Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Björn Brodersen
| 2

SanDisk stellt schnelle microSD-Karte für 4K-Videoaufnahmen vor

SanDisk bringt im zweiten Quartal eine neue, ultraschnelle microSD-Karte für 4K-Videoaufnahmen mit Action-Kameras, Drohnen oder Smartphones heraus. Die Lesegeschwindigkeit der SanDisk Extreme PRO microSDXC beträgt bis zu 275 MB/s.

SanDisk stellt schnelle microSD-Karte für 4K-Videoaufnahmen vor

Schnelle microSD-Karte von SandDisk | (c) SanDisk

SanDisk hat eine microSD-Karte für Action-Kameras, Drohnen und Smartphones vorgestellt, die Datenübertragungsraten von bis zu 275 MB/s (lesen) bzw. 100 MB/s (schreiben) erreicht. So lassen sich hochauflösende Inhalte wie etwa 4K-Videoaufnahmen schneller als bisher übertragen. Der Hersteller verspricht eine dreimal höhere Geschwindigkeit als bei seiner bisher schnellsten microSD-UHS-I-Karte. Die SanDisk Extreme PRO microSDXC UHS-II unterstützt Class 10 und UHS Speed Class 3 (U3) und wird im zweiten Quartal dieses Jahres mit Speicherkapazitäten von 64 GB oder 128 GB erhältlich sein. Die 64-Gigabyte-Variante wird 159,99 Euro (UVP) kosten, die 128-Gigabyte-Ausführung 319,99 Euro. Mitgeliefert wird ein USB-3.0-Kartenleser, mit dem die Dateien auf einen PC übertragen werden können.

Tipps für Wahl und Kauf einer wechselbaren Speicherkarte im microSD-Format für das Smartphone liefert euch unser aktueller Ratgeber. Dort erklären wir auch die von den Herstellern verwendeten Format- und Klassenbezeichnungen wie microSDXC und UHS-II. Weitere Informationen zur neuen microSD-Karte von SanDisk finden sich auf der Website des Herstellers.

Mehr zum Thema: microSD, Smartphones

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 23.02.16 02:22 N73Willi (Handy Profi)

    Ich stelle mir die gleiche Frage, bei der derzeitigen Kompression reichen doch die jetzigen Karten aus... Sollte sich das irgendwann ändern, würde ich zu solchen Preisen nicht die Karten kaufen... Da würde ich mir lieber was im internen Speicher frei halten und die zeitnah in einem ruhigen Moment zur Archivierung auf die Karte (ne normale jetzige) rüberziehen...

    Ich sehe da nur die Gefahr, dass die Hersteller sowas lästiges wie internen Speicher immer weiter verkleinern (sofern sie nicht mehrere Speicherversionen mit saftigen Aufpreis bieten) wenn die SpeicherKarten sich von der Geschwindigkeit immer weiter an einen interne Speicher rantasten...Denn interner Speicher führt zu abgaben für die GEMA etc... dann könnte es irgendwann so sein das das OS auf dem internen Speicher ist, sonst nichts und man als Kunde auch nicht zugreifen kann... dann muss man beim Erwerb des Geräts nach den Bedürfnissen noch die Karte extra kaufen, damit was geht...

    Ist ja bei Kameras schon lange meistens so... Die haben ein paar MB Speicher damit die Leute im Laden auch mal testen können, aber nach 5 Bildern oder so meldet sich das Teil schon...

  2. 22.02.16 20:58 Silver Harlequin (Member)
    Nutzen?

    Welches Smartphone nutzt intern so schnelle Übertragungen bzw. wird diese Geschwindigkeit auch unter M6 erreicht?
    Persönlich hab ich festgestellt das für die 4k-Aufnahmen auf dem Z2 die Extreme (U1) auch ausreicht.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige