Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Christopher Gabbert
| | 9

iOS 9.3: Streicht Apple gewisse Pencil-Funktionen absichtlich? [Update]

Auch mit der vierten Beta-Version von iOS 9.3 stehen zuvor eingeführte Pencil-Funktionen auf dem iPad Pro nicht mehr zur Verfügung. Reduziert Apple den Funktionsumfang des iPad-Stylus absichtlich?

iOS 9.3: Streicht Apple gewisse Pencil-Funktionen absichtlich? [Update]

Apple iPad Pro mit Apple Pencil | (c) Areamobile

Den Pencil hatte Apple bei der Präsentation des iPad Pro als herausragendes Funktions-Werkzeug für kreative und produktive Menschen angepriesen. Doch statt mehr wird es offenbar künftig weniger Funktionen für den drucksensitiven Stylus geben: In der neuen Vorschau-Version von iOS 9.3 lässt sich mit dem Apple Pencil nicht scrollen oder innerhalb von Anwendungen navigieren. Lediglich zum Aktivieren von Schaltflächen, um etwa einen Schalter umzulegen, oder für die Texteingabe und zum Zeichnen lässt sich der Stift noch nutzen. Damit wird unter anderem die Bedienung von iMovie mit dem Apple Pencil einfältiger. In der Anwendung lassen sich mit dem Stift nur noch Elemente per Drag and Drop markieren und bewegen. Gerade für kreative Nutzer, an die sich Apple mit dem iPad Pro wendet, ist das eine spürbare Einschränkung. Auch in anderen Anwendungen stört der ständige Wechsel zwischen Pencil und den Fingern den Workflow.

Bereits in der dritten Vorschauversion von iOS 9.3 waren die Funktionen des Apple Pencil bereits eingeschränkt worden. Beta-Tester hofften jedoch darauf, dass es sich dabei um einen Fehler handelt und Apple die Funktion mit der vierten Beta wieder nachliefert. Da das jedoch nicht geschehen ist, handelt es sich scheinbar um eine bewusste Entscheidung. Wie Myke Hurley, Mitbegründer von Relay.fm, in seinem Podcast berichtet, hat er von einer anonymen Quelle aus dem Apple-Umfeld erfahren, dass es sich nicht um einen Fehler handelt und Apple die Funktionen bewusst entfernt hat.

Über die Motive Apples kann derzeit nur spekuliert werden. Bis zur erwarteten finalen Freigabe von Apple iOS 9.3 am 15. März dauert es noch knapp drei Wochen. Bislang sieht es allerdings nicht so aus, als wenn Apple die Änderungen wieder zurücknehmen wird. Schließlich war der Aufschrei nach der dritten Beta schon groß.

[Update 23.02.2016, 22:30 Uhr]

Apple hat gegenüber The Verge klar gestellt, dass die in der aktuellen Beta-Version von iOS 9.3 fehlenden Funktionen für den Apple Pencil in der nächsten Testversion wieder enthalten sein werden. Man arbeite derzeit daran diese zu verbessern, auch wenn das Unternehmen noch immer der Auffassung ist, dass der Finger das beste Werkzeug für die Eingabe ist.

Mehr zum Thema: iPad, Apple-Gerüchte, Tablet, iOS Update, iPad-Gerüchte, Apple-Tablets, Apple A7, iOS 9, iOS 9.3

via MacTechNews

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 9 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 24.02.16 09:50 Fritz_The_Cat (Handy Master)
    @ chief:

    " Warten wir mal die finale Version von iOS9.3 ab und wie deine Meinung dazu dann ausfällt ;) "

    ==> Genau das war mein Vorschlag bereits in #3. Warum also nicht gleich so? ;-)

  2. 24.02.16 08:53 nohtz (Professional Handy Master)

    wenn man mit dem stift dann wieder nur malen kann, ist es mit der produktivität (da will apple ja in verbindung mit dem ipad "pro" ja hin) auch nicht weit her

  3. 24.02.16 08:31 Applenerd (Handy Profi)

    Apples GUI-Experten sind offensichtlich der Meinung gewisse Funktionen sollte man lieber mit den Fingern durchführen.
    Bei so etwas kippt das positive"Den User an die Hand nehmen" (u. a. redundanten Funktionen zu meiden) schnell in "Bevormundung".

    Ich glaube, viele iOS-Nutzer mögen es, dass man bei iOS nicht alles auf zehn verschiedene Arten machen kann und man nicht mit redundanten Möglichkeiten überschüttet wird, aber der Grad ist schmal. ;)


    In diesem Fall: Wenn ich den Stift schon in Hand habe, dann will ich damit auch scrollen, oder?

  4. 23.02.16 22:47 nohtz (Professional Handy Master)

    dämlich aus usersicht finde ich die "aktion" allemal

  5. 23.02.16 22:43 chief (Advanced Handy Master)

    Ich zitiere mal aus der Quelle

    "Warum Apple die zuvor existierenden Funktionen strich, ist nicht bekannt. Denkbar wäre allerdings, dass Apple damit konsequent der eigenen Produktbeschreibung folgt. Demnach ist der Apple Pencil ganz explizit kein Finger-Ersatz und kein Stylus - sondern ein hochpräzises Zeichenwerkzeug. Jony Ive gab zudem an, er mache sich Sorgen, dass Nutzer den Sinn des Apple Pencil missverstehen könnten und der Meinung sind, der Stift ersetze fortan die bisherige Touch-Bedienung. Da Apple lange Zeit argumentierte, Touch-Bedienung sei Stylus-Bedienung weit voraus, passt ein Apple-Stylus natürlich nicht in die bisherige Politik - weswegen Apple jenes Eingabegerät auch bewusst als "Pencil" und eben nicht als "Stylus" vermarktet."

    Warten wir mal die finale Version von iOS9.3 ab und wie deine Meinung dazu dann ausfällt ;)

    Die Kommentare dort sagen übrigens auch alles.

  6. 23.02.16 20:52 Fritz_The_Cat (Handy Master)

    Und? Ist die Beta etwa die finale Version?^^

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige