpen, oder ob da noch was kommt... Denn durch diese Schnittstelle unten würde mir als Außenstehender sofort der Gedanke kommen, dass man da doch ohne Problem noch ein Art Case bringen könnte, das das Gerät möglicherweise ummantelt dadurch im Vergleich deutlich weniger aufträgt, als vergleichbare Lösungen, die als Case noch auf den USB Port gesteckt werden und das Gerät noch verlängern... 1200mAh wären da ohne weiteres möglich und würden auch nicht wirklich auftragen... das wäre doch saß Erste worauf ich bei der Entwicklung von Modulen für das Gerät gekommen wäre... der Umweg über dieses Cam Modul ist eher suboptimal... vielleicht fast sich ja ein Drittanbieter ein Herz, sofern LG das toleriert...

  5. 21.02.16 18:22 Jackthehype (Advanced Member)

    Leider sehr groß und 0,3" zu viel Display...

    Also hässlich kann LG. Vorne echt in Ordnung, aber Rückseite schlimmer als das Google 6P. Kein Appdrawer ist genauso dämlich aus meiner Sicht, aber gut LG konnte noch nie wirklich Software... Der kleinere Akku mit der Always-On Funktion ist echt sinnlos. Man hat natürlich weiterhin höhere Auflösung als Full HD, wird bestimmt eine hohe Display-On Zeit bieten können :p

    Jedoch ist der wechselbare Akku echt nice, das sollte eigentlich alle so anbieten! Die Erweiterungen kauft eher eine kleinere Käuferschicht, aber darauf kann man aufbauen.

  6. 21.02.16 18:19 nohtz (Professional Handy Master)

    @socmed
    "LG hat scheinbar den App-Drawer entfernt - das kann ich schon bei den meisten China-Phones nicht verstehen"
    --> http://www.mobiflip.de/android-n-koennte-ohne-app-drawer-daher-kommen/

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige